Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: CD-Player

Einzeltest: Electrocompaniet EMC 1 Mk V


CD-Player Electrocompaniet EMC-1 Mk V

19275

Electrocompaniet überarbeitet seine Classic Line und nimmt Verbesserungen an mehreren Geräten gleichzeitig vor. Wir wollen sehen, ob sich ein so bekanntes Prinzip wie ein CD-Player überhaupt noch verbessern lässt.

Digitale Dateien haben den Vorteil, dass die gespeicherten Informationen kein Gewicht haben. Natürlich wiegt eine Festplatte schon etwas, doch auf die Menge der beherbergten Lieder gerechnet, kann man Musik kaum platzsparender lagern. Auch CDs sind eigentlich eine gute Möglichkeit, viel Musik mit wenig Masse aufzubewahren. Selbst mit einer Hülle aus Plastik oder sogar Metall, wiegt ein einzelnes Album nur wenige Gramm. Nimmt man nur den runden Datenträger selbst, bewegen wir uns in Bereichen, die man bei einzelnen Discs fast vernachlässigen kann. Umso erstaunlicher also, dass ein CD-Player, der Scheiben mit so geringen Gewicht ausliest, selbst so massiv sein kann, wie Electrocompaniets EMC 1 in der gerade neu erschienenen Mk-V-Version. Satte 18 Kilogramm bringt der Player auf die Waage und wiegt damit mehr als so mancher ausgewachsene Vollverstärker. Dabei ist der EMC 1 allerdings nicht einfach nur schwer, denn auch die Abmessungen des Gerätes sind für ein rein auf die Wiedergabe von CDs spezialisiertes Quellgerät durchaus anständig. Fast einen halben Meter breit, beinahe genauso tief und immerhin 18 Zentimeter hoch besitzt der EMC 1 eine Präsenz, die eines Geräts der Referenzklasse absolut würdig ist. Gleiches gilt für die generelle Anmutung und Verarbeitung des Systems.

Bei knappen Spaltmaßen zwischen den einzelnen Segmenten des Gehäuses, die wiederum üppige Materialstärken aufweisen und damit ihren Teil zum erwähnten Gewicht beitragen, merkt man schon beim Auspacken, dass es hier ernst wird. Direkt von vorne merkt man von der Aufteilung des Players in seine drei Arbeitsbereiche kaum etwas. Eine dicke Acrylplatte dient wie bei allen Classic-Line-Systemen als edle Front, garniert mit den typischen goldenen Tasten und der Modellbezeichnung. Bei der neuen Mk-V-Version allerdings gehen es die Norweger etwas dezenter an als bisher und reduzieren die glänzenden Buchstaben auf ein Minimum. Firmenname, Logo und die Lettern EMC 1 Mk V sind geblieben. Dazu kommt das blau leuchtende und nach Geschmack dimmbare Display. Alles wie aus einem Guss. An der Oberseite bemerkt man schließlich, dass der mittlere Teil des Players weniger hoch ist als die beiden Seiten. Der gewonnene Platz wird benötigt, um dem Verschluss des Top-Loader- Laufwerks beim Öffnen den nötigen Raum zu geben. Wunderbar leicht gleitet die Abdeckung nach hinten und gibt den Blick auf das neue Laufwerk des EMC 1 frei. Wurden in den vorherigen Baureihen Antriebe von Philips verwendet, setzt man beim Mk V Modell nun auf ein Laufwerk der österreichischen Firma Stream Unlimited, das mit der aufwendigen Halterung und dem Lager alleine schon knappe acht Kilo wiegt.

Preis: um 5800 Euro

Electrocompaniet EMC 1 Mk V


-

 
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 02.03.2020, 09:55 Uhr
207_20082_2
Topthema: Atemberaubend
Atemberaubend_1604910786.jpg
Trinnov Altitude 32

Neue 3D-Tonformate erfordern enorme Rechenpower und sollte der AV-Prozessor über eine Raumeinmessung verfügen. Der Altitude 32 von Trinnov beherrscht das alles auf absolutem Profi-Niveau und ist sogar für zukünftige Erweiterungen bestens gerüstet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages