Kategorie: DAB+ Radio

Einzeltest: Tivoli Audio Music System Home Gen. 2


Stil- Ikone

DAB+ Radio Tivoli Audio Music System Home Gen. 2 im Test, Bild 1
20972

Was haben Mini, Käfer und Fiat 500 mit Tivoli Audio gemeinsam? Richtig, alle haben berühmte Vorfahren, die sich hauptsächlich durch ihr markantes Design vom Mainstream absetzten. Die Neuen setzen die Designsprache erfolgreich fort, stecken aber voller modernster Technik. Auch das Tivoli Musik System Home der Generation 2 macht diesbezüglich keine Ausnahme. Wir finden, dass das Design- Radio weitaus mehr Qualitäten aufzuweisen hat, als bewundernde Blicke auf sich zu ziehen.

Das Tivoli Musik System gibt es außer in Walnuss, wie unser Testmuster, wahlweise in Schwarz und Weiß. Die Frontpartie mit den Bedienelementen in der Mitte und der Lautsprecherabdeckung ist beim weißen und dem Walnuss-Gehäuse in Grau gehalten, beim schwarzen Gehäuse ebenfalls Schwarz. Die vier Füße sind separat verpackt und werden in vorhandene Bohrungen im Boden gesteckt.

DAB+ Radio Tivoli Audio Music System Home Gen. 2 im Test, Bild 2DAB+ Radio Tivoli Audio Music System Home Gen. 2 im Test, Bild 3DAB+ Radio Tivoli Audio Music System Home Gen. 2 im Test, Bild 4DAB+ Radio Tivoli Audio Music System Home Gen. 2 im Test, Bild 5DAB+ Radio Tivoli Audio Music System Home Gen. 2 im Test, Bild 6
Man kann sie aber auch weglassen, dann ist das Radio eben ein paar Zentimeter niedriger, sieht aber auch nicht mehr ganz so schön aus. Das Musik System Home der zweiten Generation gehört nicht umsonst zur Art-Kollektion des Herstellers.  

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Installation und Bedienung leicht gemacht

 
Die kombinierte Antenne für UKW und DAB+ ist bereits montiert, die AM-Antenne liegt ebenfalls bei und wird bei Bedarf in den AUX-Eingang gesteckt. Airplay 2 und Google Chromecast sind bereits integriert, damit lassen sich dann Dienste wie Spotify, Apple Music, Google Play, Tidal, Deezer, Pandora, TuneIn und andere problemlos auf das Musik System Home streamen. Trotz aller modernen Streaming-Fähigkeiten, Bluetooth ist ebenfalls integriert, ist das Tivoli nicht schwieriger zu Bedienen als das altbekannte und bewährte Küchenradio. Eingeschaltet wird mit einem Druck auf den linken Drehknopf, durch erneutes Drücken wird die Quelle ausgewählt. Zur Einstellung der Lautstärke wird derselbe Knopf gedreht. Angezeigt wird alles im großen runden Display in der Mitte. Mit dem Knopf rechts neben dem Display zappt man mit drücken und drehen durch die Einstellungen. Die Abstimmung der Sender erfolgt über den großen Ring, der das Display einrahmt. Zwar lässt sich das alles auch mit der mitgelieferten Fernbedienung machen, wer jedoch ein Faible für satt laufende Drehsteller und gut gemachte Mechanik hat, wird das Tivoli gern direkt am Gerät bedienen.  

Bester Klang


Ist alles Angeschlossen und die Netzwerk-Verbindung eingerichtet, geht es sogleich an den Musikgenuss. Die Empfangsqualität sowohl von herkömmlichen UKW- als auch von DAB+-Sendern ist sehr gut, beste Voraussetzungen für einen hervorragenden Radioklang. Im Tivoli Musik System werkeln insgesamt vier Lautsprecher, zwei pro Stereokanal. Jeweils ein 3,5-Zoll Tieftöner und ein 0,75-Zoll Hochtöner teilen sich die Frequenzarbeit pro Kanal. Das Gehäuse ist nicht nur groß, sondern auch sehr solide, so dass den Tieftonlautsprechern genug Volumen für ihre Arbeit zur Verfügung steht. Das steife Gehäuse sorgt außerdem dafür, dass auch bei höheren Pegeln nichts dröhnt, es sei denn, der Standort ist nicht ganz optimal gewählt. In diesem Falle lässt sich der Bass kurzerhand begrenzen. Bass Cut heißt das entsprechende Untermenü, mehr Möglichkeiten zur Klangregelung gibt es nicht, die sind aber auch nicht notwendig. Die Hochtöner sorgen nicht nur für eine hohe Sprachverständlichkeit, sie liefern außerdem das richtige Quäntchen Auflösung für ein breites Stereoklangbild. Insgesamt sorgt das Musik System Home für eine Klangfülle, die selbst in der großen Wohnküche vollkommen ausreicht, wenn man möchte sogar im Wohnzimmer.

Fazit

Das Musik System Home von Tivoli Audio ist nicht nur ein Hingucker, es verwöhnt darüber hinaus mit außergewöhnlicher Klangqualität. Der Spagat, neben dem Radioempfang auch diverse Streamingdienste sowie andere Quellen mit nur wenigen, übersichtlichen Bedienelementen zu dirigieren, war schon immer eine Spezialität von Tivoli Audio.

Preis: um 900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

DAB+ Radio

Tivoli Audio Music System Home Gen. 2

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2021 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Klang 40%

Praxis 40%

Ausstattung 10%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Sintron, Iffezheim 
Telefon 0 72 29 / 18 29 - 0 
Internet www.sintron.de 
Ausstattung
- DAB+, AM-/FM-RDS-Tuner 
- WiFi, Bluetooth, SPDIF-, Aux-Eingang 
- Airplay 2, Google Chromecast, Spotify Connect 
- Kopfhörer-Anschluss 
- Fernbedienung 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 410/221/165 
Stromverbrauch (Betrieb/Standby in Watt) 25 W/0,7 W 
+ sehr guter Klang 
+ pfiffige Bedienung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 22.10.2021, 10:02 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)