Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
260_20510_2
Reich_beschenkt_1620031044.jpg
Topthema: Reich beschenkt Mundorf MA 30 Final Edition

Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Einzeltest: Bryston BDP-3


Lampenfieber

17275

Im High-End-Bereich stellt sich oft die Frage, ob man seine Musik oder seine Anlage hören möchte. Bryston macht seine Präferenzen offensichtlich.

Seit einiger Zeit steht in unserem Hörraum ein Bryston BDA-3 Digital-Analog-Wandler im Rack. Leser erinnern sich, dass der DAC schon vor einer Weile von uns getestet wurde. Dennoch steht er noch immer, oder besser gesagt wieder dort. Vergessen wurde er dort nicht, denn der BDA-3 dient uns bei den Tests von Streamern und Musikservern als Standard-DAC, mit dem die digitalen Quellen gespielt werden. Enorm gut ausgestattet und vor allem versehen mit toller Technik, die von den Entwicklern auf ein einziges Ziel ausgerichtet wurde: die möglichst präzise Wandlung aller Signale. Genau das liefert Brystons Wandler. Das Rampenlicht ist für andere da, die er gut aussehen lassen möchte. Er ist kein Entertainer, sondern eher der Roadie der Band, der dafür sorgt, dass jeder Auftritt perfekt abläuft und der Sound zu jeder Zeit stimmt. Diese Werte sind seinen kanadischen Entwicklern wichtig, denn bevor Bryston sich auf den HiFi-Markt konzentrierte, stellte man Equipment für den professionellen Aufnahmebereich her. Da zählen Ergebnisse mehr als Spielereien und Optik. Eine Philosophie, die sich die Firma bis heute in Grundzügen erhalten hat und auch bei unserem Redaktionswandler bemerkbar ist. Aus der gleichen Modellreihe wie der BDA-3 stammt auch unser jetziges Testgerät der Firma, der BDP-3. Ein schnelles Aufschlüsseln der Akronyme macht die Funktion schnell klar: Bryston Digital Player.

34
Anzeige
REVOX TAUSCHZEIT: Für Joy Musiksysteme, Lautsprecher G-Serie, T700 Turntable
qc_Vorlage_Tauschzeit_instagram_1080x1080_Revox_LautsprecherAudiosysteme_V1_klicken_1621260596.jpg
qc_Revox-Button-TAUSCHZEIT-Angebot-Lautsprecher-Audiosysteme-home_2_1621260596.png
qc_Revox-Button-TAUSCHZEIT-Angebot-Lautsprecher-Audiosysteme-home_2_1621260596.png

>> Mehr erfahren

Ein Quellgerät also, das die rein digitale Seite der Audiowiedergabe übernehmen und dabei die gleiche Konsequenz an den Tag legen soll wie der DAC. Wie ernst es Bryston um die akkurate Wiedergabe von Bits ist, sieht man am BDP-3 an fast jeder Ecke, denn hier wurde das h ema Digitalaudio beinahe schon zur Obsession. Besonders gut ist dies bei den verschiedenen USB-Anschlüssen des Players zu erkennen. Insgesamt bietet Brystons Digital-Flaggschiff satte acht A-Ports zur Verbindung verschiedener Geräte. In erster Linie dienen diese als Zugang für externe Festplatten und USB-Sticks, auf denen Musik gespeichert ist. Für das Hören zwischendurch gibt es neben den Anschlüssen auf der Rückseite des BDP-3 noch zwei Buchsen an der Front, die leicht erreichbar sind. Wirklich deutlich werden Brystons Ansprüche aber erst mit einem Blick auf das Heck des Gerätes. Drei 2.0-Anschlüsse werden dort von ebenso vielen Ports nach Standard 3.0 ergänzt, die eine nochmals deutlich gesteigerte Datenrate ermöglichen, wenn passende Geräte angeschlossen sind. Diese Schnittstellen eignen sich besonders für den Anschluss von Massenspeichern und das Auslesen der Musik. Die USB-Buchsen mit dem geringeren Standard sind hingegen eher dafür da, die Datenströme an einen passenden D/A-Wandler weiterzuleiten.

Preis: um 4900 Euro

Bryston BDP-3


-

Bildergalerien

/test/dlna-_netzwerk-_clients_server_player/bryston-bdp-3_17275
Elac- ELAC – The Life of Sound. - Bildergalerie , Bild 1
ELAC – The Life of Sound.
SV Sound- SVS 3000 Micro Subwoofer - Bildergalerie , Bild 1
SVS 3000 Micro Subwoofer
>> zur Galerieübersicht
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 25.02.2019, 15:03 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann