Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: DVD Film

Filmrezension: Magic Mike (Concorde)


Magic Mike

7307

Waschbrettalarm in Steven Soderberghs Tanzfilm mit Botschaft

Magic Mike ist der Topstar im Stripper-Team von Dallas. Seine Auftritte bringen die Kohle und lassen seinen Chef davon träumen, irgendwann mit dem Team nach Miami zu wechseln und dort richtig Geld scheffeln zu können. Mike jedoch würde sich gerne als Möbeldesigner verwirklichen, scheitert aber immer wieder aufgrund nicht gewährter Kredite. Als er den jungen Adam kennen lernt, der sich schnell als Jungstar im erotischen Tanzbusiness erweist und das Leben aus Drogen, Alkohol und schnellem Sex in vollen Zügen genießt, merkt Mike, dass er sich entscheiden muss, wie er weiter macht ... Im zentralen Dialog zwischen Adam und Mike dankt der Jungstar dem Toptänzer dafür, dass er ihn in diese Szene geführt und ihm all den Spaß, die Mädchen und das Geld ermöglicht hat. Spätestens hier merkt der Zuschauer, dass es eigentlich das falsche Leben ist. Steven Soderbergh schmückt diese Erkenntnis mit gut getimten Tanzszenen und toller Musik. Hauptdarsteller Channing Tatum, der sich vor seiner Schauspielkarriere als Striptänzer verdingte, liefert nicht nur die Idee zum Film, sondern auch gemeinsam mit dem süffisant auftretenden Matthew McConaughey eine bravouröse Vorstellung ab. 

Bild und Ton


Mit guten Kontrasten und angenehmer Schärfe punktet das Bild der DVD. Gerade die bunt beleuchteten Tanzeinlagen lassen den Film echt und strahlend erscheinen. Da verzeiht man gelegentliche Unruhen. Beim Ton dominieren abseits der Musikszenen die Dialoge. Wenn der Soundtrack jedoch zum Einsatz kommt, werden alle Lautsprecher effektvoll und dynamisch bedient. 

Extras


Das sechsminütige Feature „Backstage“ zeigt, dass außer Channing Tatum keiner der Darsteller zuvor auf ähnliche Weise getanzt hatte, was durchaus für komische Momente am Set sorgte.

Fazit

Kurzweiliger Tanzfilm, der die „Burlesque“-Sichtweise vertauscht.
Ganze Bewertung anzeigen
Magic Mike (Concorde)

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 22.02.2013, 10:53 Uhr