Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: LG 55UJ7509


Cooler Entertainer

Fernseher LG 55UJ7509 im Test, Bild 1
14565

Sie überlegen, einen neuen Fernseher anzuschaffen, der auf der Höhe der Zeit ist, sich gut bedienen lässt und ein großes Bild für einen bezahlbaren Preis bietet? Dann könnte der 140-cm-TV 55UJ7509 von LG genau richtig für Sie sein. Lesen Sie hier, wie er sich in unserem Test geschlagen hat.

Standfuß und Gehäuse des 55UJ7509 sind optisch ansprechend gestaltet. Hochwertige Kunststoffe, die beim Bildschirmrahmen und am Standfuß wie gebürstetes Metall glänzen, und eine saubere Verarbeitung machen den Fernseher zu einem schmucken Blickfang im Wohnzimmer. Auch seine Ausstattung kann sich durchaus sehen lassen. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Verbunden und vernetzt


Wer noch einen älteren DVD-Player (ohne HDMI) oder gar einen Videorekorder anschließen möchte, findet auf der Rückseite des 55UJ7509 ein Set von fünf Cinchbuchsen als analoge Bild- und Toneingänge, welche sich mithilfe eines Adapterkabels auch als Scarteingang benutzen lassen. Als Bildsignale werden hier FBAS („Video“) und YUV angenommen. Zeitgemäßer als analoge Zuspielgeräte sind freilich digitale Signalquellen wie Blu-ray, Mediaplayer oder Spielekonsole. Diese finden an vier Ultra-HD-fähigen HDMI-Eingängen (HDMI 2.0) den passenden Anschluss, wobei der Fernseher seine HDMI-Einstellung automatisch auf „Deep Color“ ändert, wenn er ein HDR-Signal erkennt. HDR (High Dynamic Range) findet man regelmäßig auf Ultra-HD-Blu-rays und zunehmend auch bei Streaming-Anbietern wie Amazon und Netflix. Über WLAN oder LAN unterstützt der clevere Smart-TV von LG alle wichtigen Streaming-Apps, von Youtube bis DSZN und Google Play Video. HbbTV bringt die interaktiven Angebote zahlreicher Sender mit ihren Zusatzinfos und Mediatheken auf den Schirm. Im Heimnetzwerk greift der Fernseher auf Videos oder Musik per DLNA zu; die Quelle kann auch ein entsprechend ausgestatteter TV oder ein NAS sein.

Fernseher LG 55UJ7509 im Test, Bild 2Fernseher LG 55UJ7509 im Test, Bild 3Fernseher LG 55UJ7509 im Test, Bild 4
Typisch für einen hochwertig ausgestatteten LG-Fernseher ist, dass es gute Möglichkeiten gibt, den Ton über die eingebauten Lautsprecher, Kopfhörer oder eine Anlage wiederzugeben, wobei auch Bluetooth zur drahtlosen Tonübertragung wählbar ist. Kombinationen (z.B. TV-Lautsprecher und Kopfhörer gleichzeitig) sind ebenfalls vorgesehen, dabei kann die Kopfhörerlautstärke separat eingestellt werden. Es gibt zwei USB-Schnittstellen, die zur Medienwiedergabe oder zum Andocken einer USB-Festplatte zum Zweck von TV-Aufzeichnungen oder zeitversetzem Fernsehen genutzt werden können. 

HD und Ultra-HD


Für den Fernsehempfang verfügt der LG über einen modernen Multituner, der dank HEVC (High Efficiency Video Coding) das Full-HD-Antennenfernsehen DVB-T2 HD unterstützt. Natürlich beherrscht er auch digitales und analoges Kabel-TV. Über seinen Satellitentuner kann er neben Standard- und HD-TV auch die ersten 4K-Testsendungen mit dem Hochkontrastverfahren HLG, die über Satellit gesendet werden, empfangen und wiedergeben. Um verschlüsselte Programme von Privatsendern (z.B. Sky oder HD+) anzuschauen, lässt sich ein enstprechendes CI+-Modul in den CI-Schacht des Fernsehers einsetzen. Bedienung mit Komfort Die Inbetriebnahme und hinterher die Bedeinung erschließen sich weitestgehend von selbst. Bei der Bedienung des LG-Fernsehers erscheinen automatisch hilfreiche Hinweise zu nützlichen Funktionen auf dem Bildschirm; zudem sind Erläuterungen als Anleitung im Fernseher abrufbar. Ein klassisches Handbuch wäre dennoch wünschenswert. Die Home-Taste ist der Einstieg in die bunte, multimediale Unterhaltungswelt, mit Online-Streaming, „Spiegelung“ von Handy oder Smartphone, Games und Internet. Beim Zappen und beim Wechseln zwischen verschiedenen Apps ist der LG-Fernseher recht flott, und die Navigation innerhalb der Startleiste am Bildschirmrand läuft mit dem WebOS-3.5-Smart-TV wie am Schnürchen. Nur wenn umfangreiche Menüs oder Programmlisten aufgerufen werden, benötigen diese einige Sekunden, bis sie verfügbar sind. Eine clevere Zusatzfunktion ist, dass die Zifferntasten von 1 bis 9 als Schnellzugriff-Tasten mit Wunschfunktionen programmiert werden können. Drückt man kurz, erscheint die gewählte Ziffer, drückt man lange, wird der zuvor festgelegte Schnellzugriff (z. B. auf eine App oder einen Eingang) aktiviert. Die Video-Abrufdienste Netflix und Amazon haben ohnehin schon eigene Tasten auf dem LG-Geber. Ein nettes Gimmick ist zudem die Zoom-Funktion, mit der man Bildausschnitte gezielt vergrößern und genau anschauen kann. 

Bildqualität


Trotz eines recht niedrigen Energiebedarfs (wir haben im Testbetrieb durchschnittlich unter 80 Watt gemessen) bringt der 55UJ7509 kontrastreiche und lichtstarke TV-Bilder. Der LG beherrscht Ultra-HD und HDR-Wiedergabe, auf 3D muss man allerdings bei diesem Fernseher verzichten. In Sachen HDR punktet der LG damit, dass er neben HDR10 und HLG auch das technisch anspruchsvolle HDR-Verfahren Dolby Vision unterstützt. Hinzu kommt: Für Standard-TV bietet der 55UJ7509 die Möglichkeit, den Look mithilfe eines einstellbaren HDR-Effekts aufzupeppen. Im HDR-10-Test erreichte unser Testgerät eine Spitzenhelligkeit von fast 500 cd/m2. Ein voll ausgesteuertes LED-Backlight führt allerdings dazu, dass in Bildern mit sehr hellen und sehr dunklen Bildpartien der Schwarzwert leidet. Ein Beispiel ist die Ultra-HD-Blu-ray „Der Marsianer“, die einen dank HDR10 auf den roten Planeten mit sehr beeindruckenden Farben und detailreicher Schärfe mitnimmt. Im stockfinsteren TV-Labor sieht das Weltall hinter den Sternen freillich eher dunkelgrau als schwarz aus. In absoluter Dunkelheit sieht man zudem in dunklen Szenen, wie die Zonen des LED-Local Dimming arbeiten. Bei Tageslicht dagegen wirkt das Bild kontrastreich mit tiefem Schwarz, mit höherer Umgebungshelligheit nehmen Spiegelungen allerdings auch zu. Positiv sind uns die gute Ausleuchtung und der breite Betrachtungswinkel bei allen Bildinhalten aufgefallen. Außerdem überzeugt der Ultra-HD-Fernseher im Bildmodus „Kino“ mit seiner weitestgehend korrekten Farbwiedergabe. Bei schnellen Bewegungen zeigt der 55UJ7509 leichte Nachzieheffekte, das typische Filmruckeln, das beispielsweise in den Hochhäusern beim Schwenk über Boston in „21“ zu sehen, ist lässt sich mit der Trumotion- Funktion gut glätten. 

Ton


Für einen Flachbild-TV mit unsichtbar integrierten Lautsprechern hat der LG einen sehr ordentlichen Sound, der sogar einen gewissen räumlichen Eindruck vermitteln kann. Eingefleischte Heimkinofans werden dennoch eine externe Surroundlösung wählen.

Fazit

Der Ultra-HD-Fernseher 55UJ7509 von LG überzeugt als moderne Unterhaltungszentrale mit seiner hohen Bildqualität, ordentlichem Ton und seinen vielseitigen Möglichkeiten, bequem auf moderne digitale Medien zuzugreifen.

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

LG 55UJ7509

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2017 - Herbert Bisges

 
Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (LED) 
Vertrieb LG, Eschborn 
Telefon 01806 115411 
Internet www.lg.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1236/774/273 
Gewicht in kg 17 
Schwarzwert (cd/m2) 0.2 
ANSI-Kontrast 954:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby 78/0,3 
EU Energielabel A+ 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 55/139/3840 x 2160 
Bildfrequenz "TM 100" (50 Hz nativ) 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Ja / Nein 
Tuner: DVB-T / -C / -S / -IP / HDTV 1/1/1/0/ Ja 
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Ja / Nein 
HDMI / VGA /Cinch-AV 4/0/1 
HDMI: CEC / ARC / 3-D / UHD (4K) Ja /1/ Nein /4 
Scart (in /out) 0/ Nein / Nein 
Audio-out: analog / opt. /koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhörer/separat einstellbar 1/ Ja 
Display-Port: 3D / UHD (4K) Nein / Nein 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Recorder 2/0/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja /8 
Online EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Einstellung pro Eingang / pro Bildsignal Ja / Ja 
Weißabgleich / Farbkalibierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Ja / Nein 
Sprach- / Gestensteuerung Ja / Nein 
Sonstiges Bluetooth, HDR-fähig, WebO S3.5 -fähig 
Preis/Leistung sehr gut 
+ sehr gute Bildqualität, guter Ton 
+ guter Bedienkomfort 
+/-
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 23.10.2017, 10:03 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof