Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: LG OLED65G29LA


OLED65G29LA: Neues TV-Flaggschiff von LG

Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 1
21482

2021 setzte LG mit dem OLED-TV G1 den Maßstab für Bildqualität. Entsprechend hoch ist der Anspruch an den Nachfolger G2: Er soll schlichtweg der Beste sein.

In Sachen OLED-Fernseher ist der koreanische Hersteller LG ganz klar die Nummer 1. Neben den eigenen TV Geräten beliefert LG quasi alle namhaften Marken mit seinen OLED-Panels. Im vergangenen Jahr brachte LG mit OLED evo eine neue Panel-Generation für seine Topmodelle heraus. In diesen Displays setzt LG neue Leuchtelemente ein. Sie bieten jeweils ein präziseres, schmaleres Farbspektrum und addieren sich so genauer zur jeweils darzustellenden Farbe. Zudem sind sie effizienter als ihre Vorgänger und ermöglichen so eine erhöhte Spitzenhelligkeit. Das Topmodell OLED65G1 kürte die EISA, deren Mitglied die HEIMKINO ist, dann auch zum besten Premium OLED TV des Jahres.  

Evolution


Auch bei der neuen Generation G2 setzt LG auf das OLED evo Panel. Und natürlich waren die Entwickler nicht ein Jahr tatenlos, sondern haben den Fernseher weiter optimiert.

Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 2Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 3Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 4Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 5Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 6Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 7Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 8Fernseher LG OLED65G29LA im Test, Bild 9
So kommt der Alpha 9 AI Prozessor in einer neuen, 5. Generation zum Einsatz. Optimiert wurde zum Beispiel das Upscaling von TV- und HD-Inhalten auf 4K, um die Bildqualität nochmals zu verbessern. Und in der Tat bietet der G2 ein ausgesprochen gutes Bild über DVB-T2. Zudem ist der Alpha 9 Gen5 Prozessor mit dem neuen Dynamic Tone Mapping Pro ausgestattet, das über 5.000 Bereiche auf dem Bildschirm einzeln bearbeitet und verbessert, um ein lebendigeres und detaillierteres Bild zu erzeugen — sowohl in helleren als auch in dunkleren Bereichen des Bildes. Darüber hinaus soll LGs neuester Prozessor die Audioqualität durch die AI Sound Pro Funktion verbessern, die es ermöglicht, virtuellen 7.1.2 Surround Sound zu erzeugen. Ebenfalls neu ist das Betriebssystem webOS 22, welches das bisherige webOS 6.0 von LG ablöst. Im Zusammenspiel mit der Magic Remote wurde hier die Bedienung der Smart-TV-Funktionen nochmals optimiert und den wachsenden Streaming-Anwendungen angepasst. Zudem bietet der TV nun anpassbare Benutzerprofi le, mit denen jedes Mitglied des Haushalts seine bevorzugten Inhalte individuell gestalten kann. Eine weitere neue Funktion ist Always Ready, eine Einstellung, die den LG TV in ein Mediendisplay verwandelt, wenn er nicht in Gebrauch ist.  

Gallery Design


Wie sein Vorgänger kommt der G2 im Gallery-Design daher, spricht er baut ultraflach und lässt sich mit der mitgelieferten Halterung bündig an der Wand montieren. Ein Standfuß gehört konsequenterweise nicht zum Lieferumfang. Wenn sie den OLED65G2 auf ein Lowboard oder ähnliches stellen wollen, ist dieser separat erhältlich. Ansonsten ist die Ausstattung sowohl an Hard- als auch Software komplett, wie es sich für ein Topmodell gehört. HDR inklusive Dolby Vision IQ wird ebenso wie der Filmmaker Mode unterstützt. Lediglich HDR10+ ist bei LG nicht an Bord. Doppelte Tuner-Ausstattung, 4x HDMI 2.1 und 3x USB 2.0 bieten das volle Entertainment-Programm. Zudem denkt LG auch an die Gamer und spendiert dem G2 den „Game Optimizer“. Dieser bietet Auto Low Latency Mode (ALLM), Variable Refresh Rate (VRR), HGIG, Nvidia G-Sync und AMD FreeSync Premium für flüssige Spielerlebnisse. Die Integration von GeForce Now und Stadia bietet Zugriff auf Cloud-Gaming. 

Bildqualität


Kommen wir zum Wesentlichen: Der Bildqualität des G2. Ist es LG wirklich gelungen, die herausragende Bildqualität des G1 nochmals zu übertreffen? Quantensprünge kann man hier sicher nicht mehr erwarten, dafür hat der G1 viel zu wenig Luft nach oben gelassen. Doch in der Tat gewinnt man den Eindruck, dass der G2 alles mindestens genau so gut wie der G1 macht und bei ganz genauem Hinsehen sogar noch eine Nuance drauflegt – auch wenn ich dies vor einem Jahr beim Test des G1 kaum für möglich gehalten hätte. Bei perfektem 4K-HDR-Quellmaterial mögen die Unterschiede kaum bis gar nicht merkbar sein. Auffälliger sind da die Verbesserungen beim Upscaling weniger perfekter Quellen, was im TV- und Streaming-Alltag vielleicht sogar von größerer Bedeutung ist. Messtechnisch verhält der G2 sich ohnehin makellos, doch das war auch bereits beim G1 der Fall.

Fazit

Durch konsequente Evolution bei Hardware, Prozessor, Software und Bedienung hat es LG geschafft, einen bereits perfekt anmutenden Fernseher noch einmal eine Spur besser zu machen. Mit dem OLED G2 strahlt ein neuer Stern am TV-Himmel, der schwer zu übertreffen sein dürfte.

Preis: um 3600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG OLED65G29LA
5.0 von 5 Sternen

05/2022 - Dipl.-Phys. Guido Randerath

 
Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (OLED) 
Vertrieb LG, Eschborn 
Telefon 01806 115411 
Internet www.lg.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1441/878/24,5 
Gewicht in kg 26.7 
Schwarzwert (cd/m2) <0,00001 
ANSI-Kontrast >500.000:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) 6537 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 100/0,3 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 65/164/3.840 x 2.160 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 2/2/2 
CI+-Schnittstelle Ja 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Nein / Ja / Ja 
HDMI / Scart / Cinch-AV 4/0/ Nein 
HDMI: CEC / ARC Ja / Ja 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC Nein / Ja / Nein / Ja 
Kopfhöreranschluss Ja 
Bluetooth: Ja 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja / Ja 
USB / Player / Rekorder 3/ Ja / Ja 
Smart-TV-System Web-OS 22 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Sprach- / Bewegungssteuerung Ja / Ja 
Sonstiges Filmmaker Mode 
Preis/Leistung sehr gut 
+ herausragende Bildqualität 
+ bündige Wandmontage 
+/- + gutes Upscaling 
Klasse Referenzklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 12.05.2022, 09:54 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik