Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: Panasonic TX-65FXW654


Smarter 164-cm-Großbild-TV von Panasonic

Fernseher Panasonic TX-65FXW654 im Test, Bild 1
15740

Die 2018er-Ultra-HD-TV-Generation von Panasonic erkennt man an der Buchstabenkombination „FXW“ im Namen (bei OLED „FZW“). Die Ziffer direkt davor gibt die Bilddiagonale in Zoll an. So heißt unser brandneuer 65-Zöller „TX-65FXW654“. Werfen wir zunächst einen Blick auf seine technischen Features.

Der TX-65FXW654 nimmt über drei Ultra-HD-fähige HDMIEingänge Bild- und Tonsignale entgegen. Dabei unterstützt er Ultra-HD bis 50 bzw. 60 Vollbilder pro Sekunde, und den Kopierschutz HDCP 2.2 sowie HDR. Derzeit verarbeitet der Panasonic HDR-Bilder nach den gängigen Standards HDR10 und HLG. Später soll er per Firmware-Update auch für HDR10+, das mit dynamischen Metadaten arbeitet, fi t gemacht werden. Weitere Informationen zu HDR und HDR 10+ finden Sie in unserem Infokasten. Die digitalen TV-Tuner des Panasonic sind für Kabel-, Satelliten- und Antennenempfang ausgelegt.

Fernseher Panasonic TX-65FXW654 im Test, Bild 2Fernseher Panasonic TX-65FXW654 im Test, Bild 3Fernseher Panasonic TX-65FXW654 im Test, Bild 4Fernseher Panasonic TX-65FXW654 im Test, Bild 5Fernseher Panasonic TX-65FXW654 im Test, Bild 6Fernseher Panasonic TX-65FXW654 im Test, Bild 7
Beim Empfang via Satellit erweist sich der Panasonic als besonders anpassungsfähig: Außer den klassischen, einfachen Satellitenanlagen unterstützt er Sat-Verteilungen für mehrere Satelliten sowie die meisten digitalen Einkabellösungen (z.B. Unicable, Sat-CR oder JESS) und SAT>IP, bei dem die TV-Signale per LAN oder WLAN zum Fernseher gelangen. Je eine USB-2.0- und 3.0-Schnittstelle bieten Anschlussmöglichkeiten für Datenträger. Ist eine USB-Festplatte angedockt und als Aufnahmegerät am TV registriert, lassen sich TV-Sendungen komfortabel aufzeichnen. Wenn im Festplatten-Setup die Funktion „Permanente Aufzeichnung: Auto“ aktiviert ist, reicht ein Tastendruck auf die Pause- Taste, um mittels „Timeshift“ zeitversetzt fernzusehen. Um verschlüsselte Sender mithilfe eines CI+-Dekodermodul zu sehen, – etwa für Sky, HD+ oder Freenet-TV – befindet sich hinten auf der linken Seite des Panasonic der entsprechende CI+-Steckplatz. Als analoge Anschlussmöglichkeiten gibt es Cinch-AVEingänge für FBAS- und Komponenten-Bildsignal plus Ton. Der Kopfhörer-Ausgang (eine Miniklinken-Buchse an der Seite) kann bei Bedarf auch als Stereo-Ausgang für eine HiFi-Anlage genutzt werden. Als Smart-TV ist der Panasonic natürlich mit LAN und WLAN nebst entsprechenden Apps wie Netflix und Co. ausgestattet.    

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Smart-TV


Einen erfreulich frischen und anwenderfreundlichen Eindruck macht die neue Smart-TV-Bedienung des Panasonic: Das neu gestaltete Home- Menü kann nunmehr komfortabel am unteren Bildschirmrand durchgeblättert werden. Dabei ist es denkbar einfach, das Home-Menü dem eigenen Bedarf anzupassen, Lieblingsanwendungen hinzuzufügen und die Sortierung der Apps zu ändern. Neu ist die „Picture“-Taste oben auf der Fernbedienung: Hiermit lassen sich Bildmodi für verschiedene Anwendungsfälle gezielt anwählen. Welche Modi zur Wahl stehen, ist einfach im Setup festzulegen. Ein Beispiel: Wer meistens Sport und Kinofilme schaut und Spaß an knackig-dynamischen Sportbildern hat, wählt wahrscheinlich den Sportmodus fürs Fußballmatch, während er für Bluray- Wiedergabe den Raum als Wohnzimmerkino verdunkelt und auf den Modus „Kino“ oder „True Cinema“ umschaltet. Dieser Zuschauer hat mit nur drei Bildmodi (Sport, Normal und True Cinema) alle für ihn relevanten Bildeinstellungen auf der Picture-Taste direkt parat und kann den Look jederzeit wechseln, ohne ein Menü zu öffnen.   

Verarbeitung


Das schwarze Kunststoffgehäuse ist insgesamt sauber verarbeitet, und die Anschlüsse sind gut lesbar gekennzeichnet. Die Standfüße bestehen unter der Oberfläche aus einer stabilen Metallkonstruktion, die wie Metall glänzende Oberfläche ist jedoch aus Kunststoff gefertigt. Erwähnenswert ist, dass die Standfüße wahlweise an den Außenkanten oder weiter zur Mitte hin angeschraubt werden können, sodass sich der XXL-TV auch auf einer kleineren Fläche sicher aufstellen lässt.    

Bildqualität


Das Bild des Panasonic wirkt mit der werkseitigen Standard- Einstellung „Normal“ angenehm und kontrastreich, wenngleich Hauttöne etwas blass und leicht blaustichig ausfallen, was mit der recht kühl abgestimmten Farbtemperatur des Normalmodus zusammenhängt. Mit der Farbtemperatur Warm 1 gewinnen die Hautfarben mehr Natürlichkeit, während die Farbtemperatur Warm 2 dem Standard-Weißton D65, dem Referenzweiß für Film- und Fernsehproduktionen, sehr nahekommt und bei DVD- oder Blu-ray-Wiedergabe für den richtigen Kino-Look sorgt. Für den Einsatz im Heimkino ist der Bildmodus „True Cinema“ hervorragend abgestimmt, allerdings empfehlen wir, die Backlight-Helligkeit im Raum auf 50 zu erhöhen und die Farbsättigung etwas höher einzustellen. Der neue, sehr knallige Bildmodus „Sport“ sorgt für besonders dynamisch- helle Bilder mit deutlich gezeichneten Konturen – hier kommt es auf die Action und weniger auf unverfälschte Details an. Übrigens: Das beste Bild gibt es direkt von vorne zu sehen, denn die sehr ordentlichen, kontraststarken Farben des 65-Zöllers sind recht deutlich vom Blickwinkel abhängig. Frontal betrachtet zeichnet sich die Bildqualität durch satten, hohen Kontrast aus, was auf die Kombination von globalem LED-Backlight-Dimming und intelligenter Steuerung der Flüssigkristalle in den Pixeln zurückzuführen sein dürfte. Die Darstellung von Bewegtbildern klappt mit dem eingebauten 50-Hz-Display recht gut, denn die „Intelligent Frame Creation“ sorgt schon auf mittlerer Stufe für weitgehend ruckelfreie Wiedergabe, die Bewegtbildschärfe bleibt freilich hinter einem „echten“ 100-Hertz- Panel zurück. Unsere HDR-Videos wurden im Test zuverlässig erkannt und automatisch im Bildmodus Normal mit hoher Helligkeit und starkem Kontrast wiedergegeben. Ein Umschalten auf HDR-True-Cinema bringt noch differenziertere Farbtöne, allerdings mit etwas weniger Strahlkraft. Insgesamt wird HDR-Material gut auf die verfügbare Spitzenhelligkeit von annähernd 400 candela/m2 angepasst, die HDR-Farbpalette des FXW654 reicht dabei jedoch nicht allzu weit über den HDTVStandard hinaus. 

Fazit

Für alle, die einen ordentlichen XXL-TV der gehobenen Mittelklasse suchen und Wert auf ein gutes Bild sowie eine anwenderfreundliche Bedienung legen, ist der TX-65FXW654 ein guter Tipp.

Preis: um 1500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

Panasonic TX-65FXW654

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

06/2018 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (LCD) 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 5555 8855 
Internet www.panasonic.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1460/910/345 
Gewicht in kg 27.5 
Schwarzwert (cd/m2) 0.043 
ANSI-Kontrast 3225:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 109/0,4 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 65/164/3840 x 2160 
Bildfrequenz 50 Hz nativ 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Nein / Nein 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 / -IP / HEVC 1/1/1/1/ Ja 
CI+-Schnittstelle
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Nein / Nein 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Nein / Ja / Nein 
HDMI / Scart / Cinch-AV 3/0/1 
HDMI: CEC / ARC Ja /1 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhöreranschluss / separat einstellbar 1/ Ja 
Bluetooth: Zubehör / Audio Nein / Nein 
Cardreader / LAN / WLAN 0/ Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Rekorder 1/1/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online-EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Smart-TV-System (Panasonic) 
Bildeinstellung pro Eingang Ja 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Nein / Nein 
Sprach- / Bewegungssteuerung Nein / Nein 
Sonstiges HDR10+ als Update, Switch Design 
Preis/Leistung sehr gut 
+ Guter Bildeindrruck 
+ anwenderfreundlich, variable Aufstellung 
+/- Bildqualität hängt von Betrachtungswinkel ab 
Klasse Mittelklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 14.06.2018, 15:01 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann