Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: LG 65UP78009LB


LG 65UP78009LB im Test

Fernseher LG 65UP78009LB im Test, Bild 1
21063

Der Fernseher mit der sperrigen Bezeichnung 65UP78009LB wird von LG zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 1.099 Euro angeboten. Die realen Marktpreise liegen um die 900 Euro, das ist für einen 65-Zoll-4K-HDR-Markenfernseher ein äußerst attraktives Angebot. Was kann der Preisbrecher?

Dass man Vorjahresmodelle oft zu günstigen Preisen bekommt ist kein Geheimnis. Doch der 65UP78009LB ist ein topaktuelles 2021er Modell. Besitzen die meisten günstigen LED-Fernseher Edge-ED-Backlight, sprich die Hintergrundbeleuchtung strahlt nur vom Rand aus, so besitzt der LG Direct-LED, die LED sind also vollfl ächig hinter der LCD-Schicht verteilt. Dies ermöglicht Local Dimming, sprich einzelne Bildbereiche können gezielt abgedunkelt werden, um höhere Kontrastwerte zu erreichen. Zudem ist die Bildausleuchtung gleichmäßiger.

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren


Home screen


Der Fernseher kommt mit LGs aktuellem Betriebssystem webOS 6.0. Damit bietet er den neu gestalteten home screen. Die diversen Streaminginhalte sind nun übersichtlicher dargestellt und leichter zugänglich. Ein „Sports Alert“ liefert nun Spiele, Ergebnisse und weitere Informationen zum Lieblingsteam. Zudem wurden die einzelnen Menüs überarbeitet und teils neu sortiert, was Bedienung und Einstellung einfacher macht. Selbstverständlich unterstützt der TV auch Google Assistant, Amazon Alexa und Apple AirPlay.


Bildtechnik


Herzstück des 65UP78009LB ist der Quad-Core-4K-Prozessor mit AI Sound. Der Prozessor lernt von mehr als 17 Millionen Datenpunkten und identifiziert Stimmen, Effekte und Frequenzen. So kann er den Sound je nach Genre automatisch anpassen und auf diese Weise für ein möglichst realistisches Filmerlebnis sorgen. LGs AI Picture unterstützt der LED-TV nicht, dies bleibt den teureren Modellen vorbehalten. Doch er verarbeitet HDR-Signale der Formate HDR10 Pro und HLG. Zudem ist der Filmmaker Mode an Bord. Weitere voreingestellte Bildmodi sind Lebhaft, Standard, Eco, Kino, Football, Game, (ISF) Experte (Heller Raum) und (ISF) Experte (Dunkler Raum).

Fernseher LG 65UP78009LB im Test, Bild 2Fernseher LG 65UP78009LB im Test, Bild 3Fernseher LG 65UP78009LB im Test, Bild 4

61
Anzeige
REVOX GUTSCHEIN AKTION - Audiobar S100 - Erweiterbar bis 5.1 
qc_01_1638461452.jpg
qc_02_2_1638461452.jpg
qc_02_2_1638461452.jpg

>> Hier mehr erfahren


Ausstattung


Der LG besitzt TV-Tuner für Kabel, Satellit und Antenne. Doppel-Tuner zum gleichzeitigen Schauen einer Sendung und Aufnahme der anderen darf man zu diesem Preis nicht erwarten. Zur Peripherie nimmt der Fernseher über zwei HDMI-2.0-Buchsen, eine USB-2.0-SChnittstelle sowie drahtlos per Bluetooth Kontakt auf


Bild


Mit der Kalibrierung ab Werk zeigt sich der LG im Kino- und Filmmaker Mode etwas zu warm abgestimmt. Dies lässt sich in den Farbeinstellung leicht korrigieren, woraufhin der LED-TV hervorragende Messwerte abliefert. Die Farbtöne werden fast auf den Punkt getroffen (siehe Diagramm). In der Praxis überzeugt der 65UP78009LB dann auch mit ebenso natürlicher wie satter Farbwiedergabe. Mit HDR-Material beschickt liefert er prächtige Bilder, die auch anspruchsvollere Cineasten glücklich machen. Der Kontrastumfang ist ebenfalls sehr gut, auch wenn er naturgemäß nicht ganz an das perfekte Schwarz eines OLEDs herankommt. Im Gesamteindruck gefällt der Direct-LED-Fernseher sehr gut: Großbild in überzeugender 4K-HDR-Qualität.

Fazit

Der LG 65UP78009LB überzeugt mit voller Smart-TV-Ausstattung und sehr guter Filmwiedergabe im Großformat. Hier gibt es viel Fernseher und sehr gute Bildqualität zu einem sehr attraktiven Preis.

Preis: um 1100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG 65UP78009LB

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie 4K-Direct-LED-TV 
Vertrieb LG, Eschborn 
Telefon 01806 115411 
Internet www.lg.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1454/909/340 
Gewicht in kg 23 
Schwarzwert (cd/m2)
ANSI-Kontrast 1.083:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) 6504 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 95/0 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 65/165/3.840 x 2.160 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 •/•/• 
CI+-Schnittstelle • 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Ja / Ja / 
HDMI / Scart / Cinch-AV 2/0/ Nein 
HDMI: CEC / ARC •/• 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC Nein /•/ Nein /• 
Kopfhöreranschluss Nein 
Bluetooth: • 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja /• 
USB / Player / Rekorder 1/ Ja / Ja 
Smart-TV-System Web-OS 6.0 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Nein 
Sprach- / Bewegungssteuerung Nein / Nein 
Sonstiges Filmmaker Mode 
Preis/Leistung hervorragend 
+/- Filmmaker Mode 
+/- Active HDR 
+/- prachsteuerung 
Klasse Oberklasse 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 19.11.2021, 16:58 Uhr
309_0_3
Topthema: On-Ear statt Rentier
On-Ear_statt_Rentier_1638192855.jpg
Anzeige
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte

Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik