Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Panasonic TX-77EZW1004


Filmfestspiele daheim

15774

Was ist noch besser als ein erstklassiges Bild? Ein richtig großes erstklassiges Bild! Genau dies verspricht der 195-cm-OLED-TV von Panasonic, den wir diesmal getestet haben.

Das Design des Panasonic TX-77EZW1004 mit einer hochwertigen Lautsprecherleiste, über welcher das OLED-Display quasi zu schweben scheint, hebt sich deutlich von anderen TV-Geräten ab. Zur Wandmontage lässt man den Standfuß weg, die Lautsprecherleiste wird in diesem Fall passgenau unter dem Fernseher an der Wand angebracht. Die benötigten Befestigungswinkel und Blenden liefert Panasonic gleich mit. 

TV-Empfang


Das 2017er-OLED-Flaggschiff von Panasonic lässt in Sachen TV-Ausstattung kaum einen Wunsch unerfüllt. Da die HD-TV- bzw. UHDTV- fähigen Empfangsteile für Antenne, Kabel und Satellit als Twintuner an Bord sind, lassen sich bis zu zwei Sendungen gleichzeitig per USB-Recording aufzeichnen oder zwei TV-Bilder nebeneinander auf den Bildschirm bringen. Für Satellitenempfang unterstützt der TX-77EZW1004 neben klassischen Sat-Empfangsanlagen auch digitale Einkabellösungen bis hin zum Unicable-2-Standard („JESS“). Über eine JESS-Anlage können bis zu 32 Geräte in einer Hausverteilung versorgt werden. Zusätzlich beherrscht unser Testgerät den TV-Empfang per LAN oder WLAN mittels SAT-IP- bzw. TV-IP-Technik, wozu ein entsprechender SAT-IP-Server (etwa von Kathrein oder TechniSat) benötigt wird. Ist der TV direkt an die Sat- oder Kabelverteilung angeschlossen, lässt sich der 77-Zöller auch selber als TV>IP-Server für einen zweiten (Panasonic-)Fernseher in Haus nutzen. Das Zweitgerät benötigt dann nur einen Netzwerkzugang wie WLAN anstelle eines Antennenanschlusses. So etwas ist praktisch, wenn man beispielsweise zur Abwechslung auf der Terrasse Fußball gucken möchte. 


Reichlich Ausstattung


Dank vier UHD-tauglichen HDMI-2.0-Eingängen, zwei USB-2.0-Ports und einem schnellen USB 3.0, einem SD-Kartenleser, zwei Steckplätzen für CI-Plus-Module, dem kombinierten Kopfhörer- und Stereoausgang und einem analogen AV-Eingang sind die Anschlussmöglichkeiten erfreulich vielseitig. Für den Anschluss einer Heimkino-Anlage mit Surroundsound für Filme, Gaming und Sport stehen ein optischer Digitalausgang und der HDMI-Rückkanal (HDMI-ARC) zur Verfügung. Bluetooth ist zur Verbindung mit drahtlosem Zubehör wie dem mitgelieferten Touchpad-Controller oder einer schnurlosen Tastatur an Bord. Schön wäre, wenn Panasonic auch Audio-Übertragung per Bluetooth unterstützte. 

Preis: um 20000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic TX-77EZW1004

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"- Rabattaktion

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

182_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 18.06.2018, 14:57 Uhr