Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: Panasonic TX-77EZW1004


Filmfestspiele daheim

Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 1
15774

Was ist noch besser als ein erstklassiges Bild? Ein richtig großes erstklassiges Bild! Genau dies verspricht der 195-cm-OLED-TV von Panasonic, den wir diesmal getestet haben.

Das Design des Panasonic TX-77EZW1004 mit einer hochwertigen Lautsprecherleiste, über welcher das OLED-Display quasi zu schweben scheint, hebt sich deutlich von anderen TV-Geräten ab. Zur Wandmontage lässt man den Standfuß weg, die Lautsprecherleiste wird in diesem Fall passgenau unter dem Fernseher an der Wand angebracht. Die benötigten Befestigungswinkel und Blenden liefert Panasonic gleich mit. 

TV-Empfang


Das 2017er-OLED-Flaggschiff von Panasonic lässt in Sachen TV-Ausstattung kaum einen Wunsch unerfüllt. Da die HD-TV- bzw. UHDTV- fähigen Empfangsteile für Antenne, Kabel und Satellit als Twintuner an Bord sind, lassen sich bis zu zwei Sendungen gleichzeitig per USB-Recording aufzeichnen oder zwei TV-Bilder nebeneinander auf den Bildschirm bringen.

Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 2Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 3Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 4Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 5Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 6Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 7Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 8Fernseher Panasonic TX-77EZW1004 im Test, Bild 9
Für Satellitenempfang unterstützt der TX-77EZW1004 neben klassischen Sat-Empfangsanlagen auch digitale Einkabellösungen bis hin zum Unicable-2-Standard („JESS“). Über eine JESS-Anlage können bis zu 32 Geräte in einer Hausverteilung versorgt werden. Zusätzlich beherrscht unser Testgerät den TV-Empfang per LAN oder WLAN mittels SAT-IP- bzw. TV-IP-Technik, wozu ein entsprechender SAT-IP-Server (etwa von Kathrein oder TechniSat) benötigt wird. Ist der TV direkt an die Sat- oder Kabelverteilung angeschlossen, lässt sich der 77-Zöller auch selber als TV>IP-Server für einen zweiten (Panasonic-)Fernseher in Haus nutzen. Das Zweitgerät benötigt dann nur einen Netzwerkzugang wie WLAN anstelle eines Antennenanschlusses. So etwas ist praktisch, wenn man beispielsweise zur Abwechslung auf der Terrasse Fußball gucken möchte. 


Reichlich Ausstattung


Dank vier UHD-tauglichen HDMI-2.0-Eingängen, zwei USB-2.0-Ports und einem schnellen USB 3.0, einem SD-Kartenleser, zwei Steckplätzen für CI-Plus-Module, dem kombinierten Kopfhörer- und Stereoausgang und einem analogen AV-Eingang sind die Anschlussmöglichkeiten erfreulich vielseitig. Für den Anschluss einer Heimkino-Anlage mit Surroundsound für Filme, Gaming und Sport stehen ein optischer Digitalausgang und der HDMI-Rückkanal (HDMI-ARC) zur Verfügung. Bluetooth ist zur Verbindung mit drahtlosem Zubehör wie dem mitgelieferten Touchpad-Controller oder einer schnurlosen Tastatur an Bord. Schön wäre, wenn Panasonic auch Audio-Übertragung per Bluetooth unterstützte. 

Smart-TV


Als Smart-TV unterstützt der 77-Zöller die Panasonic-Features „Info-Frame“ und „My Home Screen“. Das Praktische an Panasonics Home-Menü ist, dass sich beliebige Elemente über die Taste „Option“ an den Homescreen „anpinnen“ lassen. Das können Eingänge wie HDMI, Lieblings-TV-Programme oder Apps wie der Zugriff auf USB-Aufzeichnungen sein. Die angepinnten Elemente sind so ruck-zuck erreichbar. Außerdem kann man sie in ihrer Reihenfolge verändern und in „Ordner“ einsortieren, ganz nach dem eigenen Geschmack. Zu den Online-Apps gehört HbbTV ebenso wie führende Streamingdienste, darunter Netflix (mit einer eigenen Fernbedienungstaste), Amazon, Maxdome und Rakuten-TV. Für Musikfans gibt es Tune-In und die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit, weitere Apps wie z.B. Games aus dem „App Market“ auf seinem Fernseher zu installieren. Im eigenen (WLAN-)Netzwerk lässt sich der Fernseher als Mediaplayer nutzen, um verfügbare Videos oder Musik abzuspielen. Andererseits lässt der TV sich auch als DLNA-Medienserver für andere Geräte aktivieren und stellt dann Inhalte von einer angedockten Festplatte im Netzwerk zur Verfügung. Per Mirroring- Funktion verbindet sich der TV außerdem direkt drahtlos mit dem Smartphone. Der Panasonic verfügt über umfangreiche Tools zur Bildeinstellung. Allen, die einfach nur ein hervorragendes Bild genießen möchten, kann ich die THX-Bildmodi für für Kinofilme und „Normal“ für Sportsendungen oder TV-Shows empfehlen. Im Testverlauf haben wir die Helligkeitseinstellung auf Stufe 5 erhöht, damit in den dunkelsten Bildpartien noch ein bisschen mehr zu erkennen ist. Es gibt für die Farbtemperatur sechs Presets, von denen „Warm 2“ dem D65- Standard der Kinos entspricht.

Bildqualität


So macht Fernsehen im XXL-Format Spaß: Der 77-Zöller besticht mit einem scharfen, kontrastreichen und sehr natürlichen Bildeindruck. Dabei bietet er sattestes Schwarz und einen riesigen Betrachtungswinkel. Bei der Wiedergabe von Blu-ray-Discs oder einer echten HD-TVProduktion ist das Bild dieses OLED-TV kaum zu übertreffen. Das gilt erst recht für Ultra-HD-Video, welches absolut pixelgenau wiedergegeben wird. Für Full-HD-Quellen wie Blu-ray-Discs kann man übrigens in den Bildoptionseinstellungen „1080p Punkt auf 4Punkt“ einstellen, um eine reine Vergrößerung ohne Berechnung von Zwischenwerten zu erzielen. UHD-TV mit HDR, wie es auf Astra mit dem „SES UHD Demo Channel“ (Frequenz: 10.994 MHz, horizontal) zu sehen ist, erkennt der OLED problemlos. Der UHD-Fernseher schaltet sofort auf HDR-Betrieb um und serviert knackscharfe 4K-Bilder mit satten Farben und brillantem Hochkontrast. Das Panasonic-Flaggschiff, das mittlerweile auch in der professionellen Filmproduktion eingesetzt wird, setzt im Heimkino den Maßstab für Kino-Bildqualität ohne Überzeichnung oder übertrieben bunte Farben. Dazu bietet er die drei Bildmodi THX Cinema, THX Bright Room und True Cinema an. Eine nur mäßig beleuchtete Umgebung ist wichtig, damit die Augen wirklich alle Feinheiten wahrnehmen können. Die Schwarzbalken des 21:9-Filmformats sind hundertprozentig schwarz, und so kann man die harmonische Farbabstimmung optimal genießen. Übrigens bringt der Panasonic dank seines sehr reaktionsschnellen OLED-Displays auch eine sehr gute Bewegungsdarstellung zuwege. 

HDR-Wiedergabe


Mit HDR 10 und HLG unterstützt der Panasonic die wichtigsten HDR-Verfahren schon jetzt. Für das neue HDR10+, das mit dynamischen statt statischen HDR-Metadaten arbeitet, hat Panasonic ein Update angekündigt. Auf Dolby Vision wird Panasonic verzichten. Mit einer gemessenen Spitzenhelligkeit von über 730 cd/ m² bei einem gerade noch messbaren Schwarzwert, 10 Bit Farbtiefe sowie einer nahezu vollständigen Überdeckung des großen P3-Farbraums erfüllt er die Anforderungen des Ultra-HD-Premium-Logos locker. Entsprechend überzeugend fällt die Wiedergabe von UHD-Disks wie „Mad Max – Fury road“ mit satten Farben und knackig hellen Spitzlichtern aus. 

Ton


Für das Soundtuning der aufwendigen Lautsprecherleiste hat Panasonic mit Spezialisten der Marke Technics zusammengearbeitet. Der Sound zeichnet sich besonders im Mittel- und Hochtonbereich durch Klarheit und Ausgewogenheit aus. Bei der Basswiedergabe arbeiten die eingebauten Tieftöner mit zusätzlichen Passivradiatoren zusammen. Trotz der insgesamt schlanken Bauform zeigte sich die Lautsprecherleiste im Test auch höheren Pegeln gewachsen und kam sogar mit dem teilweise brachialen Sound des neuen „Blade Runner 2049“ gut zurecht.

Fazit

Ein Bild vom Allerfeinsten, eine sehr gute Tonwiedergabe, komfortable Bedienung und eine prima Ausstattung: Der TX-zertifizierte Panasonic TX-77EZW1004 ist eine echte Empfehlung wert!

Preis: um 20000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

Panasonic TX-77EZW1004

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

06/2018 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (OLED) 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 5555 8855 
Internet www.panasonic.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1723/1091/373 
Gewicht in kg 44 
Schwarzwert (cd/m2) 0.005 
ANSI-Kontrast xxxxx 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 239/0,5 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 77/164/3840 x 2160 
Bildfrequenz 100 Hz nativ 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Nein / Nein / Ja 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 / -IP / HEVC 2/2/2/1/ Ja 
CI+-Schnittstelle
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Ja / Ja 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Ja / Ja / Nein 
HDMI / Scart / Cinch-AV 4/0/1 
HDMI: CEC / ARC Ja /1 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhöreranschluss / separat einstellbar 1/ Ja 
Bluetooth: Zubehör / Audio Ja / Nein 
Cardreader / LAN / WLAN 1/ Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Rekorder 2/1/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja /4 
Online-EPG / Multiroom: Server / Client Ja / Ja / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Smart-TV-System (Panasonic) 
Bildeinstellung pro Eingang Ja 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Ja / Ja / Nein 
Sprach- / Bewegungssteuerung Ja / Nein 
Sonstiges HDR Premium, THX 4K 
Preis/Leistung sehr gut 
+ überragende Bildqualität 
+ hervorragende Ausstattung 
+/- hochwertige Lautsprecher 
Klasse Referenzklasse 
Testurteil überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 18.06.2018, 14:57 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.