Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Games Playstation 3

Einzeltest: Ubisoft Assassin‘s Creed IV – Black Flag


Aye, aye, Assassine!

Games Playstation 3 Ubisoft Assassin‘s Creed IV – Black Flag im Test, Bild 1
8958

Kurz nach Erscheinen von Assassin’s Creed III kristallisierte sich die enorme Beliebtheit der im Spiel enthaltenen Schiffskampfmissonen heraus. Beim aktuellen Teil Black Flag entschloss man sich bei Ubisoft sogar, das gesamte Spiel in ein maritimes Setting zu verlegen.

Story


Assassin’s Creed IV, passenderweise mit dem Namenszusatz Black Flag versehen, lässt den Spieler dieses Mal die Kontrolle über den jungen Piratenkapitän Edward Kenway übernehmen. Dabei handelt es sich, wie Serienkenner bereits am Namen erkennen, um den Vater von Haytham Kenway und damit Großvater des Protagonisten Connor aus dem direkten Vorgänger. Edward kommandiert sein Schiff in den Gewässern der Karibik des Jahres 1715 und gerät während seinen Raubzügen in den ewigen Konflikt zwischen Templern und Assassinen hinein – alles, was sich die Freibeuter aufgebaut haben, droht zerstört zu werden. Dabei kann der Kapitän zwar auf seine Assassinenausbildung vertrauen, jedoch gehört der ungestüme Seemann nicht direkt der Bruderschaft an, sondern unterstützt diese lediglich. Seine Loyalität liegt in erster Linie bei seiner Mannschaft und seinen Piratenkollegen. Hier bedient sich Ubisoft wieder einmal an Charakteren aus der Geschichte, denn in Black Flag geben sich echte Piraten wie der legendäre Blackbeard ein Stelldichein. 

62
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png

>> Mehr erfahren

Gameplay


Das Entwicklerteam hat die Gefechtsführung auf dem Wasser noch einmal verfeinert. Edwards Schiff, die Jackdaw, verfügt nun über einen Mörser, mit dem Schiffe in direkter Fahrtrichtung beschossen werden können. Zum anderen ist der aber auch prima geeignet, um Stellungen an der Küste anzugreifen. Auf vertraute Mechaniken greift Ubsioft bei den Seeschlachten zurück: Die Kanonen an Deck feuern ihre Breitseiten in die Richtung, in die man schaut, und auch in Black Flag können verschiedene Arten von Munition geladen werden. Das Wetter hat großen Einfluss auf den Ausgang einer Seeschlacht: So können die herrlich grünen Gewässer der Karibik schnell zu einem nassen Grab werden, wenn Stürme dynamisch über das Wasser peitschen und haushohe Wellen das Schiff zum Kentern bringen wollen. Geschicktes Navigieren ist Grundvoraussetzung, wenn man Schiffsgefechte und Unwetter auf See überleben möchte. Hat Kenway ein gegnerisches Schiff aufgebracht, wird geplündert und mit der Beute die Jackdaw repariert und aufgerüstet. Serientypisch sind dann wieder die Landgänge, bei der unser Piratenkapitän seine Assassinentalente bei zahlreichen Haupt- und Nebenmissionen unter Beweis stellen kann.

Games Playstation 3 Ubisoft Assassin‘s Creed IV – Black Flag im Test, Bild 2Games Playstation 3 Ubisoft Assassin‘s Creed IV – Black Flag im Test, Bild 3Games Playstation 3 Ubisoft Assassin‘s Creed IV – Black Flag im Test, Bild 4
Die Steuerung ist sehr gut gelungen und die flüssig animierten Kampfszenen begeistern auch in diesem Teil von Assassin’s Creed. Zwar sind die Wachen immer noch seltsam blind und taub, doch wenigstens sind sie früher alarmiert, so dass Spieler den Assassinen etwas vorsichtiger über den Bildschirm dirigieren müssen als bisher.

Grafik und Sound


Am Steuer durch die stürmische See zu pflügen und seiner Besatzung aufzutragen, Seemannslieder zu singen, bevor es zur Jagd aufs nächste Schiff geht, macht einen Heidenspaß. Vertont ist Assassin’s Creed IV Black Flag perfekt, die deutsche Synchronisierung ist ebenfalls hervorragend gelungen. Es gibt einige Clipping-Fehler, dennoch sieht der neue Teil grafisch einfach umwerfend aus. Das maritime Setting ist jederzeit stimmig, die Missionen an Land, auf See oder unter Wasser sind zum Teil filmreif inszeniert. 

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren

Suchtfaktor


Durch die Verquickung der See- und Landmissionen bietet der aktuelle Assassin’s-Creed-Ableger sehr viel Abwechslung und Spielspaß. Die Kampagne fesselt den Spieler für viele Stunden an den Bildschirm, auch die Mehrspielermissionen bringen viel Kurzweil. 

Fazit

Uns gefällt Assassin’s Creed IV Black Flag durch die gelungene Kombination aus Piraten- und Assassinengeschichten und die zahlreichen Missionen, die viel Abwechslung mit sich bringen sehr gut. Das maritime Setting überzeugt und reißt mit – aye, Kapitän!

Preis: um 70 Euro

Ubisoft Assassin‘s Creed IV – Black Flag


-

Bewertung 
Atmosphäre / Story 25%

Gamesplay 25%

Grafik 20%

Sound 20%

Suchtfaktor 10%

Ausstattung & technische Daten 
Plattform PS3 
Vertrieb Ubisoft 
Alterseinstufung (USK) 16 
Preis (UVP) 70 
Schwierigkeitsgrad Anfänger, Amateur, Profi 
+ tolle Seeschlachten · glaubhafte Charakterzeichnung der Hauptfigur · stimmungsvoller Soundtrack 
- Kämpfe fast immer zu leicht · altbekannte, dümmliche KI · Entern der Schiffe zu gleichförmig 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Autor Philip Schneckenburger/Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 23.01.2014, 16:04 Uhr
310_21112_2
Topthema: Mundorf K+T
Mundorf_K+T1638353767.jpg
Zweiwege-Standbox mit Visaton und Mundorf-AMT

Was folgt auf die MuViStar M? Natürlich die MuViStar L, bei der wir den Sprung von der Kompakt- zur Standbox wagen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik