Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: HDTV-Settop-Box

Einzeltest: Xoro HST 250 T2/C


Alles-Abspieler

12516

Sie sind auf der Suche nach einem kleinen TV-Empfänger mit dem Sie auch ins Internet gehen können und ihre eigenen Foto-, Musik- und Filmdateien abspielen können? Wir haben mit dem HST250 von Xoro ein passendes Gerät gefunden. Lesen Sie hier, was er alles kann.

Den Xoro HST250 gibt es in drei verschiedenen Modellvariationen. Neben dem Stand-Alone-Gerät ohne eingebauten TV-Tuner (rund 70 Euro) bietet der Hersteller das Gerät auch mit einem fest eingebauten Twin-Tuner für Satellit (um 90 Euro) und mit einem Kombi-Empfänger für DVB-C und T/T2 (um 100 Euro) an. Letzterer ist bereits für das neue DVB-T2 HD vorbereitet, welches das herkömmliche Antennenfernsehen DVB-T bis 2019 ablösen wird. 

Ausstattung


Unser Testmuster zeichnet sich durch besonders kompakte Abmessungen aus. Mit seiner Kantenlänge von 13x13cm fällt der Player neben dem TV-Gerät kaum auf. Im kleinen Gehäuse verrichtet ein schneller Quadcore Cortex A5-Prozessor mit viermal 1,5 GHz seine Arbeit. Software-technisch basiert das Gerät auf Android 4.4 (KitKat) und ist damit für eine Vielzahl von Applikationen einsetzbar. Ab Werk hat der Hersteller bereits zahlreiche gängige Apps, wie Facebook, Youtube, Internetradio oder Zattoo aufgespielt. Über den Google Play Store oder manuelles Aufspielen von APK-Dateien lässt sich die Box individuell erweitern. Anschluss an den Fernseher findet die Box über ein HDMI-Kabel. Auf der Rückseite sind neben dem Stromanschluss noch ein optischer Digitalausgang sowie die LAN-Schnittstelle zu finden. Je nach Modell rundet der Twin-Sat- bzw. Kabel/DVB-T-Tuner die Rückseite ab. Neben der Direktverbindung via LAN kann der Xoro auch Wireless mit dem Heimnetzwerk verbunden werden. Auch eine Bluetooth-Unterstützung ist beim HST250 mit an Bord.  An der Außenseite befinden sich ein nicht aktivierter Smartcardleser, zwei USB-Buchsen sowie ein SD-Kartenslot. Hierüber lassen sich ganz bequem die eigenen Inhalte von Speicherkarten und externen Festplatten zum TV bringen. Schließt man eine externe Festplatte oder einen ausreichend großen USB-Stick (wir empfehlen mindestens 16 GB) an, lassen sich TV-Sendungen hierauf aufzeichnen. Über den elektronischen Programmführer oder auch manuell lassen sich Aufnahmen dank Timerfunktion auch in Abwesenheit zuverlässig tätigen. 

Preis: um 100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Xoro HST 250 T2/C

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 02.08.2016, 14:56 Uhr
228_13745_1
Topthema: TCL präsentiert wegweisende TV-Technik
TCL_praesentiert_wegweisende_TV-Technik_1610380881.jpg
Anzeige
OD Zero™, Flexible OLED-Displays

Las Vegas, 11. Januar 2021 - TCL, die Nummer 2 auf dem globalen Fernsehmarkt, enthüllt anlässlich der virtuell stattfindenden CES gleich drei Display-Technik-Knüller.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages