Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Hifi & TV Möbel

Einzeltest: Speedmaster 2.0


Fasten your Seatbelts ...

Hifi & TV Möbel Speedmaster 2.0 im Test, Bild 1
3935

Dank moderner Rennspiel-Simulationen kann sich jeder zu Hause in das virtuelle Cockpit eines brachialen F1-Boliden setzen und auf den Rennstrecken dieser Welt Sebastian Vettel und Co. die Stirn bieten.

Es macht einfach riesigen Spaß, mit den PS-Monstern über die Strecken zu heizen, um die letzten Sekundenbruchteile zu kämpfen und den Gegnern kurz vor der Ziellinie zu zeigen, wer der bessere Fahrer ist. Wer es nicht so realistisch mag, klemmt sich gerne hinter das Steuer eines Sportwagens, um illegale Rennen auf der Straße zu fahren und im Falle des Erwischtwerdens den Cops zu entkommen. Auf Sand- und Schotterpisten um die Ecken driften ist auch nicht schlecht – die heutigen Spiele bieten Arcade-mäßigen Spaß oder absolut realistisches Fahrgefühl.

61
Anzeige
REVOX TAUSCHZEIT AKTION 
qc_01_1637746658.jpg
qc_02_2_1637746658.jpg
qc_02_2_1637746658.jpg

>> Mehr erfahren

Geniales Zubehör


Um das voll auskosten zu können, benötigt man zu Hause mehr als nur Maus und Tastatur. Ein Rumble-Gamepad bringt schon einmal mehr Fahrgefühl und Präzision. Viel größer noch wird der Spaß, wenn man den Rechner oder die Konsole mit entsprechendem Zubehör aufrüstet. Ein Lenkrad samt Schaltkulisse und Pedalerie wäre schon mal nicht schlecht. Das fühlt sich dann einfach mehr nach Autofahren an. Doch am Couchtisch sieht das montierte Lenkrad einfach doof aus, auch die Sitzposition im weichen Polster ist eher ungünstig. Ein F1-Bolide ist schließlich ein Sportgerät und will beherrscht werden. Das verlangt viel Körpereinsatz und Kraft. Die Couch bietet sich eher für Sonntagsfahrer an. So ein richtiger Schalensitz wäre etwas Feines, ein Gestühl mit viel Seitenhalt und exakter Passform. Ein Sitz, der sich an meine Größe anpassen lässt und individuelle Einstellungen zulässt.

Hifi & TV Möbel Speedmaster 2.0 im Test, Bild 2Hifi & TV Möbel Speedmaster 2.0 im Test, Bild 3Hifi & TV Möbel Speedmaster 2.0 im Test, Bild 4
Außerdem sollte da noch ein Plätzchen für die Schaltkulisse sein, damit der Fahrspaß möglichst authentisch wird. Und stabil stehen sollte das Ganze, damit im heißen Fahrduell nichts rappelt und wackelt.

Speedmaster 2.0


Auf der diesjährigen Gamescom haben wir einen solchen Stuhl zum Rennenfahren gefunden. Einen Racing-Chair, der unseren Anforderungen nach Stabilität, Sitzqualität und cooler Optik doch sehr, sehr nahe kommt. Und das alles zu einem sehr verführerischen Preis, den man sich gut leisten kann. Das Objekt unserer Begierde heißt Speedmaster 2.0 und wird für 289 Euro inklusive der Halterung für die Gangschaltung angeboten. Weiteres Zubehör ist auf der Homepage des Herstellers zu finden, darunter auch ein Getränkehalter. Ideal falls das Rennduell ein wenig länger ausfallen sollte.

Ausstattung


Der Speedmaster 2.0 wird in zwei je 15 kg schweren Kisten zu Hause angeliefert. Darin befinden sich die Einzelteile zum Aufbau des Renn-Monocoques. In erster Linie sind dies die stabilen Rundrohrrahmen aus Stahl in mattschwarzer Farbe. Durch die Pulverbeschichtung ist sichergestellt, dass die Farbe auch lange an ihrem Platz bleibt. Und natürlich findet sich auch der Schalensitz im Paket, der aus zwei Teilen besteht, die einfach zusammengesteckt werden können. Damit der Aufbau schnell und problemlos über die Bühne geht, liegen dem Paket eine gut bebilderte Bauanleitung und alle benötigten Befestigungsmaterialien bei.

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren

Praxis


Der Speedmaster 2.0 hinterlässt schon während der Aufbauphase einen guten Eindruck, da alle Teile stabil sind und sich gut händeln lassen. Steht der Stuhl dann fertig da, gefällt sofort die schnittige Linienführung des Sportgeräts. Genial an dem Stuhl sind die vielen Anpassmöglichkeiten, die eine perfekte Sitz- und Fahrposition ermöglichen. Lenkstange und Lenkradplatte sind verstellbar, sogar der Sitz ist per Slider, ganz wie im richtigen Auto, nach vorne und hinten verschiebbar. Nur die Fußplatte ist in einem festen Neigungswinkel angebracht, der aber sinnvoll gewählt ist und mit den meisten Füßen und Pedalen harmonieren sollte. Im Fußraum gibt es kein störendes Gestänge, so dass viel Platz für die Beine zur Verfügung steht. Sehr schön!

Gameplay


Wir gönnen dem Speedmaster 2.0 das G27 Force-Feedback- Lenkrad von Logitech. Das gibt es im Set übrigens auch im Online- Shop von Speedmaster. Ruckzuck ist das Lenksystem fest montiert und um den Stuhl herum das 5.1-Lautsprecherset Teufel Concept E100 Control platziert. Während die Konsole bootet, stellen wir noch schnell den Sitz ein – jetzt kann’s gleich losgehen. Das Sitzgefühl ist großartig, wir fühlen uns wie im Sportwagen. Manuelle Schaltvorgänge gelingen perfekt, die Griffposition ist ideal. Das Lenkrad gibt ordentlich Feedback von der Fahrbahn und geschnittenen Curbs, dabei bleibt die Speedmaster-Halterung angenehm klapperfrei. Der ganze Stuhl bleibt durch seine Versteifungen auch während heißer Rennduelle ruhig und wackelt nicht. Auch lange Rennwochenenden bestreiten wir durch die ergonomische Sitzposition ermüdungsfrei.

Fazit

So muss das sein – gutes Rennfeeling für wenig Geld! Der Speedmaster 2.0 ist sehr stabil und bietet eine auch auf Dauer sehr hohe Sitzqualität.

Preis: um 290 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Speedmaster 2.0

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Praxis 40%

Ausstattung 10%

Verarbeitung 50%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Speedmaster, Bergisch Gladbach 
Telefon 02204 986615 
Internet www.speedmaster2.de 
Ausstattung
Gewicht (in Kg) 30 
Abmessungen (B x H x T in cm) 55/103/155 
Kurz und knapp:
+ sehr gute Sitzergonomie 
+ erhöht den Spielspass ungemein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 05.05.2011, 12:56 Uhr
304_14625_1
Topthema: VIABLUE™ Kabel vom Feinsten
VIABLUEKabel_und_Geraetefuesse_vom_Feinsten_1636561107.png
Anzeige
20 Jahre Jubiläumsgewinnspiel vom 21.11. - 21.12.2021

Seit 2001 steht der deutsche Hersteller für herausragende Qualität und Funktion. Eine komplette Kabelserie, Spikes und Absorber im edlen VIABLUE™ Design bieten dabei jedem Hifi-Fan optimale Lösungen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 6/2021

Der Zufall wollte es, dass aus dieser Ausgabe so etwas wie ein Monitor-Spezial geworden ist.
Ob alt oder neu: Zentrales Thema sind Lautsprecher, die durch ihre exakte Art der Reproduktion auch als Arbeitsgerät eingesetzt werden können und damit natürlich auch prädestiniert sind, in einer Hifi-Umgebung der ursprünglichen Bedeutung des Wortes "High Fidelity" gerecht zu werden.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages