Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Hifi sonstiges

Einzeltest: Cayin iDAP-6


Full House

15848

Mit der i-Serie möchte Cayin zeigen, dass auch kleine HiFi-Systeme den vollen Umfang an Funktionen und Qualität bieten können. Gerade der neue iDAP-6 verdeutlicht das Konzept sehr schön.

Hochwertiges HiFi im Miniformat ist ein echter Markt geworden, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Einst von den MAC&DAC-Nutzern angeführt, die einfach einen kleinen D/A-Wandler mit Kopfhörerausgang neben ihren Computer stellen, gibt es mittlerweile eine ganze Reihe interessanter Systeme zur Audiowiedergabe, die mit besonders wenig Platz auskommen. Der Digitalisierung der HiFi-Welt sei Dank, denn durch den Einsatz von Rechnern und den Verzicht auf Datenträger wie CDs oder Platten, die mechanische Bauteile erfordern, reicht heute teils schon eine einzelne kleine Platine, um einen Song wiedergeben zu können. Natürlich gibt es auch hier die eine oder andere Grenze und gewaltige Qualitätsunterschiede, sowohl bei den Geräten selbst als auch beim Klang. Doch auch für High End muss es eben nicht mehr zwangsläufig ein ganzes Regal voll Technik sein. Genau hier setzt die i-Serie von Cayin an, deren Quellgerät, den iDAP-6, wir für einen Test zur Verfügung gestellt bekamen. Knappe 24 Zentimeter in der Breite und einige Millimeter mehr in der Tiefe reichen dem flachen Gerät aus. Dabei orientiert man sich bei Cayin trotz des geringeren Maßstabes an der Haptik und Optik ausgewachsener HiFi-Komponenten. Ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium umschließt die elektronischen Bauteile im Innern des Gerätes.

Bei der Materialstärke wurde auf ein Herunterskalieren allerdings verzichtet, so dass sich die Oberflächen des iDAP-6 sehr wertig anfühlen. Die wenigen Spalten, an denen das schraubenlose Gehäuse anliegt, sind überall sehr eng und dazu selbstverständlich auch gleichmäßig. Die Standards vollformatiger Audiosysteme gelten bei Cayin also auch in der Kompaktklasse. Ein guter erster Eindruck, auch wenn der klassische Aufbau bei der verringerten Größe auf den ersten Blick vielleicht etwas verspielt wirken kann. Durchdacht ist das Layout der verschiedenen Features an der Front allemal. Leicht in das Gerät hinein versetzt befindet sich das knapp vier Zoll große AMOLED-Display des Players, über das sich das System vollständig kontrollieren lässt. Bedient wird der iDAP-6 allerdings mit dem recht großen Multifunktionsdrehregler rechts neben der Anzeige und einem kleinen „Zurück“-Knopf an der gegenüberliegenden Seite der Front. Hier liegt dann auch ein kleines Manko des iDAP- 6, denn für die Bedienung mit einer Hand wäre es wünschenswert gewesen, wenn beide Kontrollinstrumente auf derselben Seite wären. So wird man hingegen ein ums andere Mal genötigt, entweder mit zwei Händen zu arbeiten oder hin- und herzugreifen. Keineswegs dramatisch, aber doch eine leichte Einschränkung des Bedienkomforts.

Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
Fan-Paket für für Schallplattenhörer

Preis: um 1000 Euro

Cayin iDAP-6


-