Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: Hifi sonstiges

Einzeltest: Cocktail Audio X45 Pro


Ausgewachsen

16828

Bei Cocktail Audio wird die einstige elegante Zurückhaltung durch einen deutlich direkteren Ton ersetzt. Der neue X45 Pro will zeigen, was er zu bieten hat.

Die Systeme von Cocktail Audio boten schon immer viele Möglichkeiten. Egal ob als Server, Streamer, CD-Player oder DAC: Soft- und Hardware der Produkte lieferten eine Vielzahl von Funktionen. Während andere Hersteller schon mal dazu neigen, selbst unwichtige Details in den Vordergrund zu stellen oder alltägliche Features als große Neuerung zu verkaufen, machte man bei Cocktail Audio einfach sein Ding. Das Design folgte stets einem bestimmten Muster und oft bot erst ein Blick auf die Rückseite darüber Aufschluss, ob es sich um ein System mit Verstärker oder um einen reinen Server handelt. Auf technische Details wies man zwar gerne hin, allerdings nur in gedruckter Form auf den Verpackungen und Bedienungsanleitungen der Geräte. Auch dabei beschränkte man sich meist auf unterstützte Formate und Abtastraten. Die reine Anzahl an Seiten in der Anleitung zeigte da fast schon deutlicher, was das Gerät zu bieten hat. Nun scheint allerdings eine Zeitenwende eingeläutet zu werden. Besaßen alle Systeme zuvor einen Namen, der aus einem Buchstaben und einer zweistelligen Zahl bestand, wird nun ein Zusatz angehängt, der wenig Spielraum für Interpretation lässt. Neben dem normalen X45 gibt es ab jetzt auch eine Version namens „Pro“. Ein Anhang, der gleichermaßen auf Performance, Verarbeitung und verwendete Hardware verweist.

Im Speziellen bezieht sich dies auf den verwendeten Digital-Analog-Wandler. Wie üblich kommt auch im X45 ein Chip aus der Herstellung des Halbleiterspezialisten ESS zum Einsatz. Zum ersten Mal verwendet Cocktail Audio nun aber einen Wandler aus der neuen Sabre-Referenzreihe, die ebenfalls den Namenszusatz „Pro“ verpasst bekam. Unter einem kleinen Kühlkörper sitzt auf der neu entworfenen DAC-Platine ein ES9038 Pro. Ein Chip, der bereits kurz nach seiner Markteinführung die ehemaligen Sabre32-DACs merklich übertrifft. Und um es gleich vorwegzunehmen, genau das tut er auch im neuen X45 Pro. Bereits bei CD-Rips liefert der Wandler eine enorme Detailfülle. Trotz der nur 16 Bit des Ausgangsmaterials schaffte es Cocktail Audios neues Flaggschiff gut, eine offene, breite Bühne darzustellen. An Dynamik mangelte es ebenfalls nicht, was Rock und Pop einen wunderbaren Punch gab. Trommelwirbel, Kickbass und Hi-Hat-Gewitter sorgten fast schon für nervöses Herumrutschen auf dem Hörplatz, während die eigene Professionalität den Drang zum Mittanzen dann letztlich doch unterdrücken konnte. Weniger tanzbar, dafür mit enorm viel Gefühl und angenehmem Flow zeigte sich das Spiel des X45 dann bei 24-Bit-Jazz- und Klassikaufnahmen. Erneut schien der Wandler an jedem Bit zu hängen und möglichst jede noch so kleine Information aus dem Datenstrom in eine analoge Form zu bringen.

Fan-Paket für für Schallplattenhörer
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung

Preis: um 5000 Euro

Cocktail Audio X45 Pro


-

Neu im Shop:

Neue Hifi Tassen: Vintage Hifi, High End Hifi, Analogue Hifi, Hifi Stereo

>> Mehr erfahren
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
Lichtstaerkster_4K-UHD-Beamer_in_seiner_Klasse_1525250413.jpg
ViewSonic PX747-4K

Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 07.12.2018, 09:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land