Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Hifi sonstiges

Einzeltest: Quad Artera Solus


Passt zusammen

16380

Quad verbindet seine Artera Vor-End-Kombi in einem einzelnen Gerät. Doch kann die All-in-one-Variante auch wirklich alles?

Klassiker für ein modernes Zeitalter nennt Quad seine Artera-Serie. Mit dem CD-Vorverstärker Artera Play und der Endstufe Artera Stereo wollte der Hersteller die Qualität typischen britischen Audioengineerings mit moderner Digitaltechnik und einem zeitgemäßen Design kombinieren. Das funktionierte auch wunderbar, doch gerade bei den eigentlich kompakten Systemen der Serie wurde von vielen der Wunsch nach einem entsprechenden Vollverstärker geäußert, der mit noch weniger Platz auskommen soll. Aus diesem Grund kommt nun der neue Artera Solus auf den Markt, der auf die doch etwas klobige Endstufe verzichtet und stattdessen alles Benötigte in das Gehäuse des Artera Play packt. Eine quadratische Grundfläche mit rechteckigen Kanten, die an der Seite von schmalen Kühlrippen geteilt werden. Vorne fällt der Blick auf das kreisrunde Display, das gerade bei der silbernen Variante des Solus seine ganze Wirkung entfaltet. Direkt daneben zieht sich der schlanke Schlitz des CD-Laufwerks quer über das glatte Metall, aus dem das eigentliche Gehäuse des CD-Receivers gefertigt ist. Doch dies ist nicht der einzige Werkstoff, auf den Quad bei seinem stylischen System setzt. Auf den in das Gerät hinein versetzten Gehäusedeckel wird eine abnehmbare Platte aus Glas gelegt, die bündig zu den Kanten an Front und Seiten abschließt.

Im hinteren Bereich der milchig getönten Scheibe ist der Firmenschriftzug zu erkennen, der in voller Klarheit aus der halbtransparenten Fläche tritt. Neben dem Knopf für das Einschalten des Gerätes und den Auswurf der CD gibt es hier keine sichtbaren Knöpfe oder Schalter. Ein minimalistischer Stil, dem es dank guter Umsetzung nicht an Eleganz mangelt. Trotz des scheinbaren Verzichts auf Bedienfelder ist man beim Artera Solus auf die beiliegende Fernbedienung nur teilweise angewiesen. Die Eingangswahl und und das Starten der CD-Wiedergabe können nämlich auch am Gerät selbst vorgenommen werden. Im runden Ausschnitt für das Display befinden sich im Glas zwei berührungsempfindliche Tasten über und unter der eigentlichen Anzeige. Das Display selbst ist in Wahrheit so deutlich kleiner, als die Aussparung vermuten lässt, bietet aber dennoch eine Reihe von darstellbaren Informationen. Über die Fernbedienung lassen sich zwei unterschiedliche Modi auswählen; ein minimierter und ein ausführlicher. Der erste beschränkt sich auf das Anzeigen der Quelle und der Signalart mit genutzter Abtastrate, bei einer CD auf den laufenden Track und die verstrichene Zeit. Bei den ausführlichen Informationen werden diese Fakten durch die Lautstärke erweitert. Trotz wenig Raum und vielen Buchstaben ist die Anzeige dank gutem Kontrast und scharfer Darstellung auch aus zwei bis drei Metern durchaus noch lesbar.

Preis: um 1800 Euro

Quad Artera Solus


-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
Lichtgestalten_1551085347.jpg
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3

Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 23.09.2018, 14:59 Uhr