Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Brax Matrix MX4


Alles beim Alten

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 1
5463

So eine Brax testen zu dürfen, ist immer etwas Besonderes. Es bedeutet immer, das technisch Machbare angucken zu dürfen. Das momentane Topmodell von Audiotec Fischer heißt MX4 und schickt sich an, auf die bisherigen High-End-Verstärker der jüngeren Vergangenheit noch einen draufzusetzen.

Im sauerländischen Schmallenberg sitzt und arbeitet ein engagiertes und hochkompetentes Team, dem die Perfektion der Produkte, die das Haus verlassen, unglaublich wichtig ist. Da gibt es keine Kompromisse. Wenn ein Bauteil, und sei es auch vielleicht nicht das wichtigste überhaupt, als das beste für eine gewisse Anwendung erachtet wird, dann kommt das in den Verstärker, Rotstifte liegen weit unten in der Schublade. Man achtet auch darauf, so weit es geht Bauteile aus Deutschland zu verwenden. Das kann man sich sicher auch einfacher machen, aber wer ein Prestigeprodukt wie einen Brax- Verstärker baut, kann es sich nicht leisten, Stangenware abzuliefern.

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 2Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 3Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 4Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 5Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 6Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 7Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 8Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 9Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Brax Matrix MX4 im Test, Bild 10
Und so ist die Liste der einzelnen Zulieferer lang. Da gibt es getrennte Dienstleister für Halbleiter, Veredelung und Sonderanfertigungen, was zwar zum einen für komplizierte Dienstwege für den Hersteller sorgt, für den Verbraucher aber bedeutet, dass er ausgewählte Spitzenqualität bekommt. Und das ist doch das, was Sie interessiert, oder? All das, was woanders mit Standardbauteilen bestückt, ist ist hier bis ins Detail ausgefeilscht. Den Gain stellt man mit sahnig drehenden, kanalgetrennten Potentiometern ein, neben den Potis befinden sich außerdem noch ein paar Knöpfe, an denen man für optimale Ergebnisse die anliegende Last auswählen muss. Damit macht man einem lastunabhängig einstellbaren Verstärker, der an gleich welcher Last dieselbe Leistung abgibt, das Leben einfacher. Ganz besonders hervorhebenswert ist bei einem Brax-Verstärker immer das Netzteil. Die Philosophie von Audiotec Fischer,die ich im Übrigen teile, ist, dass ein Großteil der klanglichen Eigenschaften vom Netzteil bestimmt wird, weshalb diesem Teil des Verstärkers besonders Augenmerk zu widmen ist. Das, liebe Leser, haben die Entwickler zu hundert Prozent erledigt. Die Trafos wurden abgeschirmt und hübsch veredelt, ein weiteres Alutöpfchen sitzt über der sekundärseitigen Stromspeicherspule, die sowohl energiespeichernde als auch tiefpassgefilterte Wirkung hat, um die Betriebsspannung stets sauber zu halten und im Ernstfall blitzschnell auf kurzzeitig höheren Energiebedarf der Endstufe reagieren zu können. Das alles ist natürlich kanalgetrennt ausgeführt, also jeweils einmal pro Kanalpaar. Neu ist bei der MX4 auf jeden Fall der verbaute D/A-Wandler. Der setzt die digitalen Daten, die vom optische Eingang angeliefert werden, in analoge Signale um. Damit das auch klanglich auf höchstem Niveau stattfindet, wurde in die oberste Schublade des Halbleiterspezialisten Burr-Brown gegriffen und der PCM1798 herausgeholt. Der gibt schlussendlich einen analogen Ausgangsstrom heraus, der per Widerstand und Differenzverstärker-OP in normale Form gebracht wird. Das ist die gute Schule des DAC-Baus, genau so macht man das, um mit einem sehr gut klingenden DAC und guter Gleichtaktunterdrückung zu verstärken. Der digitale Eingang öffnet die Tür zu äußerst modernen Anlagenkonzepten; entsprechende MOST-Bus-Adapter, die das digitale Musiksignal lautstärkeregelbar auslesen, existieren heutzutage ja. 

Labor


Wenig Verwunderliches habe ich im Labor herausbekommen. Eigentlich ist es gemein, so etwas zu sagen, denn die Messwerte sind sensationell gut, nur habe ich das auch erwartet. Klirr im fast nicht mehr messbaren Bereich, Dämpfungsfaktoren an der Grenze unserer Messgenauigkeit und extrem wenig Rauschen gehören bei einer Brax zur guten Schule. Selten habe ich auch eine so hohe Kanaltrennung von knapp 60 dB (1 kHz) messen können, was mich mal wieder zu der Aussage kommen lässt, dass man einem Verstärker aus Schmallenberg labortechnisch nichts Negatives nachsagen kann. Das war schon immer so wird wohl auch immer so bleiben. Dass die MX4 gerne das eine oder andere Ampere mehr für den Betrieb verschlingt, ist sowohl normal als auch nicht weiter wild, denn dieser Amp wurde entwickelt, um die anspruchsvollsten Klangfetischisten der Welt zu bedienen. Und die haben eh dicke Batterien, Strombügler und Prozessoren an Bord und scheren sich nicht das Geringste um geringen Stromverbrauch. Wenn man klanglich keine Kompromisse eingehen will, kommt man zum einen um sicheren Strom und zum anderen um einen Verstärker dieser Kategorie nicht drumrum. Punkt. Und da darf so ein Verstärker auch mal schön warm werden, dank hohem Ruhestrom heizt dieser Amp ganz ordentlich. Aber keine Sorge, das hält die MX4 aus, kaputtgehen wird sie davon nicht so schnell. Außerdem belohnt einen die MX4 ja auch: Viermal 280 Watt an vier Ohm sind eine sichere Bank für alles, was man danach anschließt. Das ändert sich auch nicht großartig, wenn man die angeschlossene Impedanz halbiert – man bekommt immer seine stabile Leistung.

Klang


Die schönste Zeit des Tests ist immer die, die man im Hörraum verbringt. In diesem Fall war‘s definitiv auch die längste. Mit einem solchen Verstärker hört man halt nicht alle Tage und probiert auch nach dem eigentlichen Hörtest, den man für die Evaluierung der klanglichen Qualitäten braucht, noch ein paar Lieblingsalben aus. Denn eins sage ich Ihnen: Die Beschallung einer MX4 ist etwas Besonderes. Ich bin einfach Fan von diesen klanglichen Eigenschaften. Dieser Verstärker schafft es, absolut neutral zu tönen, ohne zu steril zu wirken. Er schafft es, feinste Details herauszuarbeiten, ohne den Hörer anzustrengen. Er schafft es, tonal zunächst schlank zu klingen, bei Bedarf aber einen Bass zu fabrizieren, der unglaublich mächtig und knochentrocken ist. Und er schafft es, dem Zuhörer die Definition von Dynamik unmissverständlich nahezubringen. Es tut mir fast weh, zu sagen, dass sich die MX4 ganz vorzüglich als Bassverstärker eignet, denn die hohe Kontrolle beflügelt auch schwierig anzutreibende Membranen merklich. Dieser Verstärker ist bissig, er will partout nicht locker lassen.

Fazit

Die MX4 ist schlicht und ergreifend genau das, was sich die Entwickler als Ziel gesetzt haben: Der derzeit ausgefuchsteste, klanglich beste Verstärker, den man seiner Anlage gönnen kann. So was kostet halt ein wenig, macht dafür auch auf ewig glücklich. Es bleibt also alles so, wie es schon immer war: Audiotec Fischer baut ein neues Topmodell und schießt damit an die Spitze.

Preis: um 3400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 4-Kanal

Brax Matrix MX4

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

03/2012 - Christian Rechenbach

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 94650 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 280 
Leistung 2 Ohm 275 
Leistung 1 Ohm 277 
Brückenleistung 4 Ohm 501 
Empfindlichkeit max. mV 285 
Empfindlichkeit min. V 6,5 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.045 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.012 
Rauschabstand dB(A) 85 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 789 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 777 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 765 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 801 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 792 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 788 
Ausstattung
Tiefpass Nein 
Hochpass Nein 
Bandpass Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter Nein 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Nein 
Getrennte Pegelsteller Ja 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 360/360/80 
Sonstiges Nein 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Die MX4 ist die derzeit beste Vierkanalendstufe, die man seiner Anlage gönnen kann. 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 21.03.2012, 10:08 Uhr
336_21360_2
Topthema: Mundorf präsentiert:
Berliner_Lautsprecher_1648810181.jpg
Lautsprecher-Berlin Studio AMT

Das haben wir nicht so oft: Ein genau geführtes Protokoll eines Entwicklers von der Konzeption bis hin zum fertigen Lautsprecher. Bei der „Studio AMT“ von Lautsprecher Berlin haben wir die Gelegenheit, den Gedanken der Entwickler vom Reißbrett bis in den Hörraum zu verfolgen

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik