Kategorie: In-Car Endstufe Mono, In-Car Endstufe 2-Kanal, In-Car Endstufe 4-Kanal

Systemtest: DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4


Schweden trifft England

Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 1
10425

Von DLS trifft gerade eine brandneue Verstärkerserie bei den Fachhändlern ein, die mitr schickem Aussehen und dem viel versprechenden Namen Reference CC auffällt. Wir haben die drei schwedischen Schönheiten zum Test gebeten.

DLS ist eine Institution im Car-HiFi-Business. Die schwedische Firma ist nicht zuletzt in der Sound-Quality-Szene seit Jahrzehnten recht beliebt, weil sie mit schöner Regelmäßigkeit Gerätschaften herausbringt, die einfach nur auf guten Sound getrimmt sind. Doch schauen wir zuerst einmal, was wir vor uns haben. Es gibt drei Modelle, die Mono CC-500, die Zweikanal CC-2 und die Vierkanal CC4. Alle besitzen den gleichen, formschönen Stranggusskühlkörper, und zwar in drei unterschiedlichen Längen. Die Terminals sind solide und sogar vergoldet, die Mono bekommt die extragroße Version mit, die Stromstrippen bis 25 mm2 aufnehmen – das sollte reichen.

Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 9Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 10Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 11Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 12Car-HiFi Endstufe Mono DLS CC-500, DLS CC-2, DLS CC-4 im Test , Bild 13
CC-2 und CC-4 kommen mit einer Basisausstattung an Frequenzweichen, nämlich Hochpass oder Tiefpass von 50 – 500 Hz. Die Filter können per Schalter auch komplett umgangen werden. Die Mono ist im Vergleich fürstlich ausgestattet, sie hat neben dem obligatorischen Tiefpass auch ein schaltbares Subsonicfilter sowie Boost an Bord. Eine Fernbedienung liegt bei und der Tiefpass ist sogar von 12 auf 24 dB/Okt. umschaltbar. Alle Reference CC verfügen darüber hinaus über Hochpegeleingänge und Einschaltautomatiken. Das Innenleben der Amps ist aufgrund des kompakten Designs recht gedrängt. Am vollsten ist die Mono, in der neben den Großbauteilen Netztrafo und Tiefpassspule für die Rückgewinnung des PWM-verstärkten Nutzsignals noch eine sogfältige Ausgangsfilterung mit vier Caps und einer Spule und schließlich ein Schutzrelais an Bord sind. Dazu zählen wir nicht weniger als sechs Tochterplatinen – viel Aufwand für eine Bassendstufe. Die Mehrkanäler sind etwas übersichtlicher geraten, obwohl auch in ihnen viel drin ist. Nur sieht es wegen der weitgehenden SMD-Bestückung nach nicht so viel aus. Bleibt die Frage nach dem per Aufkleber angekündigten englischen Soundtuning, und da hüllen sich Hersteller und Vertrieb in geheimnisvolles Schweigen. Von einem englischen Verstärkerguru ist die Rede, von selektierten Bauteilen und mysteriösen Elkos ... nur leider wenig Fakten. Dem Augenschein nach sind vor allem drei nachträglich eingelötete Bauteile zu erkennen, die sind jedoch eher einer Vorserie zu verdanken, oder? Womöglich hat der englische Experte sich eher um die richtigen Bauteile bei der klanglichen Abstimmung gekümmert, leider können wir es nur vermuten. Wie dem auch sei, die Endstufen liefern prima Messwerte an unserem unbestechlichen System One. Extrem wenig Rauschen, sehr niedrige Verzerrungen attestieren wir der CC-2 und der CC-4. Die Zweier hat dazu satte Leistung und bei der Vierer sind es noch 46 Watt an 4 Ohm – nichts für Pegelorgien. Die Mono erreicht die versprochenen 500 W an 1 Ohm, dazu fast 400 W an 2 Ohm und solide 250 W an 4 Ohm. 

Sound


Well balanced – gut ausgewogen würde der Engländer sagen, wenn die CC-2 und CC-4 spielen. Von Anfang an tönt es musikalisch und rund. Dabei fehlen auch die nötigen Ecken und Kanten nicht. Und der Raumeindruck gerät sogar grandios. Fein gestaffelt lässt sich die virtuelle Bühne förmlich mit geschlossenen Augen begehen. Mittendrin ist kein Problem mit den CCs. Frauenstimmen gelingen super von hauchzart bis kräftig und Naturinstrumente wie Saxofon sind ein Genuss. Bei Bedarf geht es sogar weit hinunter in den Bassbereich, wo im Vergleich zu größeren Leistungsendstufen nur selten das konsequente Zupacken fehlt. Dennoch hat gerade die CC-2 kein Problem mit fetten Bässen und sie treibt mühelos auch anspruchsvollere Kompos. Die einkanalige CC-500 geht erst einmal behutsam an die Bässe. Was anfangs für den Bassfreak enttäuschend wirkt, entpuppt sich bei genauerem Zuhören als sehr gute Integration in den Gesamtsound. Alles ist da, und auch bei schnellen Läufen gibt die CC- 500 nicht nach. Wenn man dann die Doppelschwingspule von 4 auf 1 Ohm runterbrückt, geht es auch pegelmäßig ordentlich los. So hat man mit der CC- 500 ein recht breit einsetzbares Bassschätzchen in kompakter Bauweise in der Hand.

Fazit

Mit den Reference CC stellt DLS eine hübsche kleine Endstufenserie vor, die es in sich hat. Die Amps zeigen prima Messwerte und klingen tun sie auch. Schwedische Verstärkerkunst oder englisches Soundtuning? Einerlei, so lange das Ergebnis stimmt.

Kategorie: In-Car Endstufe Mono

Produkt: DLS CC-500

Preis: um 350 Euro


3/2015
3.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse

Kategorie: In-Car Endstufe 2-Kanal

Produkt: DLS CC-2

Preis: um 350 Euro


3/2015
3.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse

Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Produkt: DLS CC-4

Preis: um 350 Euro


3/2015
3.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse

Bewertung: DLS CC-500
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%

Druck (5%) 5%

Sauberkeit (5%) 5%

Dynamik (5%) 5%

Labor 55% :
Leistung (40%) 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: DLS CC-500
Laborbericht
Vertrieb Soundfashion, Friedrichshafen 
Hotline 07544 7414750 
Internet www.dls.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 246 
Leistung 2 Ohm (x4) 391 
Leistung 1 Ohm (x4) 503 
Empfindlichkeit max. (in mV) 1110 
Empfindlichkeit min. (in V) 4.6 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.042 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.076 
Rauschabstand dB (A) 53 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 149 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 149 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 140 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 140 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 135 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 131 
Ausstattung
Tiefpass 35 - 250 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass 27 - 250 Hz 
Bassanhebung 0 - 6 dB 
Subsonicfilter 0, 27 Hz/24 dB 
Phaseshift 0, 180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) Ja 
Cinchausgänge Nein 
Abmessungen L x B x H (in mm) 304/129/51 
Sonstiges Fernbedienung, TP 12/24 dB 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Car&Hifi „Die äußerst kompakte und sogar 1-Ohmstabile CC-500 liefert das halbe kW ab.“ 
Bewertung: DLS CC-2
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: DLS CC-2
Vertrieb Soundfashion, Friedrichshafen 
Kontakt 07544 7414750 
Internet www.dls.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x2) 93 
Leistung 2 Ohm (x2) 134 
Leistung 1 Ohm (x2)
Brückenleistung 4 Ohm (x1) 268 
Brückenleistung 2 Ohm (x1)
Empfindlichkeit max. mV 1000 
Empfindlichkeit min. V 4.6 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.022 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.014 
Rauschabstand dB(A) 102 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 213 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 186 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 186 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 186 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 179 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 154 
Ausstattung
Tiefpass in Hz 45 - 500 Hz 
Hochpass in Hz 45 - 500 Hz 
Bandpass in Hz Nein 
Bassanhebung 0 - 12 dB/45 Hz 
Subsonicfilter Nein 
Phaseshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, bei Hi-in 
Cinchausgänge Nein 
Abmessung (L x B x H in mm) 160/129/51 
Sonstiges Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Edel, hübsch und gut: Dei Reference-CC-Amps empfehlen sich als kompakte Alternative für Klangfreunde.“ 
Bewertung: DLS CC-4
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: DLS CC-4
Vertrieb Soundfashion, Friedrichshafen 
Hotline 07544 7414750 
Internet www.dls.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 46 
Leistung 2 Ohm 71 
Brückenleistung 4 Ohm 142 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 1000 
Empfindlichkeit min. V 3,8 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,007 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,009 
Rauschabstand dB(A) 104 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 319 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 299 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 298 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 299 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 263 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 227 
Ausstattung
Tiefpass 45 - 500 Hz 
Hochpass 45 - 500 Hz 
Bandpass Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter Nein 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, bei Hi-in 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 250/129/51 
Sonstiges Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Edel, hübsch und gut: Dei Reference-CC-Amps empfehlen sich als kompakte Alternative für Klangfreunde.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 24.03.2015, 11:41 Uhr
364_0_3
Topthema: Jupit-Messetage 2022
Jupit-Messetage_2022_1663584603.jpg
Anzeige
HiFi, Heimkino und Streaming live erleben

Am 28.+29. Oktober lädt Jupit zu DEM informativen HiFi- und Heimkino-Event für die ganze Familie nach Bielefeld. Im Hotel Mercure ist von der Einsteigerlösung über Streaming bis hin zu High-End und Live-Musik für jeden etwas dabei. Eintritt frei!

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land