Kategorie: In-Car Endstufe Mono, In-Car Endstufe 2-Kanal, In-Car Endstufe 4-Kanal

Serientest: Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV


Kleine Brüder

Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 1
6639

HiFonics neue Titan-Serie besteht insgesamt aus sechs Modellen. Vor drei Ausgaben stellten wir Ihnen die jeweils stärksten Modelle der Mono, Zwei- und Vierkanal-Endstufen vor. Jetzt sind die kleinen Geschwister an der Reihe.

Die großen Modelle überzeugten auf ganzer Linie. Sehr guter Klang gepaart mit üppigen Leistungsreserven attestiert ihnen unser Test. Nun werden wir uns einmal anschauen, ob die kleinen Geschwister TSi 1000-I, TSi 400-II und TSi 600-IV mit ihren doch deutlich günstigeren Preisen da mithalten können. 

Verwandtschaft


Die drei „Kleinen“ ähneln ihrer Verwandtschaft extrem. Bis auf die geringeren Abmessungen ist optisch kein Unterschied zu den größeren Modellen auszumachen. Und auch bei der Ausstattung wurde nicht gespart, diese entspricht 1:1 den leistungsstärkeren Modellen. Somit ist auch hier die Logo-Beleuchtung in Weiß und Blau schaltbar.

Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Titan TSi 1000-I, Hifonics Titan TSi 400-II, Hifonics Titan TSi 600-IV im Test , Bild 9
Mit Auto-Turn-On und Hochpegeleingang sind die HiFonics-Amps bestens für den direkten Einsatz an Werksradios ohne Vorverstärkerausgänge gerüstet. 

Analoge Mehrkanäler


Zwei- und Vierkanalmodell sind in analoger Class-AB-Schaltung ausgeführt. Damit bieten sie sich für den Einsatz an Mittel-Hochton- Systemen an, können bei Bedarf auch gebrückt den Subwoofer betreiben. Die Filter-Ausstattung erlaubt beide Einsatzzwecke. Der Hochpass ist von 10 bis 1.200 Hertz regelbar, kann also auch als Subsonic-Filter genutzt werden. Dazu kann ein bis maximal 150 Hertz regelbarer Tiefpass zur aktiven Trennung des Subwoofers geschaltet werden. Zusätzlich steht ein zwischen 0 und 12 dB regelbarer Bass Boost zur Verfügung. 

Digitaler Bassspezialist


Wie sein großer Bruder ist auch der Monoblock TSi 1000-I als reiner Bassvesrtärker ausgelegt und setzt auf Class-D-Technik, um maximale Leistung bei minimaler Wärmeentwicklung zu gewährleisten. Dementsprechend bietet auch die Ausstattung mit Tiefpass, Subsonic, Boost und Phasenschieber alles, was man zur optimalen Bassansteuerung benötigt.

Stark, die Kleinen


Wenden wir uns dem Wesentlichen zu: der Leistung. Bei den Angaben auf dem Papier liegen hier die größeren Geschwister teils doch deutlich vorne. Nun, irgendwo muss der Preisunterschied von bis zu 100 Euro ja auch herkommen. Wer jetzt denkt, die „Kleinen“ wären schwach auf der Brust, der irrt. Die Herstellerangaben der Mehrkanäler von 2 x 100 bzw. 4 x 75 Watt an vier Ohm reichen allemal zum Musikhören – auch wenn es mal ordentlich laut werden soll. Der Bassverstärker schiebt auf dem Papier sogar 450 Watt in einen Vier-Ohm-Woofer und soll an einem Ohm gar ein ganzes Kilowatt schaffen.

Ab ins Labor


Unser Test der großen Modelle hat erwiesen, dass Hifonics hier bei den Leistungsangaben nicht – wie sonst leider oft üblich – übertrieben hat. Das kann für die günstigeren Modelle ja anders sein, also müssen diese erst mal auf unserem Messstand Platz nehmen. Den Anfang macht der Zweikanäler und stimmt uns direkt zuversichtlich. Fast aufs Watt genau können wir die 4-Ohm-Leistung mit 99 Watt RMS bestätigen. Dabei bleibt der Sinus bis zur Clipping-Grenze absolut sauber, der Klirrfaktor liegt auf niedrigem Niveau im Zehntel-Promille-Bereich. Auch mit niedrigeren Lasten hat die 400-II keine Probleme und drückt so gebrückt in einen 4-Ohm-Woofer über 360 Watt – damit kann man es schon ordentlich knallen lassen. Der nun folgende Vierkanäler bestätigt diesen Eindruck, hier messen wir sogar ein Wättchen mehr, als der Hersteller angibt. Klirr, Rauschabstand und auch die Dämpfungsfaktoren sind makellos. Positiv fällt auch der weite Regelbereich der Eingangsempfindlichkeit auf, der die Amps mit quasi jedem Autoradio perfekt zusammenarbeiten lässt. Nun wird es ernst. Der „kleine“ Bassbolide kommt an unser dickes Netzteil. Ich erinnere mich noch gut an die äußerst souveräne Performance seines großen Bruders, der mal ganz locker über 1,5 Kilowatt in die Messwiderstände schob. Ganz so heftig geht es beim 1000-I nicht ab, doch auch hier fließt bereits reichlich Strom. Im 4-Ohm-Betrieb sind es bereits über 400 Watt, an einem Ohm knabbert der Verstärker tatsächlich am kompletten Kilowatt, bevor die Klirrgrenze von einem Prozent erreicht wird. Bedenkt man, dass eine Verdoppelung der Leistung gerade mal einen Schalldruckunterschied von 3 Dezibel bedeutet, so ahnt man, dass uns auch hier im Klangtest abartige Lautstärken erwarten werden. 

Klangtest


Zunächst starten wir die Hörprobe mit gemäßigtem Pegel. Zwei- und Vierkanäler haben offensichtlich die Tugenden ihrer großen Geschwister geerbt und gehen sehr lebendig mit viel Spielfreude ans Werk. Die dynamischen Qualitäten sind voll da. Erst bei wirklich hohen Pegeln merkt man, dass ihnen etwas die Reserven der stärkeren Modelle und das letzte Quäntchen ultimativer Durchzug fehlen. Beim Bassverstärker muss man schon starkes Geschütz in Form von anspruchsvollen Subwoofern auffahren und äußerst unempfindlich gegen hohe Lautstärken sein, um die Unterschiede zwischen den Geschwistern herauszuhören. Denn bereits der „Kleine“ bringt sauberen Bass bis hin zu brachialen Pegeln.

Fazit

Bereits die kleineren Modelle der Hifonics Titan- Serie bieten ein tolles klangliches Erlebnis bis hin zu satten Pegeln. Wer also mit etwas weniger Leistung leben kann, der kann hier im Vergleich zu den stärkeren Geschwistern eine beträchtliche Menge Geld sparen.

Preis: um 330 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe Mono

Hifonics Titan TSi 1000-I

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2012 - Guido Randerath

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 2-Kanal

Hifonics Titan TSi 400-II

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2012 - Guido Randerath

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 4-Kanal

Hifonics Titan TSi 600-IV

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2012 - Guido Randerath

 
Bewertung: Hifonics Titan TSi 1000-I
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%

Druck (5%) 5%

Sauberkeit (5%) 5%

Dynamik (5%) 5%

Labor 55% :
Leistung (40%) 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Hifonics Titan TSi 1000-I
Laborbericht
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 94650 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 409 
Leistung 2 Ohm (x4) 684 
Leistung 1 Ohm (x4) 987 
Empfindlichkeit max. (in mV) 160 
Empfindlichkeit min. (in V) 4.8 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.049 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.14 
Rauschabstand dB (A) 63 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 151 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 135 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 131 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 142 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 142 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 172 
Ausstattung
Tiefpass 40-150 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass Nein 
Bassanhebung 0-12 dB 
Subsonicfilter 15-55 Hz 
Phaseshift 0-180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Cinchausgänge Nein 
Abmessungen L x B x H (in mm) 220/55/300 
Sonstiges Fernbedienung 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Car&Hifi Ein knappes kW bringt Bassspaß 
Bewertung: Hifonics Titan TSi 400-II
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: Hifonics Titan TSi 400-II
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Kontakt 07253 94650 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x2) 99 
Leistung 2 Ohm (x2) 182 
Leistung 1 Ohm (x2)
Brückenleistung 4 Ohm (x1) 362 
Brückenleistung 2 Ohm (x1)
Empfindlichkeit max. mV 200 
Empfindlichkeit min. V 4.5 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.044 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.031 
Rauschabstand dB(A) 88 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 122 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 119 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 119 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 122 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 106 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 91 
Ausstattung
Tiefpass in Hz 30-150 Hz 
Hochpass in Hz 10-1200 Hz 
Bandpass in Hz Ja 
Bassanhebung 0-12 dB 
Subsonicfilter s. HP 
Phaseshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Getrennte Pegelsteller Nein 
Cinchausgänge Ja 
Abmessung (L x B x H in mm) 220/55/250 
Sonstiges Fernbedienung 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Preisgünstige Endstufen mit viel Spielfreude 
Bewertung: Hifonics Titan TSi 600-IV
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: Hifonics Titan TSi 600-IV
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 94650 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 76 
Leistung 2 Ohm 117 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 229 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 200 
Empfindlichkeit min. V 4,8 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.017 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.017 
Rauschabstand dB(A) 91 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 162 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 159 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 227 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 325 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 301 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 250 
Ausstattung
Tiefpass 30-150 Hz 
Hochpass 10-1200 Hz 
Bandpass Ja 
Bassanhebung 0 - 12 dB 
Subsonicfilter s. HP 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Getrennte Pegelsteller Nein 
Cinchausgänge Ja 
Abmess. (L x B x H in mm) 220/55/300 
Sonstiges Fernbedienung 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Preisgünstige Endstufen mit viel Spielfreude 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 04.10.2012, 13:38 Uhr
336_21360_2
Topthema: Mundorf präsentiert:
Berliner_Lautsprecher_1648810181.jpg
Lautsprecher-Berlin Studio AMT

Das haben wir nicht so oft: Ein genau geführtes Protokoll eines Entwicklers von der Konzeption bis hin zum fertigen Lautsprecher. Bei der „Studio AMT“ von Lautsprecher Berlin haben wir die Gelegenheit, den Gedanken der Entwickler vom Reißbrett bis in den Hörraum zu verfolgen

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.