Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Audio System HX 165 Phase Evo2


Sound meets Power

17748

Audio Systems HX-Serie steht für höchste Verarbeitungsqualität und unantastbarem Klang. Mit dem HX165 Phase Evo2 tritt das neue Topmodell zum Test an.

Lange Jahre gab es im Audio-System- Line-up nichts mehr über der HX-Serie. Erst mit Erscheinen der Avalanche-Komponenten platzierten sich Lautsprecher darüber. Allerdings auch mit deutlichem preislichen Abstand – das Avalanche-Zweiwegesystem kostet mit Weiche stattliche 2.000 Euro, dagegen ist das HX-Phase mit 600 Euro ein High-End-Schnäppchen. Und das bereits vorgestellte HX165 Dust Evo2 kommt sogar noch günstiger. Doch Vorsicht, unser neues HX165 Phase Evo2 unterscheidet sich nicht nur durch den Phaseplug von seinem Dust- Bruder. Beiden gemeinsam ist die Frequenzweiche, die zu den besten am Markt gehört. Angesiedelt zwischen der Avalanche-Weiche im Format einer Tischtennisplatte und der schaltungstechnisch sehr ähnlichen FWX der H-Systeme bietet die Phase-Weiche einen hervorragenden Kompromiss auf höchstem Niveau. Denn sie hat eine sehr gute Bauteilequalität mitbekommen und die Schaltung ist immer noch sehr variabel, wie man es von Audio System gewohnt ist. Alle Kondensatoren bis hin zum Tieftonzweig sind M-Caps des Kölner Bauteilegurus Raimund Mundorf und die Widerstände sind Metalloxid-Typen. Das macht schon etwas her. Zwar hat die Bassspule einen Ferritkern, doch dafür auch einen ordentlichen Querschnitt, außerdem bleibt die Weiche so einigermaßen kompakt. Beim Tiefmitteltöner vertraut Audio System auch beim HX-Phase auf seinen massiven Druckgusskorb in leichter Übergröße. Dieser ist hervorragend belüftet und stabil. Die breite Sicke wird von einem Aluring auf den Korbflansch gedrückt, was ebenfalls vertrauenerweckend ist. Die Membran ist die gleiche wie beim Dust-System, nämlich ein dünner Alukonus ohne NAWI-Profil. Das ergibt höchste Steifigkeit, allerdings auch eine Neigung zu Partialschwingungen der Membran. Und in der Mitte sitzt statt einer Dustcap der namensgebende Phaseplug. Der Antrieb besteht aus einem fetten Ferritmagneten nebst 32-Millimeter-Schwingspule. Vielleicht der wesentlichste Unterschied zwischen HXDust und HX-Phase liegt in den Hochtönern. Während das Dust-System mit dem feinen, downgesizten Hochtöner mit 22-Millimeter- Schwingspule ausgestattet ist, geht Audio System beim HX-Phase in die Vollen. Der Hochtöner ist upgesizt auf einen Schwingspulendurchmesser von 31 Millimetern. Den hervorragenden Töner kennen wir aus dem letzten Hochtönertest, wo er hervorragend abschnitt. Mit seinem Koppelvolumen und der Riesenmembran ist er ein ziemlicher Klotz, doch wer ihn installiert bekommt, wird mit außerordentlicher Performance belohnt.


12
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg

>> Mehr erfahren

11
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg

>> Mehr erfahren

Messungen und Sound

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System HX 165 Phase Evo2

Profiklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 08.05.2019, 10:02 Uhr
228_13745_1
Topthema: TCL präsentiert wegweisende TV-Technik
TCL_praesentiert_wegweisende_TV-Technik_1610380881.jpg
Anzeige
OD Zero™, Flexible OLED-Displays

Las Vegas, 11. Januar 2021 - TCL, die Nummer 2 auf dem globalen Fernsehmarkt, enthüllt anlässlich der virtuell stattfindenden CES gleich drei Display-Technik-Knüller.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde