Kategorie: In-Car-Soundprozessor

Einzeltest: Helix DSP.2


Neuer Standard

Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 1
14469

Der Helix DSP ist der Standardprozessor von Audiotec Fischer, mit 8 Kanälen und umfangreicher Ausstattung setzt er den Standard in der bezahlbaren Klasse. Gleichzeitig mit der aktualisierten Version DSP.2 kommt auch eine neue Software mit erweitertem Funktionsumfang. Da wird es Zeit, sich die Verbesserungen genau anzusehen.

Seit 2013 bietet Helix mit dem schlicht DSP genannten Soundprozessor die Universalmaschine für fast alle Anlagenkonfigurationen an. Jetzt ist es Zeit für eine Neuauflage mit aktualisierter Hardware. Die wichtigste Neuerung beim DSP.2 betrifft das Herzstück des DSPs, den Signalprozessorchip. Mit dem ADAU1451 hält ein leistungsfähiger 32-Bit-DSP jetzt auch in der bezahlbaren Klasse Einzug, es handelt sich fast um den gleichen DSP-Chip, der auch im Topmodell DSP Pro zum Einsatz kommt. Wie bei allen Sigma- Prozessoren lässt sich die Rechengenauigkeit verdoppeln, so dass der DSP mit einem 64-Bit-Datenbus rechnet.

Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 2Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 3Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 4Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 5Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 6Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 7Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 8Car-Hifi-Klangprozessoren Helix DSP.2 im Test, Bild 9
Damit steigt der Helix DSP in die Topliga der Soundprozessoren auf. Gleich geblieben ist der Wandlerchip von Burr-Brown, der sowohl die A/D- als auch die D/A-Wandlung übernimmt. Ebenfalls gleich geblieben ist der Audiofrequenzumfang bis 22 kHz, da der 1451 im Helix DSP mit einer Samplingrate von 48 kHz läuft. Wer Hi-Res-Audio adäquat prozessieren will, wird also nicht um das Topmodell DSP Pro herumkommen. Auch wie beim Helix DSP gewohnt finden wir sechs Eingangskanäle wahlweise als Low- und High-Level, wobei Letztere über die hausinterne ADEP-Schaltung zum problemlosen Betrieb an Originalsystemen mit Diagnosefunktion verfügen. Weiterhin gibt es einen optischen Digitaleingang und den Erweiterungsport für die Helix-HEC-Module, mit denen sich zusätzliche Ein- und Ausgänge oder ein Bluetoothmodul nachrüsten lassen. Ebenfalls vorhanden ist der Contol-Port für optionale Fernbedienungen inklusive der Hightech-Displayfernbedienung Helix Director. 

Software


Mit der neuen Steuersoftware DSP-Tool 4 hat sich Helix eine Menge Arbeit gemacht. Die Software sieht zwar auf den ersten Blick aus wie die bisherige V3.40, doch die Neuerungen haben es in sich. Erst einmal ist das Fenster jetzt frei skalierbar und auch (Windows-) Tablet-User werden sich freuen. Auch die integrierte RTA-Frequenzgangmessung wurde umfangreich verbessert. Ansonsten zeichnete sich bereits die bisherige 3er-Version durch zahlreiche nützliche Features aus, gerade, was die Integration in Werkssysteme betrifft. Goodies wie der Power-Save-Mode und die Start-Stopp-Fähigkeit bleiben natürlich erhalten. Neu ab V4.0 sind der Eingangs-EQ mit 5 parametrischen Bändern pro Kanalpaar und das Eingangs-Delay für alle Kanäle, womit jetzt auch die teuren Werks-Soundpakete verarztet werden können, bei denen Klangverbieger und vor allem auch Laufzeitkorrektur enthalten sind. Ebenfalls neu sind einstellbare An- und Ausschaltverzögerungen gegen Ploppen. Weiterhin können jetzt auch die Main-Eingänge mit einem Umschalttrigger belegt werden, so dass nicht nur automatisch auf den Digitaleingang oder eine Aux-Quelle umgeschaltet wird, sondern auch wieder zurück. Das ist gut für Fahrzeugtöne oder Telefongespräche oder Navi-Ansagen. Bei den Filtern kommen zu Hochpass, Tiefpass, EQ und Shelf noch Allpässe dazu, wahlweise erster oder zweiter Ordnung. Diese beeinflussen die Phase, ohne die Amplitude zu verändern, was nützlich sein kann, um eine perfekte Addition zwischen Mittel- und Hochtönern (natürlich bei jeder Trennung) zu erzielen. Passend dazu gibt es jetzt eine Phasendarstellung im Frequenzgangfenster. Dieses lässt sich übrigens jetzt vergrößern: Neben der Drittelteilung Weichen/Frequenzkurven/EQ lässt sich die Darstellung blitzschnell auf Frequenzfenster/ EQ oder Weichen/Frequenzfenster einstellen. Erwähnenswert ist, dass bei allen Neuerungen die Übersichtlichkeit und die logische Bedienung zu 100 % erhalten geblieben sind. Dann nehmen wir die Zusatzfeatures doch gerne mit!

Fazit

Helix hat den DSP.2 hardwareseitig und softwareseitig auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Mit mehr Rechenleistung und -genauigkeit und erweitertem Funktionsumfang empfiehlt sich der DSP.2 unbedingt für anspruchsvolle Installationen. Das Schöne daran: Der Preis ist gleich geblieben, mit 500 Euro liegt der Helix DSP.2 deutlich unter den Topmodellen am Markt.

Preis: um 500 Euro

Helix DSP.2

09/2017 - Elmar Michels

 
Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Maße (in mm) 177/120/40 
Eingänge: 6-Kanal RCA, 6-Kanal High-Level, 1 x digital S/PDIF (optisch) 
Ausgänge: 8-Kanal RCA, Remote-out 
Optionale Ein- und Ausgänge HEC BT (Bluetooth-aptX-Audiostreaming + zus. S/PDIF-out), HEC Aux-in (3,5-mm- Klinkeneingang + zus. S/PDIF-out), HEC Optical-in (optischer S/PDIF-Eingang) 
Ausstattung
- Control-Anschluss programmierbare Fernbedienung und Zubehör, Start-Stopp- Fähigkeit bis 6 V, Ein- und Ausgänge beliebig routbar, Signalabhängiges Umschalten auf digitale oder AUX-Eingänge, sehr variable Eingangsempfi ndlichkeit (RCA: 2 – 4 V, Aux – 0,5 V; High-in 5 – 10 V/10 – 20 V), Power-Save-Mode, Error-Protection-Circuit für Werksradios mit Lautsprechererkennung 
DSP-Software (V 4.07a im Test) 
Hoch- und Tiefpass 1-Hz-Schritte Bessel, Butterworth, Chebychev, Linkwitz, User, bis 42 dB/Okt 
Phase 0, 180° (fullrange), 0 – 360° (22,5°-Schritte) 
Laufzeit 0 – 708 cm, 7-mm-Schritte (0,02 ms) 
- vollparametrischer EQ mit grafi scher Darst. 30 Band pro Kanal, +6 – -15 dB, 20 – 20kHz, 1-Hz-Schritte, Q 0,5 – 15 
- jedes EQ-Band kann in ein Allpassfi lter 1. oder 2. Ordnung umgewandelt werden, f und Q einstellbar 
- Eingangs-EQ mit je 5 param. Bändern für Front, Rear, Sub 
- Eingangs-Delay 0 - 5,2 ms 
- RTA Echtzeitfrequenzgangmessung (mit optionalem Mikrofon) 
Kommentar Nein 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 25.09.2017, 14:56 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages