Kategorie: In-Car-Soundprozessor, Soundprozessoren

Einzeltest: Mosconi Gladen DSP 6to8 Aerospace


Der Edel-DSP

Soundprozessoren Mosconi Gladen DSP 6to8 Aerospace im Test, Bild 1
14025

Nachdem Mosconi mit dem DSP 8to12 Aerospace sein Flaggschiff präsentierte, steht jetzt das etwas kleinere Modell in den Startlöchern. Hier ist der DSP 6to8 Aerospace.

Mosconis DSP 6to8 ist seit Jahren ein Erfolgsmodell, das sich bei Installern und Soundfreaks höchster Beliebtheit erfreut. Präsentiert im Jahre 2012 war er mehr oder weniger der erste Soundprozessor, der neben einer umfangreichen Signalverarbeitung auch smarte Lösungen zur Integration in Werksanlagen bot. Nach vier Jahren ist es jetzt Zeit, einen Nachfolger zu präsentieren und den 6to8 technisch auf den neuesten Stand zu bringen. Wie der kürzlich vorgestellte große Bruder 8to12 trägt auch unser 6to8 den Namenszusatz Aerospace, der bei Mosconi Gladen auf die Top-Serie hinweist. Die Zusatzbenennung lässt weiterhin vermuten, dass es in Zukunft auch noch abgespeckte Varianten der DSPs geben könnte, um im günstigeren Preissegment mitzumischen.

Soundprozessoren Mosconi Gladen DSP 6to8 Aerospace im Test, Bild 2Soundprozessoren Mosconi Gladen DSP 6to8 Aerospace im Test, Bild 3Soundprozessoren Mosconi Gladen DSP 6to8 Aerospace im Test, Bild 4
Unser DSP 6to8 Aerospace jedenfalls unterscheidet sich rein äußerlich kaum vom altvertrauten 6to8, das Gehäuse ist gleich groß und im gleichen Design gehalten. Sichere Erkennungszeichen für den Neuen sind das beleuchtete Mosconi- Logo und die andere Anordnung der Buchsen. Klar gibt es sechs Eingänge und acht Ausgänge, weiterhin finden wir den Bluetooth- Port zur Erweiterung mit den hauseigenen Modulen für Smartphonebedienung oder Audiostreaming und auch der RCD-Port für die hauseigenen Kabelfernbedienungen ist vorhanden. Jetzt serienmäßig am Aerospace gibt es zwei digitale Eingänge (optisch und elektrisch koax) und einen optischen Ausgang. Nach dem Öffnen zeigt sich der neue 6to8 Aerospace wie erwartet völlig anders als der bekannte 6to8. Während der 6to8 bisher erweiterbar auf bis zu drei Etagen ausgelegt war präsentiert sich das neue Layout rationell auf einer einzigen Platine. Nicht nur die Farbe erinnert stark an den ebenfalls brandneuen großen Bruder 8to12 Aerospace, es finden sich auch eine Reihe gleicher Bauteile und sogar gleicher Baugruppen für die Ein- und Ausgänge. Während der bisherige 6to8 noch auf einen DSP von Texas Instruments vertraute, kommt jetzt natürlich ein aktueller Chip aufs Board. Der neue 6to8 Aerospace katapultiert sich mit seiner Hardware in die Spitzengruppe der Soundprozessoren. Wie der 8to12 setzt auch der Kleine auf Analogs derzeit schwer angesagten DSP ADAU1452, einen mit 295 MHz sehr schnellen 32-Bit-Rechner. Nicht identisch sind allerdings die Wandler. Der 8to12 hat separate A/D- und D/A-Wandler, der 6to8 kommt wegen der geringeren Anzahl Kanäle mit einem kombinierten A/DD/ A-Chip aus. Dieser ist der PCM3168A von Texas Instruments‘ Edelmarke Burr-Brown, hat genau sechs Eingänge und acht Ausgänge, weshalb man ihn beispielsweise auch in Mosconis Endstufe ONE 60.8 DSP findet. Und noch eine Besonderheit gibt es zu vermelden: Der 6to8 Aerospace läuft auf 96 kHz und platziert sich damit zwischen dem bisherigen 6to8 (48k) und dem 8to12 Aerospace (192k). So ergeben sich für den neuen 6to8 ein Audiofrequenzgang bis maximal 48 kHz und eine Schrittweite der Laufzeitkorrektur von 3,5 mm. Damit gehört der 6to8 Aerospace zur Spitzengruppe der Prozessoren, er ist HiRes- Audio-fähig und bietet eine besonders feine Laufzeitkorrektur. Was die Software angeht, arbeitet Mosconi zurzeit an einer völlig neuen Oberfläche, die dann den endgültigen Funktionsumfang bieten wird. Die Features stehen bereits fest, sind aber in unserer Testsoftware, die noch im altbekannten Gewand daherkommt, noch nicht ganz vollständig realisiert. Kurz gesagt: Es gibt alles, was das Topmodell 8to12 Aerospace kann, und zwar ohne Einschränkung. Die einzigen Ausnahmen sind natürlich die Anzahl der Kanäle und die immer noch hervorragende Schrittweite der Laufzeitkorrektur. Der ungemein flexible Eingangsmixer mit den (zukünftig frei konfigurierbaren) Autofade- Quellen, die automatisch geschaltet werden, ist genauso am Start wie die zehn Filterbausteine für bis zu 120 dB/Okt. Frequenzweichen in allen Charakteristiken. Wie beim 8to12 eingeführt, sind die Equalizer nach Front, Rear und Kanalpaar 7/8 unterteilt, wobei Front und Rear benutzerdefiniert sind. Auch das dynamische Sound-Setup, mit dem jedem Autofade eigene Presets von EQ, Weichen und Laufzeit zugeordnet werden können ist wie beim 8to12 vorhanden. Mit dieser Ausstattung lassen sich nicht nur Aktivanlagen perfekt anfahren, sie bietet auch reichhaltige Möglichkeiten zur Integration in bestehende Systeme und von zusätzlichen Quellen wie Freisprechen, Audiostreaming, etc. Aber eine erstklassige Integration sind wir von Mosconi bereits gewohnt. So gehören Hochpegelfähigkeit und zwei unabhängige Autosensemodi zum Ein- und Ausschalten ja seit Jahren zu jedem Mosconi-DSP. 

Fazit

Der Mosconi Gladen DSP 6to8 Aerospace ist ein Edelprozessor mit feinsten Zutaten und dem vollen Programm an Audio- und Integrationsfeatures. Wer keine zwölf Kanäle braucht, bekommt mit dem 6to8 Aerospace erstklassige Rechenleistung und HiRes- Audio-Fähigkeit.

Kategorie: Soundprozessoren

Produkt: Mosconi Gladen DSP 6to8 Aerospace

Preis: um 700 Euro


7/2017
 
Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Gladen Europe, Walddorfhäslach 
Hotline 07127 810282-0 
Internet www.gladen.de 
Technische Daten
Abmessungen (L x B x H in mm) 150/122/41 
Eingänge 6 x RCA (Cinch), umschaltbar Hi/Lo mit Autosense (DC-Offset, Audio) / 1 x S/PDIF optisch oder elektrisch koax / 1 x Bluetooth-Steckplatz / 4 frei wählbare analoge Kanäle und die digitalen als priorisierter Aux schaltbar 
Ausgänge 8 x RCA / 1 x S/PDIF optisch 96 kHz (frei routbar, lautstärkegeregelt) / Remote out 
Equalizer vollparametrische Bänder, auch grafisch nutzbar, +12 – -12 dB, Q: 0,5 – 40 / Kanäle Front (1-4/6): 30 Bänder / Kanäle Rear (5-6): 30 Bänder / Kanäle 7-8: 30 Bänder 
Filter 10 pro Kanal, frei konfigurierbar / Hochpass, Tiefpass, Shelf, Notch, Allpass1, Allpass2, Peak-EQ / Flankensteilheit 6 – 120 dB/Okt., variable Q 
Zeit und Pegel Laufzeitkorrektur 0,01 – 15 ms (0 – 514,5 cm), 3,5-mm-Schritte / Input-Delay (Kanäle 1-6) für laufzeitverzögerte Werksanlagen / Phasenumkehr 0, 180° / Pegelanpassung Ausgänge 0,5-dB-Schritte, Mutefunktion 
Weitere Ausstattung Display-Bedienteile RCD Lautstärke, Subwooferpegel, Balance, Fader, Presets, Mute / Bedienteil RC Mini Lautstärke, Subwooferpegel, Presets, Mute / RTC-HUB: Adapter für bis zu 4 analoge Regler (RTC und MOS_Switch) an digitaler RCD-Schnittstelle / MOS_BT 3.0 Bluetooth-Modul zur Steuerung wie RCD (mit Android-App) / MOS_BTS Bluetooth-Modul für Audiostreaming (aptX) / Plug‘n‘play-Kabelbäume 
Kommentar „Technisch erstklassiger Edel-DSP, wenn 8 Kanäle reichen.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 11.07.2017, 09:56 Uhr
373_21883_2
Topthema: Best-Buy-OLED-TV von Philips
Best-Buy-OLED-TV_von_Philips_1666255556.jpg
Philips 55OLED807

Die OLED807-Serie ist in den Größen 48, 55, 65 und 77 Zoll erhältlich. Wir testen mit dem 55OLED807 das Modell im beliebten 55-Zoll-Format.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH