Kategorie: In-Car Subwoofer Aktiv
Eton RES 12 – Aktivsubwoofer für die Reserveradfelge

Premium Reserveradsubwoofer von Eton

In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 1
21834

Eton darf klar als Spezialist für Aktivsubwoofer gelten, haben die Neu-Ulmer doch neben den normalen Move-Bassgehäusen eine ganze Reihe von Speziallösungen im Angebot. Jetzt kommt mit dem RES 12 ein neues Topmodell zu den Fachhändlern.

Beim Eton RES 12 geht es nicht darum, einen möglichst kleinen Subwoofer zu bauen, sondern vielmehr um Platzausnutzung. Im Rahmen des Einbauplatzes innerhalb der Reserveradfelge galt es, möglichst viel Bass aus diesem begrenzten Platz herauszukitzeln. Mit ca. 34 Zentimeter Durchmesser und 17 Zentimeter Höhe ist der RES 12 für etwas größere Felgen geeignet, bei vorhandenem Notrad gibt es andere Lösungen. Bei dem Gehäuse haben wir es mit einer ultrasoliden Konstruktion als stabilem Aluminium-Guss zu tun. Von außen sieht der RES 12 recht unscheinbar aus, bis auf den Deckel im bekannten Stealth Design. Unter diesem verbirgt sich das Interessanteste am RES 12, nämlich der Treiber und wie er verbaut ist.

In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 2In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 3In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 4In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 5In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 6In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 7In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 8
Die darunter liegende Zwischenebene ist die Schallwand des Subwoofers, und diese wird fast zur Gänze vom Basstreiber eingenommen. Der Woofer im 12 Zoll Format hat so die maximale Größe für diese Art Gehäuse, und er ist ein massiver Brocken. Er arbeitet mit einer Aluminiummembran, die mit radialen Einprägungen ultrastabil gemacht wurde. Eine breite Gummisicke sorgt für die Abdichtung, und zwar innen und außen an der Membran. Denn in der Mitte von Membran und Gehäuse befindet sich ein durchgehendes Loch, das zur Befestigung des Woofers am Reserveraddorn dient. Wooferkorb und Gehäusedeckel sind ein und dasselbe Teil, das speziell für den RES 12 designt und gegossen ist, Eton treibt hier offensichtlich einiges an Aufwand.   

Der Antrieb gerät großzügig mit 50 Millimeter Schwingspule und einem dicken Ferritmagnet, die Rückseite des Antriebs mündet direkt in den unteren Gehäusedeckel, wo die untere Polplatte des Woofers mit Moosgummi abgedichtet unten aus dem Gehäuse herausschaut. Damit schmiegt sich das Gehäuse einerseits möglichst eng um das verbaute Wooferchassis, andererseits wird der Platz in der Felge optimal genutzt. Eine Endstufe finden wir natürlich auch, und diese hebt sich beim RES 12 auch von den kleinen Platinchen der kleineren Aktivsubwoofer ab. Stattdessen finden wir ein recht üppiges Netzteil mit anständigem Trafo und eine analoge Monoverstärkerstufe mit zwei großen Transistoren für die Leistung.
In-Car Subwoofer Aktiv Eton RES 12 im Test, Bild 3
Die Monoendstufe arbeitet analog nach Class AB und hat ein kräftiges Trafonetzteil bekommen
Eine Kabelfernbedienung gibt‘s auch mit dazu, diese vereint alle Bedienelemente in sich. Mit Tiefpass, Gain und einem Umpolschalter hält sich die Ausstattung jedoch in Grenzen.  


Messungen und Sound


Zuerst fühlen wir der verbauten Endstufe auf den Zahn, und diese erweist sich als ausgesprochen kräftig. Dank der 2 Ohm Schwingspule des Woofers liefert sie 140 Watt ab, was für einen solchen Aktivsub eher kräftig ausfällt. Ein fest eingestelltes Subsonicfilter bei 25 Hz hilft zwar nicht viel, aber wenigstens etwas. Dafür arbeitet der Tiefpass sauber und tut exakt, was er soll. Akustisch äußert sich dies in einem Amplitudengang, der bis 40 Hz nutzbaren Schalldruck liefert - alle Achtung für ein nur wenige Liter großes Subwoofergehäuse, offensichtlich ist der verbaute Basstreiber sehr gut für das Konzept ausgelegt. Klanglich überzeugt der RES 12 dann auch mit erstaunlichem Druck bis in die mittleren bis unteren Basslagen. Schnelle Bassläufen folgt er mit Vorliebe und spielt die Einsätze auf den Punkt. Und das Beste ist, dass er sich pegeltechnisch durchaus mit einer handlichen Basskiste messen kann – Hut ab. 

Fazit

Die Performance eines kompakten Gehäusesubwoofers, nur unsichtbar aus der Reserveradfelge. Der Eton RES 12 schafft diesen Spagat locker. Da er aufwendig gemacht ist, gehört er leider zu den kostspieligeren Vertretern der kleinen Aktivsubwoofer, der Gegenwert an Bass stimmt aber.

Kategorie: In-Car Subwoofer Aktiv

Produkt: Eton RES 12

Preis: um 400 Euro


9/2022
5.0 von 5 Sternen

Kompaktklasse
Eton RES 12

9/2022

Eton RES 12
BEST PRODUCT
Bewertung 
Klang 30% :
Tiefgang 7.50%

Druck 7.50%

Sauberkeit 7.50%

Dynamik 7.50%

Labor 40% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Endstufenleistung 20%

Praxis 30% :
Ausstattung 10%

Verarbeitung Elektronik 10%

Verarbeitung Mechanik 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-5330 Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Gehäusebreite (in cm) 34 
Gehäusehöhe (in cm) 16.5 
Gehäusetiefe (in cm) 32 
Bauart/Volumen g 8 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Gewicht (in kg) 9.1 
Chassisdurchmesser (in cm) 30 cm 
Nennimpedanz (in Ohm)
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Leistung an Nennimp. (in W) 140 
Empfindlichkeit Cinch max. (in mV) 80 
Empfindlichkeit Cinch min. (in V)
THD +N (<22 kHz) 5W (in %) 0.07 
THD +N (<22 kHz) Halblast (in %) 0.45 
Rauschabstand (A bew.) (in dB) 82 
Ausstattung
Tiefpass 50 – 100 Hz 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter fix 25 Hz 
Phaseshift Umpolschalter 
Low-Level-Eingänge Ja 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, DC 
Start-Stopp-Fähigkeit # (6.4 V) 
Fernbedienung #, Gain, Phase, TP 
Sonstiges In Reserveradfelge 
Klasse Kompaktklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Premium Bass für die Reserveradfelge". 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 27.09.2022, 09:57 Uhr
373_21883_2
Topthema: Best-Buy-OLED-TV von Philips
Best-Buy-OLED-TV_von_Philips_1666255556.jpg
Philips 55OLED807

Die OLED807-Serie ist in den Größen 48, 55, 65 und 77 Zoll erhältlich. Wir testen mit dem 55OLED807 das Modell im beliebten 55-Zoll-Format.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages