Kategorie: Kopfhörer InEar, Mobile sonstiges

Systemtest: HiFiMan RE-600 Songbird, HiFiMan HM 901


It‘s HiFi, Man!

Kopfhörer InEar HiFiMan RE-600 Songbird, HiFiMan HM 901 im Test , Bild 1
9455

Die Firma HiFiMan kennt man bisher hauptsächlich wegen ihrer großen, magnetostatischen Around-Ear-Kopfhörer. Doch auch in Sachen mobiles HiFi will HiFiMan nun kräftig mitmischen.

Der Schritt ist mutig und konsequent: Nachdem das bisherige Produktportfolio von HiFiMan aufgrund der Baugrößen von Kopfhörern und Kopfhörerverstärkern wirklich nur fürs Hören daheim gedacht war, war eine hochwertige mobile Lösung fast überfällig.

Mobiler Player HM 901 Ausstattung


Angesichts des getriebenen Aufwandes scheue ich mich, den HM 901 einfach nur als mobilen Player zu bezeichnen. Immerhin enthält das etwa zigarettenschachtelgroße Gerät einen hochwertigen DAC, der mit einem der derzeit angesagtesten Wandlerchips, dem Sabre ESS 9018 arbeitet. Normalerweise findet man diesen Chip in High-End Wandlern der Spitzenklasse und darüber.

Kopfhörer InEar HiFiMan RE-600 Songbird, HiFiMan HM 901 im Test , Bild 2Kopfhörer InEar HiFiMan RE-600 Songbird, HiFiMan HM 901 im Test , Bild 3Kopfhörer InEar HiFiMan RE-600 Songbird, HiFiMan HM 901 im Test , Bild 4Kopfhörer InEar HiFiMan RE-600 Songbird, HiFiMan HM 901 im Test , Bild 5Kopfhörer InEar HiFiMan RE-600 Songbird, HiFiMan HM 901 im Test , Bild 6
Fast überflüssig zu sagen, dass der HiFiMan damit so gut wie alles an Datenformaten abspielt, was zurzeit gängig ist bzw. was so gerade am Horizont hochklassiger Musikwiedergabe auftaucht: AIFF, AAC, APE, MP3 (16 Bit/44,1 kHz & 48 kHz ) / WAV, FLAC, ALAC, WMA (24 Bit/bis 192 kHz), DST (64 & 128). Wer angesichts eines solchen Wandlers keine stark komprimierten MP3s abspielen will, sollte sich auf jeden Fall eine ausreichend große SD-Speicherkarte zulegen. Damit das auf höchstem Niveau gewandelte Signal auch angemessen für die Kopfhörer aufbereitet wird, hat man die Wahl zwischen gleich vier unterschiedlichen Verstärkermodulen, die man selbst austauschen kann. Die serienmäßig beigelegte Karte Betrieb von 32-Ohm-On-Ear-Kopfhörern konzipiert, dem häufigen Vertreter der Kopfhörer-Art. Für weitergehende Anwendungen sind Balanced Amplifier Card für den symmetrischen Betrieb elektrisch anspruchsvoller Kopfhörer oder eines symmetrischen In-Ear-Monitors wie RE-600, eine Mini Box Amplifier Card für schwieriger zu treibende Fullsize- Kopfhörer bei unsymmetrischem Betrieb und eine besonders IEM Amplifier Card für ein sauberes und weites Klangbild beim Einsatz von Im-Ohr-Hörern erhältlich. Im Lieferumfang findet sich ein Ladegerät, das den 7,4-V-1600-mA-Akku schnell wieder auflädt, sowie ein USB-Kabel und ein Kabeladaper zum Anschluss einer S/PDIF-Quelle via Cinch sowie eines externen Verstärkers mit Line-out-Cinch-Anschlüssen.


Ausstattung RE-600 „Songbird“


Die In-Ear-Kopfhörer RE-600 sind wirklich winzig. Sie arbeiten mit neuen Titan-Membranen und Neodym-Magneten, was in Zusammenhang mit einer ventilierten Bauform die kleinen Gehäuse ermöglicht. Als Besonderheit lassen sich die RE-600 symmetrisch ansteuern. Wie es sich für hochwertige In-Ears gehört, liegt den Kopfhörern eine große Auswahl unterschiedlichster Ohrpolster bei. Einen passenden „Stöpsel“ für die Ohren sollte also jeder finden. Der richtige, dichte Sitz ist bei In-Ear-Kopfhörern extrem wichtig für die Basswiedergabe. Darüber hinaus gibt es austauschbare Filter, die vor den Schallaustritten sitzen und das Eindringen von Ohrenschmalz verhindern. Ein praktisches, kleines Etui gehört ebenfalls zum Lieferumfang.

Klang


Der Vertrieb, Sieveking Sound aus Bremen, hatte freundlicherweise gleich alle Verstärkermodule mitgeliefert, so dass es reichlich auszuprobieren gab. Und um es vorwegzunehmen – das Klangpotenzial des HM 901 ist gigantisch. Egal mit welchem Verstärkermodul, grundsätzlich agiert der HiFiMan Player sehr neutral. Wer Sound will, kann mit einem seitlichen Schalter auf Vintage“ schalten, aber auch hier hält sich das Sounding in Grenzen. Lediglich der Präsenzbereich rückt etwas nach „vorne“, was manchen Stimmen zugutekommt oder was dumpfen Kopfhörern auf die Sprünge hilft. Der HM 901 ist aber viel zu schade, um mit ihm schlechte Kopfhörer zu betreiben. Neben höchster Neutralität ist das Klangbild nämlich auch extrem fein aufgelöst und hoch dynamsich. Die einzelnen Verstärkermodule ändern an diesem Charakter wenig. Wobei es wirklich erstaunlich ist, was der HM 901 mit dem passenden Verstärkermodul leistet. Bemerkenswert fand ich vor allem die Performance des IEM-Moduls, was mir mit dem an anderer Stelle vorgestellten In-Ear JVC HA-FXZ200 gut gefallen hat. Der JVC klingt für einen In-Ear so schon absolut weil er auch zu einer ernsthaften Basswiedergabe fähig ist. Die kleine Trägheit, die ich ihm an dem einen oder anderen Verstärker oder Player attestieren musste, weicht dem Eindruck souveräner Feinzeichnung ohne Das ist absolut langzeithörtauglich und erlaubt tiefe Einblicke in die Das Mini-Box Amplifier Modul schafft es, auch hochohmige „dicke Brummer“, die man normalerweise am stationären Kopfhörerverstärker betreibt, auf Trab zu bringen. Hier hilft sicher auch der kräftige Akku mit Spannung, zusammen mit dem Verstärkermodul kann der HiFiMan hier auch richtig Leistung liefern. Die Kür ist natürlich die Kombination des RE-600 mit der Balanced Amplifier Card im symmetrischen Betrieb. Ok, wenn ich hier von brachialen Mörderbässen schreiben würde, wäre das klar gelogen. Doch einen Eindruck von dem, was sich ganz unten abspielt, vermitteln die winzigen Kopfhörer schon. Dabei kommt einem die Psychoakustik zu Hilfe: Anhand der Obertöne denkt das Gehirn sich die passenden tiefen Grundtöne dazu. Das entlastet und schont übrigens auch das Gehör. Alles, was sich oberhalb der unteren Basslagen abspielt, ist dagegen wirklich da, sehr echt und schlicht ein Ereignis. die Kombi aus HM 901 und RE-600 an Auflösung und Dynamik bietet, pures High End und beweist, zu welcher Wiedergabegüte ein mobiles System fähig sein kann.

Fazit

HiFiMan HM 901 und RE-600 bilden ein Dreamteam für mobilen Musikgenuss auf höchstem Niveau. Aber auch einzeln sind sie eine Wucht, wobei der mobile Player HM 901 sicher das universellere Gerät ist und, nicht zuletzt aufgrund der unterschiedlichen Verstärkermodule, eine Vielzahl an Kopfhörern zu Höchstleistungen treibt. Der RE-600 ist für das letzte Quäntchen Performance auf einen symmetrischen Zuspieler angewiesen, da ist die Auswahl begrenzt.

Kategorie: Kopfhörer InEar

Produkt: HiFiMan RE-600 Songbird

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2014
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
HiFiMan RE-600 Songbird

Kategorie: Mobile sonstiges

Produkt: HiFiMan HM 901

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2014
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
HiFiMan HM 901

 
Bewertung: HiFiMan RE-600 Songbird
Klang 50%

4.5 von 5 Sternen

Passform 20%

4 von 5 Sternen

Ausstattung 20%

3.5 von 5 Sternen

Design 10%

4 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: HiFiMan RE-600 Songbird
Vertrieb Sieveking Sound, Bremen 
Internet www.sieveking-sound.de 
Gewicht (in g) 250 
Typ In-Ear 
Anschluss 3,5 mm 4 Pol Klinke (symmetrisch) 
Frequenzumfang 15 - 22000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 16 
Wirkungsgrad (in dB) 102 
Bauart ventiliert 
Kabellänge (in m) 1,25 m 
Kabelführung beidseitig 
geeignet für: mobile Player und HiFi, bevorzugt symmetrisch 
Ausstattung versch. Ohrpolster, Filter, Etui, Adapter auf 3,5-mm-3-Pol-Klinke asymmetrisch 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Bewertung: HiFiMan HM 901
Klang 70%

4.5 von 5 Sternen

Ausstattung: 15%

3 von 5 Sternen

Bedienung: 15%

3.5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: HiFiMan HM 901
Kategorie portabler Musicplayer 
Vertrieb Sieveking Sound, Bremen 
Telefon Nein 
Internet www.sieveking-sound.de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 72/117/29 
Gewicht (in g): 250 
Ausführung: Schwarz 
geeignet für: mobiles HiFi, High-End 
Ausstattung: Standard-Verstärkermodul, Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Kabeladapter S/PDIF und Line-out 
Anschlüsse USB, S/PDIF, Line-out 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test
>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 27.06.2014, 13:19 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik