Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Elac Vela FS 409


Facettenreich

17916

Elac, einer der traditionsreichsten Lautsprecherhersteller dieses Landes, erfindet sich im Moment neu. War man technologisch schon immer auf der Höhe Zeit oder sogar etwas darüber, so lässt man nun auch das Design von der Leine

Über die Optik der aktuellen Referenzlautsprecher aus dem Kieler Traditionshaus kann man durchaus geteilter Meinung sein – mir gefallen sie, wenn ich auch zugestehen muss, dass die Klangskulpturen nicht überall gleichermaßen gut aufgehoben sind, was das Interieur eines Wohnzimmers angeht. Wir sprechen hier über die neue Vela-Serie, direkte Nachfolgerin der 400er-Reihe, die ein dezentes und dabei gleichzeitig schwungvolles Design bekommen hat und so in jede moderne Wohnumgebung passen wird. Tatsächlich haben es die Kieler geschafft, die immerhin gut 1,30 Meter hohe Vela FS 409 so zu gestalten, dass sie trotz ihrer enormen Höhe optisch nicht gleich alles erschlägt und mit ihrer schlanken Silhouette unauffällig bleibt. Aus derselben Familie gibt es natürlich noch kleinere Modelle: Den kleineren Standlautsprecher FS 407 und die kompakte Box FS 403 sowie einen Center-Lautsprecher. Damit lässt sich neben einem Stereo-Setup auch ein treffliches Surroundset zusammenstellen – den passenden Subwoofer findet man ebenfalls in der riesigen Elac-Modellpalette. Zurück zur FS 409: Die leicht nach hinten geneigte Box mit den hübsch gerundeten Formen versammelt auf ihrer Front zwei Tieftöner, einen Mitteltöner und – natürlich – einen Jet-Hochtöner, also einen Air- Motion-Transformer, der ja seit langer Zeit eines der Hauptmerkmale der hochwertigen Elac-Boxen ist.

Die Konustreiber haben die vor einigen Jahren eingeführte AS-XR „Facettenmembran“, ein Vollkonus in Sandwichbauweise mit geprägter Front, der die innere Stabilität der Membran erhöht und vor allem ihr Resonanzverhalten entschärft und so deutlich vereinfachte Filterschaltungen in der Frequenzweiche ermöglicht. Zwei 180-Millimeter-Tieftöner bearbeiten die ganz tiefen Frequenzen, wobei sie nur im Tiefbass parallel arbeiten. Der untere der beiden Bässe wird bereits bei 140 Hertz aus dem Rennen genommen, während der obere bei 360 Hertz an den Mitteltöner übergibt, ein weitgehend baugleiches Chassis mit 150 Millimetern Durchmesser. Bei 2700 Hertz steigt der Jet-Hochtöner ein. Der AMT hat einen neu designten Waveguide bekommen, der die Schallabstrahlung optimiert und für weniger seitliche Reflexionen sorgt. Die beiden Tieftöner arbeiten auf ein gemeinsames Volumen, dessen Reflexrohr durch die Bodenkonstruktion nach unten abstrahlt, um eine optimale Ankoppelung an den Raum zu erreichen. Diese Konstruktion besteht aus einem massiven Aluminiumprofil, das für enorme Stabilität und einen sicheren Stand sorgt. Bei der FS 409 gehört eine Bodenplatte mit angeschraubten Spikes und den entsprechenden Gegenstücken zur Schonung des Fußbodens. In Sachen Finish hat der Kunde die Wahl zwischen Weiß, Schwarz und glanzlackiertem Nussbaum.

Preis: um 6380 Euro

Elac Vela FS 409


-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
144_0_3
Topthema: Audioblock PS-10
Audioblock_PS-10_1568883699.jpg
Anzeige
Discjockey

Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

highfidelityköln
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 04.06.2019, 09:54 Uhr