Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: B&W Bowers & Wilkins CM9-Serie


Kino im Raum

5511

B&Ws CM-Familie ist eine der hübschesten Lautsprecherserien auf dem Markt – das ist unbestritten. Doch sie ist mehr als das, denn bereits ein erster Blick auf ihre Bestückung und Ausstattung lässt eine hohe Klanggüte vermuten. Das wollten wir genau wissen und haben die Probe aufs Exempel gemacht.

Lautsprechersystemen mit Designanspruch werden vereinzelt noch immer klangliche Schwächen nachgesagt. Diese Meinung hat die immer kleiner werdende Gruppe unverbesserlicher Musik- und Heimkinofreunde, für die nichts anderes als telefonzellengroße Boxen infrage kommt, zwar exklusiv, dennoch gilt es sie immer wieder aufs Neue zu widerlegen. Das hat B&W mit seiner ersten CM-Linie bereits vor Jahren getan, legt nun nach und hat eine nochmals verbesserte Serie geschaffen, die wir im Stereoeinsatz und weltersten Mehrkanaltest ganz genau unter die Lupe genommen haben.

Gehäuse-Verarbeitung


Wie üblich beginnen wir auch diesen Test mit der optischen Überprüfung. Dabei sammelt die ultraschicke Serie bereits in der Disziplin „Verarbeitung und Gehäuseaufbau“ die Maximalpunktzahl in der Bewertung: Dafür ist in erster Linie die in mehreren Schichten aufgetragene Hochglanzlackierung verantwortlich, die mit Fug und Recht als perfekt bezeichnet werden kann. Die Begründung dafür findet sich in der nahezu wellenfreien Lackschicht und den nahtlosen Übergängen an den spitzen Gehäusekanten, was auf die akribische Vorgehensweise in der Grundierung und im anschließenden Feinschliff zurückzuführen ist, für die das B&W-Team seit Jahren bekannt ist. Passend dazu entschloss man sich, die Chassis, auf die wir später ausführlich eingehen werden, bündig in die Front einzulassen, was für eine harmonische optische Integration der hochwertigen Technik sorgt. Unsichtbar wird diese, sobald man die zum Lieferumfang gehörenden Bespannrahmen aufsetzt, die mittels unter der Lackschicht verborgener Magnete gehalten werden. Nicht minder hochwertig präsentiert sich die Gehäuserückseite. Diese ist mit einer schicken Kunststoffform bestückt, die den strömungsoptimierten Bassreflexport und das hochwertige Bi-Wire-Anschlussfeld aufnimmt. 

Preis: um 6000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
B&W Bowers & Wilkins CM9-Serie

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 27.03.2012, 12:59 Uhr
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)