Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Magnat Quantum 1000 S / 5.0-Set


Eindrucksvoller Klang!

10065

Mit einem 5.0-System starten die Lautsprecher aus der Quantum-1000-Reihe in unseren Test. Dass die Rheinländer aus Pulheim bei Köln nicht das erste Mal mit optisch wie technisch hervorragendem Gerät auffallen spricht für sich: die beeindruckende Produktpalette steht seit Jahren für Qualität in Sachen Musikwiedergabe. Wir haben es getestet...  

Die neuen Lautsprecher Quantum 1000 S lösen die vorigen Flaggschiffe bei Magnat ab und sorgen nun mit Chassis aus den Signature-Modellen für die Schallwandlung. Ein edles Gehäusedesign und die herausragende Verarbeitungsqualität zeichnen auch das neue System aus. Für einen Gesamtpreis von 7.300 Euro gibt es denn auch feinste Technik und fünf Lautsprecher, die jeder für sich eine Augenweide sind. Stabile Gehäuse mit zahlreichen Aussteifungen, Aufdopplungen der Seitenwände und antriebsstarke Lautsprecherchassis lassen die Modelle zu Schwergewichten werden. Das Flaggschiff, der Standlautsprecher Quantum 1009 S, bringt es auf ein Gewicht von rund 51 Kilogramm – pro Stück, wohlgemerkt. Zwei 200-mm- Tieftontreiber in jeder Standbox sorgen für Tiefgang und jede Menge Bassdruck auch ohne externen Subwoofer. 

23
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: 30 Tage testen mit voller GELD-ZURÜCK-GARANTIE
qc_ambiente_1611828044.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828044.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828044.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung + Technik


Die Gestaltung und Verarbeitung der im weißen oder schwarzen Piano-Lack erhältlichen Lautsprecher ist exzellent. Alle Gehäuse sind durch Verstrebungen im Inneren enorm steif, zusätzlich ersticken der doppelwandige Aufbau der Seitenwangen und die Chassis- Abstützung hinter den Tieftönern Resonanzen im Keim. Oberflächenbündig sind alle Treiber sowie die großvolumigen Bassreflexrohre und feisten Terminals eingebaut. Die zum Einsatz kommenden Chassis wurden mit dem lasergestützen Klippel-Messverfahren optimiert. Schwingspulen und Aluminium-Druckgusskörbe werden besonders effektiv belüftet, geringe Klirrwerte erzielen die Ingenieure durch den Einsatz doppelter Induktivitätskontrollringe. Steile 24-dB-Filter nach Linkwitz-Riley sorgen für die korrekte Frequenzzuweisung der Treiber. Der 30-mm-Hochtöner ist aus einer leichtgewichtigen Membran aus teilkristallinem Polymer (PTFE) aufgebaut, die es erlaubt, Impulsen besonders präzise zu folgen. Eine sehr breite Sicke ermöglicht den ausgedehnten Frequenzverlauf bis weit über die 30-kHz-Grenze hinauf. Magnetisch haftende Stoffblenden verbergen optimal die schönen Treiber in Aluminiumoptik. 

Standlautsprecher Magnat Quantum 1009 S


Im großen Gehäusevolumen der Standlautsprecher sorgen zwei 200-mm-Chassis für den notwendigen Tiefgang. Zwei große Bassreflexrohre auf der Rückseite unterstützen die Tieftöner in ihrem Treiben. Wie die Tieftöner hat auch der 170-mm-Mitteltonspezialist eine Membran aus Keramik-Aluminium-Verbund, die bei allen Treibern durch die inversen Staubschutzkalotten aus dem gleichen Material stabilisiert wird. Der 30-mm-Hochtöner besitzt eine massive Aluminium-Frontplatte mit Schallführung, die im Zusammenspiel mit der breiten Sicke das Abstrahlverhalten oberhalb von 20 kHz verbessert. 

Preis: um 7300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Magnat Quantum 1000 S / 5.0-Set

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 23.10.2014, 15:01 Uhr
216_20145_2
Topthema: Die neue Android-Klasse
Die_neue_Android-Klasse_1606811525.jpg
BenQ W2700i

Der BenQ W2700i ist ein guter Bekannter, er überraschte vor etwa einem Jahr mit einer hervorragenden Bildqualität. Damals hatte er noch kein „i“ im Namen und es steckte auch noch kein HDMI-Stick mit kompletter Android-Installation im Karton.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)