Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Moniceiver

Vergleichstest: Zenec ZE-MC294


Zenec ZE-MC294

1316

Der Schweizer Multimediaspezialist Zenec präsentiert mit dem ZE-MC294 seinen neuesten DVD-Moniceiver im beliebten Doppel-DIN-Format.

Zenec ist bekannt für seine fahrzeugspezifischen E>GO-Modelle. Doch auch das Sortiment an universell einsetzbaren Multimediaprodukten ist reichhaltig. Konsequent können die verfügbaren Zusatzgeräte wie DVB-T-Tuner, Navigation oder auch Rückfahrkamera an den ZE-MC294 angeschlossen und über dessen 6,1-Zoll-Touchscreen gesteuert werden. Doch auch ohne zusätzliche Module bietet der Zenec einen immensen Funktionsumfang. Highlights der Ausstattung sind sicher die volle iPod-Unterstützung und das integrierte Parrot- Bluetooth-Modul. Dieses bietet Freisprechen in bester Qualität, dabei kann wahlweise das integrierte Mikrofon oder das der Packung beiliegende externe genutzt werden. iPod oder iPhone werden mittels Adapterkabel auf der Geräterückseite angeschlossen. Audiodateien können direkt am Bildschirm in gewohnter Manier ausgewählt werden, Bewegtbilder vom iPod-Video müssen direkt am Player gestartet werden. Neben den schon erwähnten Anschlüssen bietet die Rückseite noch einen universellen AV-Eingang, 2 Videoausgänge und separate Vorverstärkerausgänge für Front, Rear und Subwoofer. Die Front setzt mit AV-Klinkenbuchse, USB und sogar SD-Slot noch einen drauf. Der Zenec unterstützt alle gängigen Ton- und Bildformate von MP3 über WMA und MPEG bis hin zu DivX 6.

Zur Klangoptimierung stehen Regler für Bässe, Mitten und Höhen sowie Loudness parat, der Subwoofer kann bei 80, 120 oder 160 Hz aktiv getrennt werden. Nicht nur die Ausstattung, auch Bedienung und vor allem Klang- und Bildqualität des ZE-MC294 wissen vollends zu überzeugen. Unsere aktuelle Lieblings-DVD „Super Drumming – The Ultimate Collection“ (Inakustik) macht hier nicht zuletzt aufgrund der guten Dynamik des Zenec richtig Spaß. Wenn Pete York die besten Schlagzeuger der Welt zu Gast hat, dann muss das Quellgerät dem gewachsen sein – das ist beim Zenec klar der Fall.

Fazit

Freisprechen via Bluetooth ist bereits integriert, sogar ein iPod kann direkt mittels Kabel angeschlossen werden. Ausstattung und Qualität sind hervorragend: Der Zenec ZE-MC294 setzt die Maßstäbe in der Oberklasse.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Zenec ZE-MC294

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 20% :
Bassfundament 4%

Neutralität 4%

Transparenz 4%

Räumlichkeit 4%

Dynamik 4%

Bild 20% :
Schärfe 3.33%

Helligkeit 3.33%

Kontrast 3.33%

Farbwiedergabe 3.33%

Blickwinkel 3.33%

Reflexion 3.35%

Labor 15.02% :
Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline / Email info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Verstärkerleistung 17 
Ausgangsspannung (in V) 3.5 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 1187 
CD/USB
THD+N (%) 0.014 
SNR (A) 85 
Tuner
THD+N (%) 0.178 
SNR (A) 59 
Übersprechen (dB) 37 
Monitorgröße (cm) 15.2 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein / Nein 
param. / graf. EQ-Bänder 0/3´´ 
Frequenzweichen TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Pre-outs
AV-in / AV-out Cinch Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Ja 
USB vorne / hinten Ja / Nein 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Nein 
Sonstiges SD 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 04.02.2010, 10:51 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages