Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Musikserver, Hifi sonstiges

Serientest: Naim Uniti Core, Naim Uniti Atom - Seite 2 / 3


Strahlkraft

uch die richtige Aufnahme angeben möchten, werden sich darüber freuen. Beim Core ist alles sehr gut durchdacht, abgesehen von der etwas unzeitgemäßen Entscheidung, als einzigen Ausgang ein BNC-Bajonett für die Übertragung von S/PDIF-Daten zu verbauen. Zwar liegt ein Adapter für koaxiale Kabel bei, doch auch in Anbetracht der eigentlichen Möglichkeiten des Systems wäre ein USB-Ausgang sicher nicht verkehrt gewesen. Über mangelnde Anschlussvielfalt kann man sich beim Atom im Gegenzug überhaupt nicht beschweren. neben der Übertragung per Ethernetkabel oder WLAN bietet das kompakte All-in-one-System noch eine Reihe anderer Verbindungen. AirPlay und eine Chromecast-Einbindung lassen eine besonders einfache Verbindung zu Smartphones und Tablets zu, ebenso wie der Bluetooth-Empfänger, der auch an Bord ist. Für die Verbindung anderer Quellgeräte inklusive Fernseher oder Blu-ray Playern bietet die Rückseite außerdem verschiedene optische und koaxiale Digitaleingänge, um den Atom als Schaltzentrale für das gesamte Wohnzimmer interessant zu machen. Optional kann sogar ein HDMI-Ausgang mit ARC verbaut werden, um noch bessere Multimedia- Möglichkeiten zu bieten. Neben dem integrierten UPnP-Streamer, der sich Quellen wie dem Uniti Core bedienen kann, ist außerdem der Streamingdienst Tidal direkt in das System integriert, während Spotify mit der üblichen Connect-Einbindung zur Verfügung steht, bei der der Atom als direkter Ausgabepunkt ausgewählt werden kann. Während die ebenfalls sehr elegant gestaltete Fernbedienung mit ihren beleuchteten Tasten zwar prinzipiell gut für die Bedienung des Atom geeignet ist, erweist sich die kostenlose Naim- App jedoch als deutlich komfortabler. Ebenso elegant gestaltet wie die Geräte selbst, wählt man hier Quellen, Internetradiosender, Streamingdienste oder angeschlossene Netzwerkspeicher aus, um den Atom zum Spielen zu bringen. Dabei ist die Gestaltung der Menüs und Oberflächen wunderbar durchdacht und eingängig, so dass man sich schon nach wenigen Momenten überall zurecht findet. Der laufende Titel wird im Wiedergbabebildschirm auf zwei verschiedene Arten dargestellt, und mit einem Tippen auf das kleine Buchsymbol erhält man ein simuliertes Booklet voller Zusatzinformationen wie Künstlerbiograife und Albenrezension. Ein schönes Feature, das die unnahbaren digitalen Alben wieder ein wenig greifbarer macht. Auch wenn man sich in einem anderen Menü befindet, bleibt der laufende Titel stets am unteren Bildschirmrand eingeblendet und auch die Lautstärkeregelung des Atom bleibt hier zu jeder Zeit erreichbar. Jeder der beim Hören schon einmal einen Anruf bekommen hat oder mit jemandem zwei Sätze wechseln wollte, der bei voller Lautstärke den Raum betreten hat, wird dieses Feature sehr begrüßen. Besonders in Anbetracht der Leistungswerte, die unser Atom an den Tag legte. Angegeben mit 40 Watt Leistung pro Kanal, entwickelte unser Testmodell sogar geringfügig mehr und erreichte immerhin gute 46 Watt, bevor der Grenzwert für den Klirr überschritten war. Bei einer Impedanz von vier statt acht Ohm lagen sogar knappe 60 Watt an den Lautsprechersteckern an. In Kombination mit ein paar Regallautsprechern entwickelte das All-inone- System eine durchaus beachtliche Lautstärke, die man in unserem mittelgroßen Hörraum noch lange nicht ausreizen musste, um auch mit erhöhter Lautstärke Musik zu spielen. Dabei glänzte das Class-AB-Verstärkermodul mit einer sehr gleichmäßigen Lautstärkeentfaltung und durchweg niedrigem Klirr. Doch nicht nur die analoge Seite der Uniti-Serie kann sich sehen lassen, denn auch die digitalen Fähigkeiten sind nicht

Preis: um 2350 Euro

Naim Uniti Core


-

Preis: um 2200 Euro

Naim Uniti Atom


02/2018 - Philipp Schneckenburger

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 21.02.2018, 09:58 Uhr
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.