Kategorie: PC

Einzeltest: Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2


Stiller Kämpfer

PC Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2 im Test, Bild 1
7761

Ultraforce, bekannt für den Bau von High-End-Gamer-PCs, hat wieder ein neues Modell auf den Markt gebracht, welches mit seiner Ausstattung Gamerherzen höherschlagen lässt. Das aktuelle Spielepaket und die tolle Optik tragen ihr Übriges dazu bei.

Doch Optik und Leistung müssen Hardcorezocker auch überzeugen. Hier zeigt Ultraforce, was sie draufhaben, und verbauen solide Hardware mit ausgesuchten Komponenten. Durch den mit Wasser gekühlten Prozessor und das unauffällige, gedämmte Gehäuse kann dieser Rechner zudem getrost im Wohnzimmer aufgebaut werden, ohne dabei weder die Optik noch die Ruhe zu stören. Im Coolermaster- 550-Silencio-Gehäuse schlagen satte acht wassergekühlte AMD-Herzen, die im Verbund mit einer Sapphire 7970 Vapor X und acht GB Arbeitsspeicher keine Wünsche offen lassen. Zudem wird mit dieser Ausstattung garantiert, dass auch ein Grafikressourcen-Fresser wie Crysis 3, welches mit im Paket ist, bei hohen Einstellungen ruckelfrei läuft.

Aufbau und Ausstattung


Wie schon erwähnt, wurde ein Coolermaster-Gehäuse als Träger der Hardware gewählt. Dank der verwendeten Dämm-Matten im Inneren schluckt das Silencio 550 nahezu alle Betriebsgeräusche der Komponenten.

PC Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2 im Test, Bild 2PC Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2 im Test, Bild 3PC Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2 im Test, Bild 4PC Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2 im Test, Bild 5
Klackernde Festplattenzugriffe und andere störende Lärmquellen dringen hier so gut wie gar nicht nach außen. Das schwarz glänzende Frontpanel gibt diesem Gehäuse einen äußerst edlen Touch und macht das Case dank des minimalistischen Designs auch wohnzimmertauglich. Super Speed USB 3.0 ist ebenso an Bord wie ein multifunktioneller SD-Kartenleser und ein Hot-Swapfähiger 3,5-Zoll-X-dock, was einen einfachen Anschluss zusätzlicher Festplatten von außen ermöglicht. Zwei 120-mm-Silent-Lüfter, welche mit herausnehmbaren Staubfiltern versehen sind, sorgen für die Abluft und sind dank ihrer geringen Drehzahl (800 U/Min.) nahezu unhörbar. Das Innere des Gehäuses ist, wie bei Ultraforce üblich, sehr aufgeräumt. Alle Kabel wurden nach hinten verlegt und mit Kabelbindern am Gehäuse befestigt. Auch die Hardware weiß zu überzeugen: Die AMD-8350-FX-CPU mit einem Takt von 4,4 GHz arbeitet dank der Coolermaster-Seidon-120-M-Wasserkühlung still und leise vor sich hin, ohne dabei an den Rand des Hitzetods zu kommen. Diesen Takt benötigt die CPU, um so schnell wie möglich die ankommenden Daten der luftgekühlten Sapphire 7970 Vapor X 3 GB zu verarbeiten, die dank der Dämmung ebenfalls nicht zu hören ist. Passend dazu wurden 8-GB-Arbeitsspeicher der AMD Performancereihe „PC 1600 CL 8“ verbaut, und da wir schon bei „schnell“ sind, muss an dieser Stelle die 128 GB SSD M4 von Crucial aufgelistet sein. Für genügend Speicherplatz sorgt eine zusätzlich verbaute 1 Terabyte große Western-Digital-1002FAEX Black-Edition-SATA-3-Festplatte. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, befindet sich alles auf einem Gigabyte-990FXA-UD-3-Mainboard, welches mit reichhaltiger Ausstattung und hohen Transferraten glänzt. Der Sound kommt vom OnBoard-Chip, welcher mit acht Kanälen und einer 108-dB-Signal-Rauschunterdrückung arbeitet, um die beste Leistung für Multi-Channel-HD-Audio zu liefern. Der Chipsatz AMD SB950 bietet sechs native SATA3-Anschlüsse mit bis zu sechs Gbps und ermöglicht die RAID-Konfigurationen 0, 1, 5 und 10. USB 3.0 mit superschnellen Transferraten bis zu fünf Gbps, Ultra-Durable-2-Classic-Technologie mit doppelter Kupferauflage für geringere Arbeitstemperaturen und ein DualBIOS mit Hybrid-EFI-Technologie für Festplatten mit mehr als 3 TB Speicherplatz zeichnen das Gigabyte-Mainboard aus.
Auch wenn in Zukunft die Spiele mehr Leistung benötigen, können auf diesem Board bis zu vier Grafikkerne gleichzeitig befeuert werden. Da wir gerade bei befeuern sind, die nötige Energie leistet ein 750-Watt-Coolermaster- GX-Plus-Kraftwerk. Zusätzlich erhält der Käufer ein Hammer-Spielpaket, in dem Dirt Showdown, Farcry 3, Sleeping Dogs, Hitman Absolution, Bioshock Infinite und Crysis 3 zu finden sind. Wer den PC an seine Bedürfnisse anpassen möchte, kann dies im Webshop von Ultraforce tun.

In der Praxis


Dank der Crucial-SSD-Platte fährt das System (Windows 7 – 64 Bit) in weniger als 30 Sekunden hoch. Der Windows- Leistungsindex liegt bei 7,8 von maximal möglichen 7,9 Punkten. Am Ende des 3D-Mark- 11-Tests standen im Ice Storm 110.624 und im Cloud Gate 18.956 Punkte auf dem Blatt. Um das System ins Schwitzen zu bringen, haben wir kurzerhand das Grafikmonster Crysis 3 aufgespielt und folgende Werte ermittelt: Durschnitt bei 38 FPS (Max: 55) auf System = Sehr hoch, 4 x SMAA und 16 x Anisotropische Filterung. Bei System = Hoch mit 4 x SMAA, Unschärfe aus, V-Sync = aus, Textur = Sehr Hoch erreichten wir im Schnitt 65 FPS (Max: 99 FPS).

Fazit

Wer ein neues, zukunftorientiertes und dabei noch schnelles Gamer-System sucht, sollte hier zugreifen. Dieser PC macht auch im Wohnzimmer dank toller Optik und dem flüsterleisen Betriebsgeräusch eine gute Figur.

Preis: um 1300 Euro

Ultraforce Never Settle AMD FX 8350@4.4GHZ HD7970 Vapor X v.2

04/2013 - Michael Jans

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie
Vertrieb Ultron, Alsdorf 
Telefon 0800 2277799 
Internet www.ultraforce.de 
Garantie (in Jahre)
Ausstattung sehr schnell/
bleibt im Betrieb stets leise/
vorbildlich aufgebauter PC 
Gehäuse Coolermaster Silencio 550 – USB 3.0 
Mainboard Gigabyte GA-990 FXA-UD3 
Prozessor AMD FX 8350 @ 4.4 GHZ 
Prozessorlüfter Coolermaster Seidon 120M (Wasser) 
Grafikkarte Sapphire 7970 Vapor X 3072MB 
Arbeitsspeicher 8 GB PC 1600 CL8 AMD Performance Kit 
Netzteil Cooler Master 750W GX Plus 
Festplatten (2,5“) SSD 128GB Crucial M4 SATA-III/
(3,5“) 1.0TB SATA III WD1002FAEX Black 
Laufwerk ASUS DRW 24B5ST 
Soundkarte Onboard 
Abmessungen 210/505.2/415.5 
Messwerte
Stromverbrauch (Standby/ Idle / Vollast) Nein /0/0 
Benchmark Nein 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Autor Michael Jans
Kontakt E-Mail
Datum 15.04.2013, 12:35 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages