Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Phono Vorstufen

Einzeltest: CH Precision P1 - Seite 3 / 3


Gestatten, der Neue

26
Anzeige
FRÜHLINGS-AKTION: Revox SOUND QUALITY zu Hause, draußen, unterwegs
qc_SpeakerGarten_1616053503.jpg
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png
qc_Fruehlingsaktion_Button_2_1616053503.png

>> Mehr erfahren

Wenn man tatsächlich ein doppeltes Mono-Setup mit zwei P1 hat, dann braucht‘s den Anschluss zur Synchronisation beider Geräte. Einen USB-Anschluss gibt‘s auch, den braucht’s ausschließlich zum Update der Steuersoftware des Geräts – moderne Zeiten sind angebrochen. Wer aufs Tablet verzichtet, dem stehen fünf kleine Taster für die Bedienung in Verbindung mit dem Display zur Verfügung. Jenes ist natürlich farbfähig, die monochrome Darstellung lässt sich zu jeder Farbe überreden, die man möchte. Der Hersteller und ich finden Neutralweiß am Besten, das ist der Auslieferungszustand. Alles ist einstellbar. Sogar die Verstärkung der Stromeingänge – das ist überaus selten. Verschiedene Entzerrerkurven sind machbar, dazu kann das Gerät mit zusätzlichen Filterplatinen augestattet werden, die sich dann im Menü anwählen lassen. Allein mit der vollautomatischen Einmessprozedur ließen sich noch ein paar Seiten füllen, aber dafür reicht der Platz hier nicht. Deshalb kommt die Technik hier auch mal extrem knapp weg: Die „Schokoladenseite“ des P1 ist auf zwei kanalgetrennten Platinen angeordnet. Die Verstärkung selbst obliegt ausschließlich der diskreten Schaltungstechnik in Gestalt winziger SMD-Transistoren. Integrierte Komponenten sind ob der komplexen Steuermöglichkeiten trotzdem zuhauf vorhanden.

Auffällig sind die sonderangefertigten Kondensatoren auf den Filterplatinen mit exakt den für die Entzerrung erforderlichen „krummen“ Werten. Und sonst: extrem aufgeräumt, für eine Phonovorstufe sagenhaft komplex und konsequent bis ins letzte Detail. Ich kenne keine Konstruktion, die so weit auf die Spitze getrieben wurde wie diese hier. Wo Sie Ihren Tonabnehmer jetzt anstöpseln sollen? Das kommt so drauf an. Je niederohmiger Ihr MC, desto wohler fühlt es sich an den Stromeingängen. Beim Ortofon SPU A95 war‘s keine Frage, mit zwei Ohm Innenwiderstand fühlt es sich hier pudelwohl. Auch die beiden großen Lyras funktionierten hier perfekt. Das fühlte sich ein bisschen merkwürdig an, weil‘s hier gar nichts weiter zu tun gab als einfach nur Anstöpseln, die „Spielwiese“ für den Spannunsgeingang lag quasi brach. Aber man kann natürlich. Und hier kann man auch am Klang drehen, was bei den Stromeingängen nicht möglich ist. Aber wieso sollte man auch? Nach den ersten Tönen war klar, dass hier großer Sport präsentiert wird: Die Schweizer Vorstufe spielt vor einem extrem schwarzen Hintergrund, verfügt über gewaltige grob- wie feindynamische Möglichkeiten. Dabei klingt‘s niemals technisch-langweilig, sondern schafft immer diesen ganz besonderen Spagat aus Leichtigkeit und Nachdruck.

33
Anzeige
Mission LX-2 MKII: Hohe Klangansprüche für den kleinen Geldbeutel
qc_hifitest_banner-01-links_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg

>> Mehr erfahren

Gerade in dieser Hinsicht erinnert der Klang ein wenig an die großen Audio-Research-Modelle und meine Vorliebe dafür sollte bekannt sein. Blank poliert, strahlend, aber auch vertrackt und hintergründig, diese Schweizer Extremkonstruktion kann‘s alles. Der Phonovorstufen-Olymp braucht einen zusätzlichen Stuhl, das steht fest.

Fazit

Die in jeder Hinsicht extreme Schweizer Phonovorstufe beherrscht den Spagat aus Analyse und Emotionalität perfekt und gehört eindeutig zu den Allerbesten

Preis: um 26400 Euro

CH Precision P1


-

Bildergalerien

/test/phono_vorstufen/ch_precision-p1_13973-seite3
Elac- ELAC – The Life of Sound. - Bildergalerie , Bild 1
ELAC – The Life of Sound.
SV Sound- SVS 3000 Micro Subwoofer - Bildergalerie , Bild 1
SVS 3000 Micro Subwoofer
>> zur Galerieübersicht
Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 06.07.2017, 09:59 Uhr
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Reich_beschenkt_1620031044.jpg
Mundorf MA 30 Final Edition

Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages