Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Avid Diva II


Zweite Chance

1390

Der britische Hersteller Avid hat sich zu einer festen Größe im Plattenspieler- Business gemausert. Und wo Erfolg ist, da entstehen Räume für Verbesserungen – wie beim Erfolgsmodell „Diva“

Es ist sehr selten, dass ein Hersteller tönender Preziosen auf seiner Webseite so deutliche Worte findet, und mir macht derlei Offenheit ein Produkt sofort sympathisch: Der ursprüngliche Avid Diva war eigentlich ein Wunschkind des damaligen japanischen Vertriebs. Selbigen gibt‘s nun nicht mehr und deshalb entstand jetzt ein Nachfolger für das Gerät, das, so Conrad Mas – der Chef des britischen Unternehmens – auch viel besser zur Philosophie der anderen Modelle passt. Angenehmer Nebeneffekt ist ein deutlich gesenkter Preis: Bei gleicher Ausstattung ging die Urversion für 2.550 Euro über die Theke, den neuen gibt‘s für 2.250. Dass der Brite dabei einer echten Hungerkur unterzogen wurde kann man eigentlich nicht sagen; tatsächlich – da hat Conrad Mas zweifellos Recht – ist der neue Diva sogar viel mehr Avid als sein Vorgänger. Geblieben ist das reduzierte kompakte Design, das mehr oder weniger alle Avid-Plattenspieler auszeichnet. Conrad Mas baut ausschließlich Subchassis- Laufwerke, und schon deshalb kann er mit ausladenden und schwergewichtigen Aufbauten eher wenig anfangen. Dieses Subchassis ist eine der Schlüsselkomponenten jedes Avid-Plattenspielers, und das des Diva II unterscheidet sich ganz erheblich von dem seines Vorgängers. Dort nämlich diente eine massive runde Metallplatte als zentrales Bauteil; die trug das Tellerlager, die Tonarmbasis wurde über zwei Stahlstangen damit verbunden.

Das Ganze ruhte, wiederum mit Stahlstangen verbunden, auf drei per Federmechanismus entkoppelten Füßen. Beim Diva II besteht das Subchassis aus einem Aluminium-Gussteil. Von oben sieht es in etwa pfeilförmig aus, an den drei Ecken der Pfeilspitze greift die Aufhängung, den Pfeilschaft bildet die Armbasis. Der Trick an diesem Teil besteht jedoch darin, dass es weit mehr ist als ein schnödes Blech, vielmehr handelt es sich um ein recht komplexes dreidimensionales, im Wesentlichen aus Dreiecken zusammengesetztes Formteil. Und wer damals im Physikunterricht aufgepasst hat, der hat mitbekommen, dass aus Dreiecken zusammengesetzte Konstruktionen immer besonders steif sind. Genau das ist auch hier der Sinn der Sache: Zwischen Plattenteller und Tonarm braucht man eine absolut unverrückbare Verbindung, auch mikroskopisch kleine Relativbewegungen zwischen beiden versauen den Klang. Dieses Problem löst sein Subchassis nachhaltig, weshalb es bei allen Avid-Laufwerken zum Einsatz kommt. Wo Einteiligkeit propagiert wird, da geht Flexibilität flöten und verständlicherweise kann man bei einer solchen Konstruktion nicht ohne Weiteres jeden beliebigen Tonarm montieren – der Ausleger dafür ist ja fester Bestandteil des Subchassis und muss ab Werk für den entsprechenden Arm vorbereitet sein.

Preis: um 2250 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Avid Diva II

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Frage des Tages:
Haben Sie einen Plattenspieler?
Ja
Nein
Ja
61%
Nein
39%
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber: 15% Rabatt

>>mehr erfahren
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 08.02.2010, 12:15 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


Axmann Audio
www.silberkabel.net
Beratungshotline:
Tel.: 02202 863271


Expert Teichert Northeim GmbH
www.expert-teichert.de
Beratungshotline:
Tel.: 05551 700 20


Fernseh Service Partner
iq-fernseh-servicepartner.de/
Beratungshotline:
Tel.: 030 463 20 26


Medimax Berlin-Prenzlauer Berg
www.medimax.de/berlin-prenzlauer-berg
Beratungshotline:
Mo-Sa: 9-16 Uhr
Tel.: 030 447 116 24


TV HIFI SAT Systemtechnik Mielke
www.audiovision-mielke.de
Beratungshotline:
Tel.: 0201 483 580

zur kompletten Liste