Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Clearaudio Innovation Basic/SwingBase/TT5


Geradlinige Sache

13299

Nennen wir´s mal „Abrundung des Sortiments“. Zumindest beim  Plattenspieler. Der Tonarm allerdings ist eine komplette  Neuentwicklung und das Günstigste in Sachen  Tangentialarm, was der Hersteller aus  Erlangen zu bieten hat

Es durfte schon als entscheidender Einschnitt gelten, als Clearaudio vor Jahren den Synchronmotor als Antrieb seiner Plattenspieler – zumindest der weiter oben in der Hierarchie angesiedelten – verabschiedete und sich mit Haut und Haaren dem geregelten Gleichstromantrieb verschrieb. Mit Erfolg: Die neuen Laufwerke der Innovation-Baureihe stellten in klanglicher Hinsicht einen echten Fortschritt gegenüber den Vorgängermodellen dar: Die spielen eindeutig dreidimensionaler, genauer, gleichzeitig aber auch flüssiger und geschmeidiger. Wir haben alle „innovativen“ Plattenspieler der Reihe hier vorgestellt: Angefangen vom gewaltigen Statement über zwei Versionen des kaum weniger beeindruckenden Master Innovation mit, den Urtyp „Innovation“, den Innovation Compact und jetzt schlussendlich den brandneuen Innovation Basic, das brandneue kleinste Modell mit der reduzierten Skelettzarge und eben jenem geregelten Gleichstromantrieb. Die Unterschiede zum Innovation Compact beschränken sich auf die direkt sichtbaren: Der Innovation Basic ist deutlich flacher geraten, was in erster Linie dem nicht ganz so imposanten Plattenteller geschuldet ist. Hüben wie drüben besteht er aus dem Lieblingskunstoff – von Acryl mal abgesehen – jedes Plattenspielerherstellers: das bestens zerspanbare, akustisch extrem neutrale und vor allem in Sachen Wärmeausdehnung sehr gutmütige „POM“. Poly-Dingsbums, Sie wissen schon.

An seiner Unterseite ist eben jener Ring mit einer Vielzahl von Markierungen eingelassen, den Clearaudio zur Erfassung der Ist-Drehzahl nutzt; der dazu erforderliche Sensor in Form einer Gabellichtschranke ist auf der Zarge direkt darunter angeordnet. Der dazugehörige Motor steckt im Fuß vorne links, die Regelelektronik ist in einer Ausfräsung in der Zarge untergebracht. Der Antrieb wird in bewährter Manier über vier Tasten direkt am Motor gesteuert; der Schellack-Fan wird sich über die Möglichkeit zur Anwahl von 78 Umdrehungen pro Minute freuen. Zarge: Panzerholz. Jene ganz besondere Version von Buchenmultiplex, die mit viel Zeit und Phenolharz in ein überaus stabiles, innerhalb gewisser Grenzen sogar schussfestes Material verwandelt wird. Für Plattenspielerzargen ist es optimal, Clearaudio veredelt es zudem zu einem Sandwich mit Aluplatte darüber und darunter. Bei unserer Version sind die Alu.Oberflächen mattschwarz, die ganzen Poliert und das Panzerholz seitlich in voller Schönheit sichtbar. Wer´s noch gediegener mag, der kann gegen Aufpreis auch eine Variante mit hochglanzschwarz lackierten Seiten bekommen.

Preis: um 5750 Euro

Clearaudio Innovation Basic/SwingBase/TT5


-

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
127_18013_2
Topthema: Ruark Audio R5
Ruark_Audio_R5_1560859265.jpg
The Entertainer

Die All-in-one-Musiksysteme des Herstellers Ruark Audio vereinen klasse Klangeigenschaften, exzellente Verarbeitung und ein charmantes Retro-Design. Mit Anleihen an das Flaggschiff R7 bringen die Briten nun das neue Modell R5 auf den Markt.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 04.02.2017, 10:03 Uhr