Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Interpreten: Ragna Schirmer, Iason Keramidis, Benedict Klöckner – Staatskapelle Halle, Ariane Matiakh / Komponist: Clara Schumann – Trio & Concerto (Berlin Classics)


Interpreten: Ragna Schirmer, Iason Keramidis, Benedict Klöckner – Staatskapelle Halle, Ariane Matiakh / Komponist: Clara Schumann – Trio & Concerto

Schallplatte Interpreten: Ragna Schirmer, Iason Keramidis, Benedict Klöckner – Staatskapelle Halle, Ariane Matiakh / Komponist: Clara Schumann – Trio & Concerto (Berlin Classics) im Test, Bild 1
19366

Meisterin ihres Fachs


Die Geschichte der Schumanns ist ja eine der populärsten Ehehistorien in der Geschichte der klassischen Musik. Er das gehetzte Genie, der zeit seines Lebens daran litt, sein eigenes Werk für Klavier nicht adäquat auf der Bühne umsetzen zu können, sie die Muse und gleichzeitig Interpretin der anspruchsvollen Musik, die Robert Schumann komponierte. Clara Schumann aber nur auf die beiden eben genannten Rollen reduzieren zu wollen, ist viel zu kurz gedacht. Zwar umfasst ihr Oeuvre nicht so viele und vor allem nicht so viele populäre Stücke wie das ihres Mannes, aber verstecken müssen sich ihre Kompositionen deswegen noch lange nicht. In den letzten Jahren erfährt die Komponistin Clara Schumann mehr und mehr die ihr zustehende Aufmerksamkeit und der Katalog mit Aufnahmen ihrer Werke füllt sich. Das hier vorliegende Album widmet sich zwei relativ bekannten Werken: Dem Klavierkonzert a-moll und dem Klaviertrio in g-moll, die beiden von der deutschen Pianistin Ragna Schirmer eingespielt wurden.

Schallplatte Interpreten: Ragna Schirmer, Iason Keramidis, Benedict Klöckner – Staatskapelle Halle, Ariane Matiakh / Komponist: Clara Schumann – Trio & Concerto (Berlin Classics) im Test, Bild 2Schallplatte Interpreten: Ragna Schirmer, Iason Keramidis, Benedict Klöckner – Staatskapelle Halle, Ariane Matiakh / Komponist: Clara Schumann – Trio & Concerto (Berlin Classics) im Test, Bild 3
Ragna Schirmer ist bisher die einzige Künstlerin, die den Leipziger Bach-Wettbewerb gleich zweimal gewinnen konnte. Ihre Karriere führte sie auf die wichtigen Bühnen dieser Welt, wo sie mit bedeutenden Künstlern und Orchestern aufgetreten ist. Dabei legt sie sich nicht auf eine bestimmte Epoche oder Komponisten fest, sondern hält ihr Repertoire in alle Richtungen zwischen Barock und Moderne offen. Bei dieser Aufnahme des Klavierkonzerts hat sie sich die Staatskapelle Halle unter der Leitung von Ariane Matiakh ausgesucht – es gibt also geballte Frauenpower. Und Power ist auch das Stichwort: Das Werk bietet trotz des verhaltenen Kopfsatzes genug Kraft und Dynamik, mit der das Soloinstrument ins Wechselspiel mit dem Orchester eintritt. Die Balance innerhalb des Werks wird durch die sehr transparente und ausgewogene Klangbalance der Aufnahme gut umgesetzt, sodass das Anhören ein reiner Genuss wird. Naturgemäß intimer geht es im Klaviertrio zu, wo Schirmer von Iason Keramidis und Benedict Klöckner unterstützt wird. Hier zeigt Clara Schumann aber vielleicht noch mehr ihre Meisterschaft bei der Wirkung des Wechsels von Unisono-Parts und gegenläufi gen Passagen, in denen die einzelnen Stimmen eine spannende Dynamik untereinander erzeugen. Schirmer wechselt hier souverän zwischen kongenialer Begleitung der Streicher zu Solopart. Die Aufnahme ist angenehm in Klang und Mischung, die Pressqualität sehr gut. Etwas mehr Begleitmaterial wäre wünschenswert.

Fazit

Exzellente Interpretation der Komponistin Clara Schumann, die hier die ihr zustehende Aufmerksamkeit erfährt.

Schallplatte

Interpreten: Ragna Schirmer, Iason Keramidis, Benedict Klöckner – Staatskapelle Halle, Ariane Matiakh / Komponist: Clara Schumann – Trio & Concerto (Berlin Classics)


03/2020 - Thomas Schmidt

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 27.03.2020, 12:00 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages