Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Interpret: Fauré Quartet Komponist: Modest Mussorgsky, Sergej Rachmaninoff – Pictures at an Exhibition, Études-Tableaux (Berlin Classics)


Interpret: Fauré Quartet Komponist: Modest Mussorgsky, Sergej Rachmaninoff – Pictures at an Exhibition, Études-Tableaux

18565

Klavierquartett, hier das nicht ganz unbekannte Fauré-Quartett. Das ist zumindest ungewöhnlich, wenn auch nicht komplett sensationell, denn gerade Mussorgskys notorische Bilder wurden natürlich im letzten Jahrhundert so oft durch den Arrangeur-Fleischwolf gedreht wie kaum ein anderes Werk in der Geschichte der Musik. Und das ist ja nun schon in der Entstehungsgeschichte begründet, denn das ursprünglich für Klavier komponierte Stück wurde auch und gerade bekannt durch die Orchesterfassung Maurice Ravels (und die wiederum ist nur eine von vielen). Auch den Nicht-Klassik-Hörern wird die Fassung von Emerson, Lake & Palmer im Ohr sein, die sich des Werks sowohl im Studio als auch live angenommen haben. Nun also eine Fassung für Klavier, ergänzt um ein Streichertrio. Das macht sehr viel Sinn, denn auf diese Art und Weise erfährt die recht nah am Klavier-Original operierende Musik eine deutliche Aufwertung, was die Bandbreite an Stimmen angeht, bleibt aber doch nah an der intimen, fast schon innigen Atmosphäre der ursprünglichen Version. Ehrlich gesagt: Es gibt hier viele Sätze, die sich mindestens so „voll instrumentiert“ anhören wie die Orchesterfassung, die aber durch die eindeutigere und klarere Solo-Stimmführung noch deutlich akzentuierter und damit sogar dynamischer wirken als im großen Klangkörper.

Das ist mit Sicherheit aber auch ein Verdienst der exzellenten Aufnahme und Produktion des Labels Berlin Classics, die ja seit einigen Jahren eine ganz hervorragende Arbeit bei der Neuproduktion klassischer Musik leisten. Zweite Überraschung: Man hat dem für sich genommen schon vorzüglichen Album eine Bonus-Platte beigefügt – das Fauré-Quartett interpretiert hier die Études-Tableaux von Rachmaninoff, also per Name eigentlich ein paar Übungsstücke. Aus der Hand des russischen Meisters der ausgehenden Romantik sind diese kleinen Stücke natürlich sehr viel mehr als nur ein paar Finger- und Geläufigkeitsübungen. Erika Geldsetzer an der Violine, Sascha Frömbling an der Bratsche, Konstantin Heidrich am Cello und Dirk Mommertz am Klavier, der auch für das Arrangement verantwortlich zeichnet, zeigen den ganzen kompositorischen Witz Rachmaninoffs und seine fast schon sensationelle Fähigkeit, lautmalerisch-expressiv zu arbeiten. Einziger Nachteil dieser auf eine 10-Zoll-Platte gepresste Zugabe des Hauptalbums: Sie ist viel zu schnell vorbei!

Fazit

Wundervoll gemachte, sensationell gespielte Aufnahme zweier in dieser Besetzung noch nicht bekannter Stücke der russischen Romantik.
Interpret: Fauré Quartet Komponist: Modest Mussorgsky, Sergej Rachmaninoff – Pictures at an Exhibition, Études-Tableaux (Berlin Classics)


-

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
QLED_zum_Kampfpreis_1598610071.jpg
TCL 65C815

Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 15.10.2019, 11:54 Uhr