Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
229_20265_2
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Topthema: Mobil und lichtstark Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Truckfighters - V (Fuzzorama Records)


Truckfighters - V

13711

Nun ist die Stoner-Abteilung der Rockmusik nicht unbedingt für ihre Innovationskraft bekannt, in vielen Fällen begnügen sich die dort ansässigen Bands, sattsam bekannte Muster aus den späten Sechzigern und frühen Siebzigern in diversen Variationen zum Besten zu geben. Da ist nichts falsch dran, das muss jedoch nicht so sein, wie diese drei Herren aus dem schwedischen Ørebro mit ihrem fünften – wär hätte das gedacht bei dem Titel – ziemlich eindrucksvoll beweisen. Der Opener „Calm Before the Storm“ ist die erste Auskopplung und zugleich das Sahnestück unter den sieben, alle mit einer gesegneten Länge versehenen Titeln. Er erzählt die wahre Geschichte des brutalen Mordfalles an einer 17-jährigen Kellnerin, der seinerzeit Schweden erschütterte. Der Track geht erstaunlich feinfühlig los, Basser und Sänger „Ozo“ kann das stimmlich sowieso. Erst wenn später Gitarrist „Dango“ von der Leine gelassen wird, brechen die Dämme in Truckfighters-typischer Manier: Was der Junge auch hier wieder an ultrastaubigen Riffs aus seiner Gibson SG GT schüttelt, ist markerschütternd. Und passt sich dramaturgisch vor allem ganz ausgezeichnet in den Song ein. Im Prinzip geht’s so weiter; jeder Track hat seine Momente, kompositorisch hat das Ganze erfreulich viel Hand und Fuß.

Parallelen gibt’s in erster Linie zum vorletzten Album „Mania“, auch hier gab‘s schon das ganz dicke unverwechselbare Truckfighters-Riff. Der Sound des Albums ist okay; es tönt dicht, breit und naturgemäß gibt’s nur begrenzt Dynamik – geht in Ordnung. Die Platte selbst ist bis auf einen kleinen Knackser zu Beginn (den gibt’s nicht nur bei meinem Exemplar) in Ordnung. Im Dreifach-Klappcover stecken eine CD und ein Poster, die Innenhülle ist gefüttert.

Fazit

Stoner Rock der feineren und intelligenteren Art
Truckfighters - V (Fuzzorama Records)


-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 18.05.2017, 11:58 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.