Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Abdullah Ibrahim - African Piano (JAPO/ECM)


Abdullah Ibrahim - African Piano

9572

Dass das Klavier ein unheimlich vielseitiges Instrument ist, wissen nur diejenigen, denen es wirklich am Herzen liegt. Allen anderen wird diese Tatsache mithilfe dieser Aufnahme auf einmalige Weise eingebläut, denn die Spieltechnik von Abdullah Ibrahim ist absolut faszinierend. Fast könnte man den Eindruck gewinnen, als würden zwei Pianisten in unterschiedlichen Stilrichtungen um die Vormachtstellung an den schwarzen und weißen Tasten kämpfen, was sich am deutlichsten auf dem Stück „The Moon“ bestaunen lässt. Das Jazzhaus Montmartre in Kopenhagen war 1969 Schauplatz des denkwürdigen Konzerts von Abdullah Ibrahim, das 1973 noch unter seinem Künstlernamen „Dollar Brand“ veröffentlicht wurde, den er aber nach seiner Konvertierung zum Islam ablegte. Dass die Klangqualität, positiv ausgedrückt, „sehr speziell“ ist, tut der Begeisterung für die ohne Pause eingespielte Session überhaupt keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, eine audiophile Version davon könnte ich mir überhaupt nicht vorstellen und würde garantiert den speziellen Charme vermissen lassen, der aus jedem Tastenanschlag strömt. Mit maßloser Energie peitscht er auf die Tasten ein, als könne er damit die verhasste Apartheidpolitik seines Heimatlandes vertreiben, unter der er als Kind so schwer leiden musste.

Das Klavier war sein Mittel, um sich aus den Klauen der Rassentrennung zu befreien, umso schöner ist es, dass er zur Amtseinführung Nelson Mandelas aufspielen durfte. Obwohl er zum Zeitpunkt der Aufnahme noch auf der Suche nach seiner musikalischen Linie war, ist African Piano vermutlich eines der bemerkenswertesten Klavier-Konzerte, die es jemals auf Vinyl geschafft haben und deren Vorhandensein in jeder guten Plattensammlung ich jetzt einfach mal voraussetze.

Fazit

Völlig überirdische Session von einem Pianisten, der garantiert mehr als 10 Finger hat.
Abdullah Ibrahim - African Piano (JAPO/ECM)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 30.07.2014, 12:31 Uhr