Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: The Ghost Wolves - Man, Woman, Beast (Plowboy Records)


The Ghost Wolves - Man, Woman, Beast

11257

„Man, Woman, Beast“ ist das Debütalbum der Ghost Wolves. Das Duo besteht aus Jonathan und Carley Wolf, einem Ehepaar aus Austin, Texas, wie auf dem Cover zu lesen ist. Das Lineup erklärt dann auch schon das „Man, Woman“ im Albumtitel. Das Beast kommt in musikalischer Form daher. Die beiden geben nämlich ordentlich Gas und haben hörbar Spaß an dem, was sie da tun. Carleys Gesang wechselt zwischen dem einer kreischenden Göre und dem einer erwachsenen Frontfrau. Zudem weiß sie mit ihrer teils extrem verzerrten und ähnlich der Stimme kreischenden Gitarre umzugehen. Jonathan hält mit seinem Minimalschlagzeug trotz aller rhythmischer Kapriolen derart präzise den Takt, dass es eine Freude ist. Dabei wirkt sein Spiel niemals gestelzt oder aufgesetzt. Ran an die Trommeln und Spaß haben scheint hier das Motto zu sein. Diese Minimalbesetzung aus Gesang, Gitarre und Schlagzeug funktioniert wirklich erstaunlich gut und schon die ersten Takte des Openers „Shotgun Pistol Grip“ machen Lust auf mehr. Davon gibt es dann auch reichlich im Verlauf des Albums. Leider sind aber alle Songs nach dem gleichen Muster gestrickt, so dass sie recht austauschbar wirken. Zwar haben die beiden einen eigenen Stil, aber eben auch nur den einen, und der ist in allen Titeln so intensiv zu finden, dass man sich bei Track vier wundert, dass der Erste noch nicht rum ist. Dennoch ist „Man, Woman, Beast“ noch immer ein gutes Album.

Es gibt halt weder echte Highlights noch Ausfälle. Klanglich ist das Album recht gut gelungen und auch die Pressung ist von guter Qualität. Schade, dass die Aufmachung so spartanisch anmutet. Immerhin gibt es eine gefütterte Innenhülle. Das ist ja leider bei Weitem kein Standard.

Fazit

Mal was Neues! Diese Scheibe darf gern in der Sammlung stehen.
The Ghost Wolves - Man, Woman, Beast (Plowboy Records)


-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Autor Marcus Schüler
Kontakt E-Mail
Datum 28.10.2015, 11:56 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages