Kategorie: Subwoofer (Home)

Einzeltest: Saxx deepSound DS 120 DSP


Fundamental

Subwoofer (Home) Saxx deepSound DS 120 DSP im Test, Bild 1
19228

Leistungsfähige Subwoofer fürs Heimkino oder als Ergänzung für kleine HiFi-Lautsprecher können durchaus auch hübsch sein, wie der neue Aktivwoofer DS 120 DSP von Saxx unter Beweis stellt.

Die Physik lässt sich leider nicht austricksen, sondern höchstens durch ausgefeilte Technologie maximal ausreizen. Daher gilt auch für Subwoofer, dass für eine satte und dynamische Tiefbasswiedergabe großvolumige Gehäuse, große Membranflächen und ausreichend Verstärkerleistung benötigt werden. Der norddeutsche Hersteller Saxx konnte diese Rahmenbedingungen zwar nicht umgehen, spendierte aber seiner neuen deepSOUND-Subwoofer- Serie äußerst elegante und bestens verarbeitete Gehäuse. Auch unser Testmuster DS 120 DSP ist trotz seiner noch recht handlichen Abmessungen von rund 38 x 44 x 38 Zentimetern dank einer hochwertigen Hochglanzlackierung und einer eleganten Frontbespannung für eine Platzierung im Wohnraum durchaus geeignet.

Subwoofer (Home) Saxx deepSound DS 120 DSP im Test, Bild 2Subwoofer (Home) Saxx deepSound DS 120 DSP im Test, Bild 3Subwoofer (Home) Saxx deepSound DS 120 DSP im Test, Bild 4Subwoofer (Home) Saxx deepSound DS 120 DSP im Test, Bild 5Subwoofer (Home) Saxx deepSound DS 120 DSP im Test, Bild 6Subwoofer (Home) Saxx deepSound DS 120 DSP im Test, Bild 7
In dem etwa 28 kg schweren Subwoofer arbeitet ein Hochleistungs-Treiber mit einem Membrandurchmesser von 260 Millimetern – diese Fläche reicht absolut aus, um eine tief reichende und dynamische Basswieder gabe sicher zustellen. Dieser Langhubtreiber verfügt über einen Glasfaser-Schwingspulenträger, einen soliden Aluminium-Gusskorb und eine mächtige Membraneinspannung aus Butyl-Gummi und ist somit in der Lage, auch hohe Pegel unverzerrt wiederzugeben. Diese hohe Belastbarkeit ist auch nötig, denn das im DS 120 DSP eingebaute Aktivmodul kann bei Bedarf 500 Watt (RMS) liefern, bei kurzen Impulsen stehen sogar 700 Watt zur Verfügung. Zusammen mit dem soliden und resonanzarmen Gehäuse bietet der DS 120 DSP also beste Ausgangsbedingungen für tiefen Bass, präzise Impulswiedergabe und hohen Schalldruck. Apropos Impulswiedergabe: Bei der Gehäusekonstruktion setzten die Entwickler auf eine geschlossene Variante, die im Gegensatz zu den sonst üblichen Bassreflexkonstruktionen prinzipiell eine präzisere Wiedergabe ermöglicht. Der bei geschlossenen Gehäusen systembedingte Pegelabfall bei tiefen Frequenzen lässt sich durch die ausgefeilte Verstärkertechnik (inkl. Equalizer) im Aktivmodul des Subwoofers perfekt kompensieren, die dafür nötige zusätzliche Verstärkerleistung stellt das Modul des DS 120 DSP problemlos bereit. 

Akustische Raumanpassung 


Vier Sound-Presets (Standard, Music, Deep, Night) bietet der DS 120 DSP ab Werk, zusätzlich kann der Nutzer mit den insgesamt 5 vollparametrischen Equalizern feinfühlig und gezielt eventuelle Raumresonanzen bekämpfen oder je nach Vorliebe den Sound des Woofers „feintunen“. Alle Einstellungen des Subwoofers lassen sich per Fernbedienung oder direkt am Gerät erledigen, nur ist das auf der Oberseite des Gehäuses eingebaute Display des Woofers leider nicht vom Hörplatz aus zu sehen. Alternativ steht eine Anwendung für Windows-PCs zur Verfügung, die dank einer übersichtlichen Bedienoberfläche die Einstellungen erleichtert. 

Labor und Praxis 


Je nach Equalizer- Preset ist mit dem DS 120 DSP eine untere Grenzfrequenz von 22 Hertz kein Problem, wie unsere Labormessung beweist. Ebenfalls beeindruckend ist der Dynamikumfang des deepSOUND Subwoofers, der auch Pegel von knapp 105 dB (1 m) präzise und unverzerrt abstrahlen kann. Diese beachtliche Leistungsfähigkeit zahlt sich auch im Hörtest aus, denn in unserem Hörraum lässt es der DS 120 DSP bei Bedarf auch mal richtig „krachen“. Mit souveräner Lässigkeit schiebt dieser Bassbolide staubtrockenen Tiefton in den Hörraum und erweitert die Wiedergabe sowohl von Filmsound als auch bei Musik im Zusammenspiel mit Regallautsprechern mit körperlich spürbarem Druck deutlich nach unten. Dank der vielfältigen Einstellmöglichkeiten lässt sich der DS 120 DSP problemlos in jede denkbare HiFi- oder AV-Anlage optimal einbinden.

Fazit

Der neue deepSOUND DS 120 DSP von Saxx ist eine echte Bereicherung für anspruchsvolle Heimkinos und HiFi-Anlagen. Seine hohe Leistungsfähigkeit, der satte Tiefgang und seine präzise Dynamik machen richtig Spaß und erweitern den Frequenzumfang jeder Anlage deutlich nach unten. Dazu sieht der DS 120 DSP blendend gut aus und lässt sich dank vielfältiger Einstellmöglichkeiten, vier Sound-Presets und fünf zusätzlichen parametrischen Equalizern individuell auf jeden Raum und Hörgeschmack feintunen. So macht Musikhören und Filmeschauen richtig Spaß!

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Subwoofer (Home)

Saxx deepSound DS 120 DSP

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

02/2020 - Dipl.-Ing. Michael Voigt

Bewertung 
Klang 70% :
Präzision 20%

Pegelfestigkeit 20%

Dynamik 15%

Physische Wirkung 15%

Labor 10% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Praxis 20% :
Verarbeitung 15%

Ausstattung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Garantie (in Jahre)
Vertrieb Saxxtec, Neustadt 
Telefon 05032 9567120 
Internet www.saxx-audio.de 
Ausstattung
Ausführungen Hochglanzschwarz, Hochglanzweiß 
Abmessungen (B x H x T) (in mm) 382/440/376 
Bauart geschlossen 
Prinzip Frontfire 
Gewicht (in kg) 28 
Leistung (lt. Hersteller) 500 Watt RMS / 700 Watt (Impulsleistung) 
Membrandurchmesser 260 mm 
Pegelregler Multi-Regler, Fernbedienung 
Regelbereich Trennfrequenz 40– 270 Hz 
Phasenregulierung 0° – 180° 
EQ 5 x parametrischer EQ 
Niederpegelein-/ausgang Cinch + XLR / Cinch + XLR 
Hochpegelein-/ausgang – / – 
Automatisch Ein/Aus Ja 
Fernbedienung / App Ja / Ja 
Preis/Leistung hervorragend 
+/- + tiefreichende Wiedergabe 
+/- + 5 parametrische EQ, exzellente Verarbeitung 
+/- Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil Nein 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 23.02.2020, 09:55 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH