Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Wireless Music System

Einzeltest: Naim Mu-so Qb - Seite 4 / 4


Formatfragen

24
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: 30 Tage testen mit voller GELD-ZURÜCK-GARANTIE
qc_ambiente_1611828242.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828242.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828242.jpg

>> Mehr erfahren

So kann das Gerät aus jeder Position im Raum den vollen Effekt entfalten und seine klanglichen Vorzüge aufzeigen. Die leicht seitlich abstrahlenden Hochtöner liefern auch bei höheren Lautstärken präzise Ergebnisse im oberen Frequenzbereich, ohne dass unschönes Zerren einsetzt. Im Bassbereich hat die Umstellung von einem Drei- auf ein Zweiwegesystem nicht geschadet, da der Mono-Tieftöner hier auch alleine gut arbeitet. Die Abstimmung des internen DSPs stellt sich dabei als hervorragend alltagstauglich heraus, so dass knackiger Rocksound, wie auch geschmeidiger Jazz oder dynamische Klavierstücke dem Gerät gleichermaßen gut von der Hand gehen. Und das in einer durchaus beachtlichen Lautstärke für ein System dieses Formats. Auch bei der Qb-Variante seiner Mu-so setzt Naim also auf eine Kombination von edlem, modernen Aussehen, hochwertiger Audiotechnik und einer tollen Bedienung. Ein Rezept das erneut aufgeht und zu einem vielseitigen Streamingsystem führt, das sowohl Gelegenheitshörer mit Designaffinität, als auch knallharte Musikfans begeistern kann. 

20
Anzeige
MAGNAT Stereo High End Hybrid Verstärker: Röhrentechnik + Leistung
qc_Magnat_Front_1608285391.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Wo Mu-so draufsteht, bleibt auch Mu-so  drin. Naims Qb-Variante seines eleganten  Multiroom-Systems bleibt den bekannten Tugenden treu und verbindet Design, Klang und Information zu einem allumfassenden Musikerlebnis.

Preis: um 900 Euro

Naim Mu-so Qb


-

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Music Line, Rosengarten 
Telefon 04105 77050 
Internet: www.naimaudio.com/de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 218/210/212 
Eingänge: WLAN, 1 x Ethernet, 1 x USB-A, 1 x Toslink optisch, 1 x 3,5-mm-Klinkeneingang, Bluetooth 
Unterstützte Formate: MP3, OGG, AAC, FLAC, ALAC, AIFF, WMA, WAV 
Unterstützte Abtastraten: Ethernet: PCM bis 192 kHz, 24 Bit / WLAN: PCM bis 48 kHz, 24 Bit / Optisch: PCM bis 96 kHz, 24 Bit 
Bestückung: 2 x Zweiwege-Lautsprecher, 1 x Mono-Tieftöner, 2 x Passivmembran 
Leistung: 4 x 50 Watt, 1 x 100 Watt 
Kommentar „Wo Mu-so draufsteht, bleibt auch Mu-so drin. Naims Qb-Variante seines eleganten Multiroom-Systems bleibt den bekannten Tugenden treu und verbindet Design, Klang und Information zu einem allumfassenden Musikerlebnis.“ 
Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 01.03.2017, 15:00 Uhr
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH