Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Zubehör Tablet und Smartphone

Einzeltest: Icybox IB-DK4034-CPD


Feine Erweiterung

Zubehör Tablet und Smartphone Icybox IB-DK4034-CPD im Test, Bild 1
15455

Die neue USB-C-Schnittstelle kann vieles besser als ihre Vorgänger, das mag manchen Hersteller von Convertibles und Notebooks dazu bewogen haben, die Ausstattung ihrer Geräte darauf zu beschränken, das spart Platz, sieht zudem noch schön aus und ist sicher auch günstiger. Mit dem IB-DK4034-CPD erweitert Icy Box ein solches Gerät auf einen Schlag auf alle notwendigen Schnittstellen.

Es gibt Docks, auch aus gleichem Hause, die auf einen Schlag sechs und mehr USB-Schnittstellen hinzufügen. Beim IB-DK4034- CPD ist es vielmehr die geschickte Auswahl der Ein- und Ausgänge, die man in dieser Konstellation eher selten antrifft, zumal das Böxlein noch recht knapp bemessen und damit schön transportabel ist. Hinzu kommt, dass es die nötige Betriebsspannung aus dem Notebook bezieht und kein eigenes Netzteil benötigt, womit man unterwegs noch flexibler ist.

Perfektes Angebot

Bei der Entwicklung des IB-DK4034- CPD waren offenbar Praktiker am Werk, oder zumindest hat man auf sie gehört; msn findet so erlesene Schnittstellen wie eine Ethernet-Buchse oder einen SD-Karten-Schacht. Da gehören die HDMI-Buchse fürs große Display und die USB-3.0-Schnittstellen beinah schon zum Standard. Das smarte Kästchen ist schnell angeschlossen, und wird von Windows sofort erkannt. Steckt ein Display am HDMI-Anschluss, wird umgehend die Auswahl angeboten, entweder den Bildschirm einfach zu spiegeln oder ihn auf die beiden Bildschirme aufzuteilen.

Zubehör Tablet und Smartphone Icybox IB-DK4034-CPD im Test, Bild 2
Auch der Kartenleser kann sofort in Aktion treten, ganz besonders gut hat mir jedoch der Ethernet-Anschluss gefallen, welches Notebook hat den schon noch; der Anschluss befindet sich an der kurzen Seite des Docks, so dass das meist widerspenstige LAN-Kabel so wenig wie möglich stört. Nun kann das Notebook problemlos an das meist stabilere, verdrahtete Netzwerk im Büro oder in der Uni angeschlossen werden. Auch der Datenaustausch von Digitalkamera und Co. läuft nun dank SD-Karten- Schacht schnell und unproblematisch. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings, der Akku des Notebooks wird mangels einer eigenen Stromquelle des IB-DK4034-CPD natürlich mehr belastet. Für den Notfall gibt es allerdings noch eine USB-C-Buchse am IB-DK4034-CPD, an der ein passendes Netzteil angeschlossen werden kann, eine passende Powerbank tut es allerdings auch.

Fazit

Kaufen Sie ruhig das schöne, flache Notebook, auch wenn die Anschlussvielfalt dem Design zum Opfer gefallen ist. Achten Sie nur darauf, dass es eine USB-C-Schnittstelle gibt, dann sorgt das IB-DK4034-CPD von Icy Box für den Rest.

Preis: um 80 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Icybox IB-DK4034-CPD

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Effizienz 50%

Praxis 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie USB-Type-C-Notebook-Docking-Station 
Preis in Euro: um 80 Euro 
Vertrieb:
Internet: www.icybox.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T in mm): 0/0/ 
Gewicht (in g):
Anschlüsse:
Leistung:
Smart ID:
QC 3.0:
USB-C:
Stromversorgung:
Kurz und knapp
+ kompaktes, hervorragend verarbeitetes Gehäuse 
+ Versorgung über den USB-C-Eingang 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 04.05.2018, 09:56 Uhr
309_0_3
Topthema: On-Ear statt Rentier
On-Ear_statt_Rentier_1638192855.jpg
Anzeige
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte

Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH