Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Zubehör HiFi

Einzeltest: DPA 4560 CORE


Binaurales Kopfbügelmikrofon 4560 CORE und digitales Audio Interface MMA-A von DPA

19884

Für binaurale Tonaufzeichnungen greifen Profi s meist auf einen Kunstkopf zurück. Der ist teuer und schwierig zu handhaben. Mikrofonhersteller DPA bietet mit dem Kopfbügelmikrofon 4560 CORE die Möglichkeit, den eigenen Kopf zu verwenden.

Kunstköpfe, wie sie beispielsweise Neumann, AKG, Sennheiser, oder Brüel & Kjær anbieten oder angeboten haben, sind vergleichsweise teuer. Dazu kommt, dass man im Umgang mit ihnen einiges an Erfahrung benötigt. Der Kunstkopf dient im Wesentlichen dazu, zwei entgegengesetzt ausgerichtete Mikrofone zu halten und zwischen ihnen ein Schallhindernis von der Größe eines Kopfes aufzubauen, das Phasenversatz und Abschirmung, die der Schall beim Hören mit zwei Ohren durch den dazwischen liegenden Kopf erfährt, zu simulieren. Da stellt sich die Frage, warum man nicht gleich einen richtigen Kopf nimmt.      

Ausstattung


Die Antwort ist einfach: Weil in einem menschlichen Kopf kein Platz ist, um die Mikrofone zu installieren. Beim dänischen Unternehmen DPA Microphones, das von zwei ehemaligen Brüel & Kjær Mitarbeitern gegründet wurde, hat man eine Lösung gefunden. Eine Spezialität der Dänen sind unter anderem sehr hochwertige Miniaturmikrofone. Also konstruierte DPA einen speziellen Ohrbügel, mit dem zwei 4060 CORE Miniatur-Kugelmikrofone unmittelbar vor den Ohren des Trägers platziert werden. So nimmt der Kopf des Trägers die Funktion des Kunstkopfes ein. Die Mikrofone werden auf eine Toleranz von ±1.5 dB selektiert. Der Ohrbügel lässt sich jeder Ohrgröße und Kopfform passen; mitgelieferte Schaumstoff-Windschütze sichern die Position im Ohr und dämpfen Windgeräusche. Ergänzend gibt es von DPA das digitale Audio Interface MMA-A, das es erlaubt, ein iPhone oder iPad als Aufnahmegerät zu benutzen.       

Praxis


Das Aufsetzen des Kopfbügelmikrofons gestaltet sich etwas umständlicher als bei einem Kopfhörer, dafür hat man die Möglichkeit, die Mikrofone exakt zu positionieren und für einen bequemen Sitz des Aufnahme- Headsets zu sorgen. Kritik gibt es für die speziellen Anschlussstecker, die DPA verwendet. Will man das 4560 CORE an einen üblichen Field-Recorder anschließen, muss man auf die vergleichsweise teuren Adapter von DPA zurückgreifen. Ansonsten ist die Arbeit mit dem 4560 CORE unkompliziert. Besonders in Verbindung mit dem Audio Interface MMA-A, einem iPad und der DPA-App lassen sich erfreulich einfach qualitativ hochwertige Aufnahmen machen. 

Fazit

Das DPA Kopfbügelmikrofon 4560 CORE samt digitalem Audio Interface MMA-A erlauben es, binaurale Aufnahmen auf hohem Niveau zu machen. Im Vergleich zu Kunstköpfen ist das System preiswert und unkompliziert und liefert qualitativ absolut professio nelle Ergebnisse.

Preis: um 4500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
DPA 4560 CORE

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50%

Bedienung 20%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb DPA Microphones Germany, Frankfurt/Main 
Internet www.dpamicrophones.de 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
QLED_zum_Kampfpreis_1598610071.jpg
TCL 65C815

Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 15.09.2020, 15:02 Uhr