Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Zubehör HiFi

Einzeltest: Fontastic RTX4


Drahtloser Bluetooth-Sender und -Empfänger RTX4 von Fontastic

16509

Musik wird heutzutage zunehmend über Internet oder Apps gehört. Doch was tun, wenn man noch über eine alte analoge HiFi-Anlage verfügt und trotzdem hierüber die moderne Technik hören möchte? Ganz einfach: Man kann sie mit dem Audio- Transmitter und -Receiver RTX4 von Fontastic aufrüsten.

Der kleine, schicke RTX4 bietet eine 2-in- 1-Funktion. Er kann gleichzeitig als Bluetooth- Empfänger und -Sender eingesetzt werden. Damit kann er Musik sowohl an Geräte ohne Bluetooth übertragen als auch Musik von analogen Quellen auf Bluetooth-fähige Geräte senden. Wie dies genau geht, lesen Sie hier. Wer noch Endgeräte ohne Bluetooth besitzt, aber dennoch beispielsweise die Musik vom Spotify-Account abspielen möchte, findet mit dem RTX4 von Fontastic den passenden Baustein. Der kleine, drahtlose Audio-Transmitter kann Audiosignale von angeschlossenen Quellen via Bluetooth übertragen bzw. umgekehrt von Bluetooth-fähigen Geräten auf angeschlossene Lautsprecher oder Kopfhörer wiedergeben.     

Analog und digital


Hierzu verfügt der RTX4 über einen optischen Digitalein- und -ausgang sowie zusätzlich eine Miniklinkenbuchse. Möchte man beispielsweise den Ton von einem angeschlossenen Satellitenreceiver, über den man Satellitenradio hört, auf einer HiFi-Anlage wiedergeben, wird der Receiver mittels optischen Digitalkabels mit dem RTX4 verbunden. Dieser stellt das Signal nun als Bluetooth-Signal, z. B. für einen Lautsprecher oder Kopfhörer, drahtlos zur Verfügung. Gleichzeitig kann man ein analoges Endgerät, z. B. eine HiFi-Anlage via optisches Kabel oder Miniklinkenverbindung mit Tonsignalen versorgen. Diese muss dann auf den jeweiligen Aux-Eingang eingestellt werden. Am RTX4 wird der jeweilige Sende- oder Empfangsmodus einfach mit dem Schalter auf der Rückseite eingestellt. Mit dem auf der Frontseite befindlichen Umschalter wird die Eingangsquelle, also Miniklinke, optisch oder Bluetooth ausgewählt. Unser Testmuster überzeugte innerhalb unseres Praxistests mit einer sehr leichten Installation und einer dank AptX-Low-Latency- Technologie absolut verzögerungsfreien Tonwiedergabe. Da die Stromversorgung des RTX4 über USB-Kabel erfolgen muss, empfiehlt sich die Nutzung eines separaten Steckernetzteils.     

Fazit

Der kleine Fontastic RTX4 gibt Musik von Bluetooth- fähigen Geräten an analoge Endgeräte aus. Zudem kann er selbst Bluetooth-Signale bereitstellen und somit beispielsweise Musik von einem Sat-Receiver auf eine HiFi-Anlage drahtlos übertragen.

Preis: um 60 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Fontastic RTX4

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Ausstattung: 40%

Praxis 40%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: D-Parts, Langenselbold 
Telefon 06184 93140 
Internet: www.d-parts.de 
Ausstattung:
Bluetooth-Version 4.1 
Unterstützte Codecs SBC, MP3, aptX, aptX Low Latency, AAC 
Reichweite bis zu 10 Meter 
Stromversorgung über Micro-USB 
Abmessungen (B x H x T in mm) 25/107/20 
Gewicht: 44 g 
Anschlüsse Micro-USB, Miniklinkenein/ausgang, optischer Digitalein/ausgang 
+ Multiconnecting mit 2 Empfängern/AptX-Unterstützung 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
Entertainment_fuer_unterwegs_1551958691.jpg
BenQ GV1 Mini-Beamer

Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 18.10.2018, 09:59 Uhr