Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Heimkino
Revox

Revox präsentiert seine Audiobar für höchste Ansprüche

21.01.2020 14:11 Uhr von Dipl.-Ing. Michael Voigt

Revox, der traditionsreiche Hersteller von High End Audioprodukten, erweitert seine kürzlich lancierte STUDIOART Produktlinie mit einer nächsten Innovation. Die STUDIOART S100 Audiobar hebt sich vom Angebot im Segment der Soundbars ab und überzeugt mit einer Tonwiedergabe in originalgetreuer Studio-Klangqualität.

Revox überzeugt seit über 70 Jahren mit höchster Klangqualität und Produkten, welche Experten und Musikliebhaber gleichermaßen begeistern. Mit der neuen Produktlinie STUDIOART bietet Revox nun einer noch breiteren Zielgruppe Zugang zu Studio-Klangqualität. Denn, alle Produkte der STUDIOART Linie spielen Musik in genau der Qualität ab, in der sie von den Künstlern im Studio aufgenommen wurde, und überzeugen mit einer brillanten Sprachwiedergabe. Auch die S100 Audiobar setzt in ihrer Produktkategorie neue Maßstäbe.

Eine Audiobar wie keine andere

Während herkömmliche Soundbars hauptsächlich dazu konzipiert sind, Effekte und Geräusche von Filmen oder Serien zu verstärken, hat sich Revox für einen anderen Ansatz entschieden. Die S100 Audiobar überzeugt nicht nur als der tonangebende Teil eines Heimkino-Setups, sondern auch als eigenständige Lösung für das Abspielen von hochwertiger Musik. In der eleganten Audiobar kommen ausschließlich HighEnd-Lautsprecherchassis und sehr rauscharme Audioverstärker zum Einsatz, welche dank der Silent-Sound-Technology, mit eigen entwickelten Algorithmen, auch beim Leisehören einen optimalen Klang garantieren. Ob laute Rock-Musik, Klassikkonzerte, imposante Filmmusik oder leiser Dialog in einem Spielfilm, die exzellente Sprachverständlichkeit und beeindruckende Klangqualität machen die STUDIOART S100 Audiobar zu einer unverzichtbaren Audiolösung für Musik- und Filmliebhaber.

Ein hochwertiger Allrounder

Mit der STUDIOART S100 Audiobar kann Musik via WLAN, AirPlay und Bluetooth abgespielt werden. Neben mehreren HDMI Anschlüssen stehen auch je ein optischer und ein coaxialer digitaler Anschluss sowie ein AUX-Anschluss zur Verfügung, so dass das TV-Gerät, der Blu Ray Player, CD-Player oder auch MP3-Player direkt verbunden werden können. Selbstverständlich sind auch Spotify, Deezer und weitere Streaminganbieter mit der S100 verfügbar. Über Funk kommuniziert die Audiobar via Kleernet direkt mit einem optionalen STUDIOART B100 Bassmodul, wird mit weiteren Lautsprechern der STUDIOART Produktlinie zu einem 5.1 Surround System oder lässt sich über WLAN zu einer intelligenten Multiroom Klanglösung erweitern. Die Bedienung der S100 Audiobar erfolgt mit einer praktischen Fernbedienung sowie per eigener Revox App (kostenfrei für iOS oder Android erhältlich) und ist auch bequem ohne App mit der Touchbedienung direkt auf der Glasoberfläche am Gerät möglich – inklusive fünf Presets.

Die STUDIOART Produkte sind bei Revox Partner Händlern und unter www.studioart-revox.com, zu folgenden Verkaufspreisen (inkl. MwSt.) erhältlich:

  • STUDIOART S100 Audiobar , 1499.- €

  • STUDIOART A100 Room Speaker, 479,- €

  • STUDIOART P100 Room Speaker, 179.- €

  • STUDIOART B100 Bass Module, 799.- €

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
208_13564_1
Topthema: DAB+
DAB_1605191608.jpg
Anzeige
DAB+ Radio: So erleben Sie die neue Vielfalt

Fernsehen, Telefonieren, Einkaufen – alles läuft inzwischen digital. Auch das Radio. Die neue, digitale Generation Radio heißt DAB+ und bietet Hörerinnen und Hörern mehr Vielfalt, besseren Klang und überall freien Empfang ohne Zusatzkosten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 21.01.2020, 14:11 Uhr