Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: TV
LG

Neun neue OLED-TVs von LG - 8K, Disney+ und Apple TV

04.03.2020 07:42 Uhr von Jochen Wieloch

LG Electronics (LG) wird in den kommenden Monaten neun neue OLED-Fernseher auf den Markt bringen.

Zu den besonderen Modellen zählen drei neue elegante 4K Ultra HD TV-Geräte der GX Gallery-Serie und ein neues OLED-Bildschirmformat von 48 Zoll bei der CX-Serie. Das minimalistische Design der Gallery-Serie soll neue Dimensionen mit einem ultraflachen Gehäuse ermöglichen – dieses ist beim 65-Zoll-Modell nur 20 mm tief. In Verbindung mit einer speziell gestalteten Wandhalterung kann die GX Gallery-Serie mit 55, 65 und 77 Zoll völlig flach an der Wand installiert werden.

18
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Aktiver 3.1 Lautsprecher, Referenzklasse
qc_rvw1_1601456761.jpg
qc_rvw2_2_1601456761.jpg
qc_rvw2_2_1601456761.jpg

>> Mehr erfahren

Ultradünne Wallpaper-Modelle

Die GX Gallery-Serie wird durch die ultradünne LG OLED WX Wallpaper-Serie (Modelle mit 77 und 65 Zoll), dem LG SIGNATURE OLED TVR (Modell 65RX) sowie die für 2020 neu vorgestellten LG OLED ZX Real 8K-TVs (Modelle mit 77 und 88 Zoll) ergänzt. Ganz neu ist auch das Bildschirmformat 48 Zoll: Die 2020er Version der 4KOLED-C-Serie, die bisher nur mit den Bildschirmdiagonalen 77, 65 und 55 Zoll verfügbar war, gibt es jetzt auch in 48-Zoll-Größe.

Die OLED TVs besitzen unter anderem den neuen α (Alpha) 9 Gen 3 KI-Prozessor (ab C-Serie). Dieser Prozessor bietet höhere Verarbeitungsleistung und KI-gestützte Deep-Learning-Algorithmen zur Verbesserung der Bildqualität. Das neue Feature Dolby Vision IQ realisiert LG zufolge die optimale Bildqualität unabhängig von den Umgebungslichtbedingungen oder dem Content-Genre. Der neue Filmmaker Mode liefert die Bilder genauso, wie von den Hollywood-Regisseuren gewollt. Durch Unterdrückung bestimmter Nachverarbeitungseffekte (Motion Smoothing, Rauschunterdrückung und Schärfung) und Beibehaltung korrekter Seitenverhältnisse, Farben und Bildraten reproduzieren die LG OLED TVs originalgetreu die ursprüngliche Version der Filmemacher. Die LG OLED TVs wurden von der Hollywood Professional Association als die ersten und einzigen Produkte mit integrierter Kalibrierungssoftware auf Hardware-Ebene mit dem „Excellence in Engineering Award“ ausgezeichnet.

Eine weitere Premiere ist der HGiG Mode der HDR Gaming Interest Group, der dafür sorgt, dass Spieler an ihren LG-Fernsehern von der gleichen hochwertigen Grafik profitieren können wie sie für HDR-Spielekonsolen entwickelt wurde. Hinzu kommen ultrakurze 120-Hz-Reaktionszeiten.

Über die TV-Plattform webOS von LG haben Verbraucher Zugriff auf eine Fülle von Inhalten von einer zunehmenden Zahl von internationalen Content-Anbietern wie z.B. Disney+ oder Netflix. Zusätzlich zu AirPlay 2 und HomeKit werden die Apple TV-App und Apple TV+ auf den 2020er LG TVs bei deren Markteinführung verfügbar sein.

Modelle, Markteinführung und Preise

OLED65RX9LA, noch keine Angaben, 59.999 Euro

OLED65WX9LA, April2020, 4.999 Euro

OLED77GX9LA, Mai2020, 7.999 Euro

12
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg

>> Mehr erfahren

OLED65GX9LA, April2020, 3.999 Euro

OLED55GX9LA, April2020, 2.499 Euro

OLED77CX9LA, Mai2020, 6.999 Euro

OLED65CX9LA, April2020, 3.099 Euro

OLED55CX9LA, April2020, 2.299 Euro

OLED48CX9LB, Mai2020, 1.799 Euro

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
200_20009_2
Topthema: Modern und musikalisch
Modern_und_musikalisch_1602680267.jpg
Argon Audio SA1

Modernes HiFi muss heute viele Ansprüche erfüllen, weshalb gerade die Einstiegsklasse in den letzten Jahren ein wenig zu leiden hatte. Argon Audio möchte dennoch bezahlbare Geräte bieten, die modernen Anforderungen genügen und gleichzeitig durch Performance überzeugen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 04.03.2020, 07:42 Uhr