Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: mobile Devices
Acer

Acer kündigt neue Swift 3 und Swift 5 Modelle an

03.09.2020 13:06 Uhr von Philipp Schneckenburger

Acer kündigt ein Upgrade der Swift 5- und Swift 3-Modelle auf die neuesten Intel Core Prozessoren der 11. Generation an. Die Chips bieten eine extrem leistungsstarke integrierte Grafikkarte basiert auf Intels neuer Iris Xe Architektur.

Die neuen Modell-Generationen erhalten mit Intel Core Prozessoren der 11. Generation und Intel Iris Xe-Grafik nun einen weiteren Leistungsschub. Für höchsten Komfort sorgen unter anderem Instant Wake, hochwertige Displays mit bis zu 2K-Auflösung und modernste Konnektivität. Diese und viele weitere Standards fallen unter die neuen Intel EVOTM-Spezifikationen, ehemals Project Athena, denen das Swift 5 und die beiden Swift 3-Modelle entsprechen. Mit bis zu 16 Stunden Akkulaufzeit beweisen die Notebooks große Ausdauer für die täglichen Anforderungen. Weitere vier Stunden Power stehen dank Schnellladefunktion in nur 30 Minuten Ladezeit zur Verfügung.Ausgestattet ist das Intel EVOTM zertifizierte Swift 5 mit Intel Core i5 oder i7 Prozessoren der 11. Generation. Dank der neuen Xe-Architektur wird auch die Grafikleistung deutlich verbessert und eröffnet Nutzern unterwegs neue Möglichkeiten für die Bearbeitung von Grafiken, Videos, und anderen Kreativprojekten. Mit bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit beweist es dabei einen langen Atem.

12
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg

>> Mehr erfahren

Aufgrund seines robusten Magnesium-Lithium- und Magnesium-Aluminium-Gehäuses ist das nur 1 Kilogramm wiegende Notebook sehr leicht und langlebig. Darüber hinaus kann das Swift 5 mit einem 35,5 cm (14 Zoll) großen Full-HD Display punkten. Mit einer Helligkeit von 340 Nits und 100 prozentiger Abdeckung des sRGB-Farbraums bietet es ideale Voraussetzungen für kreative Aufgaben. Es ist auf allen Seiten in einen besonders schmalen Rahmen eingefasst, wodurch das Notebook eine Screen-to-Body-Ratio von ganzen 90 Prozent erreicht.Speziell um die Vermehrung von Mikroorganismen zu reduzieren, ist das per Touch bedienbare Display des Swift 5 mit einer Schicht aus antimikrobiellem Corning Gorilla Glass bedeckt. Optional kann das Modell zusätzlich mit einer antimikrobiellen Lösung auf dem Touchpad, der Tastatur und dem Rest des Gehäuses ausgestattet werden.Auch die Swift 3-Modelle dürfen sich über den Hardware-Refresh freuen: neueste Intel CoreTM i5- oder Core i7-Prozessoren der 11. Generation kommen ab Herbst zum Einsatz zusammen mit weiteren Spezifikationen entsprechend des Intel EVOTM Standards. Die hochwertig designten Notebooks im schlanken Metallgehäuse beherbergen die neuesten Technologien einschließlichIntel Iris Xe-Grafik und Thunderbolt 4. Weitere unverzichtbare Features wie WiFi 6 für eine schnelle und zuverlässige Drahtlosverbindung sowie eine Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden und Schnellladefunktion sind ebenfalls an Bord.Das Swift 3 ist mit zwei verschiedenen Displayformaten erhältlich. Die Variante SF313-53 mit einem Seitenverhältnis von 3:2 gewinnt 18 Prozent mehr vertikale Bildfläche und verbessert durch den geringeren Scrollbedarf den täglichen Workflow. Das 34,3 cm (13,5 Zoll) große 2K-Display deckt einen sRGB- Farbraum von 100 Prozent ab und verfügt über einen Helligkeitswert von 400 Nits. Das leichte und robuste Magnesium-Aluminium-Chassis ist nur 15,95 mm dünn und wiegt lediglich 1,2 Kilogramm.Das neue Acer Swift 3 in der Version SF314-59 besitzt ein 35,5 cm (14 Zoll) großes Full-HD-Display im klassischen 16:9 Format und spielt seine Vorzüge bei der Wiedergabe von Videoinhalten aus. Super schmale Display-Einfassungen von gerade einmal 5,5 mm sorgen für eine Screen-to-Body-Ratio von 82,73 Prozent.

Beide Versionen verwenden robuste Magnesium-Aluminium-Chassis, die nur 15,95 mm dünn sind und ledigllich 1,2 Kilogramm wiegen. Dazu verfügen beide Swift 3 über eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung, schnellen SSD-Speicher und bis zu 16GB DDR4-RAM. Für eine sichere und einfache Anmeldung ist ein Fingerabdrucksensor verbaut, der Windows Hello unterstützt.

11
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg

>> Mehr erfahren

Alle drei neuen Acer Swift Modelle sind ab dem vierten Quartal 2020 erhältlich. Der Preis für das Swift 5 (SF514-55) liegt bei etwa 1100 Euro, während die Swift 3 Modelle etwa 900 Euro (SD313-53), bzw. etwa 700 Euro (SF314-59) kosten sollen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.acer.de

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 15.64 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 03.09.2020, 13:06 Uhr