Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
40_14602_2
Xounts_UP_1506343388.jpg
Topthema: Xounts UP Auf´s Wort hören

Nachdem mittlerweile jede Industrie bei ihren Geräten auf eine möglichst gute "Connectivity" mit Smartphones und Tablets achtet, sind manche nun schon einen Schritt weiter. Die Zukunft der Gerätebedienung geschieht nämlich freihändig.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: HiFi
Dali

Universal-Lautsprecher für Dolby-Atmos-Höhenkanäle: ALTECO C-1 von Dali

07.10.2017 15:34 Uhr von Jochen Wieloch

Mit dem ALTECO C-1 bietet der dänische Hersteller Dali jetzt einen Universal-Lautsprecher für Dolby-Atmos-Höhenkanäle an.

Der kompakte Allrounder mit seiner angeschrägten Schallwand lässt sich einerseits als Aufsatz für die Front- und/oder Surroundboxen bzw. als Höhenlautsprecher in einem Dolby Atmos, DTS-X oder Auro-3D Heimkinosystem, andererseits aber auch als Wandlautsprecher in Stereo- und Mehrkanalanlagen oder als Nahfeld-Monitor auf dem Schreibtisch verwenden.

Linearer Frequenzgang

Dabei ist der ALTECO C-1 auf einen möglichst linearen Frequenzgang abgestimmt, sodass bei jedem Einsatzzweck eine der Dali Klangphilosophie entsprechende, ausgewogene und originalgetreue Wiedergabe gewährleistet ist, heißt es. Diese realisiert der ALTECO C-1 ohne spezielle Frequenzgangkorrekturen, wie sie bei Dolby Atmos lizenzierten Lautsprechern üblich sind, um die Effekte der HRTF-Technologie (Head Related Transfer Function) hervorzuheben. Stattdessen verwendet der Monitor nur die vom Verstärker generierten Signale für die Höhenkanäle, sofern diese Betriebsart aktiviert ist. Mit einer nichtlinearen Frequenzweiche für die HRTF-Anforderungen wäre der Lautsprecher ausschließlich als Aufsatzbox geeignet und nicht für einen universellen Einsatz für die Surround-, Höhen- und Stereokanäle.

Das Zweiwegesystem des ALTECO C-1 besteht aus einer 21 mm großen Gewebe-Hochtonkalotte und einem auf möglichst geringe mechanische Verluste getrimmten 115 mm großen Tiefmitteltöner mit der für Dali typischen Holzfasermembran. Damit der Lautsprecher unter allen Umständen optimal klingt, verfügt er über zwei voreingestellte Sound-Modi, die sich per Schiebeschalter an der Schallwand anwählen lassen: Im Modus „Down Firing“ wird der Schall durch eine Phasenverschiebung im Hochtonbereich um 25 Grad nach unten gerichtet abgestrahlt – die richtige Wahl, wenn der ALTECO C-1 als vorderer Deckenlautsprecher oder als rückwärtiger Surroundlautsprecher oben an Wand oder Decke eingesetzt wird.

149 Euro je Modell

Im Klangmodus „Up“ gibt der Speaker den Schall geradeheraus ab – die richtige Einstellung für eine Platzierung auf den Front- oder Rearboxen, dem Schreibtisch oder im traditionellen Stereobetrieb. Der ALTECO C-1 ist ab sofort in einer schwarzen und nussbaumfarbenen Variante erhältlich und kostet je Stück 149 Euro. Voraussichtlich ab Dezember 2017 folgt eine weiße Gehäusevariante.

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 07.10.2017, 15:34 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof