News Kategorie: Heimkino
Marke: Teufel

Neue Teufel-Soundbar Cinebar Lux - Horizontaler und vertikaler Klang

Heimkino Neue Teufel-Soundbar Cinebar Lux - Horizontaler und vertikaler Klang - News, Bild 1
27.10.2019 09:10 Uhr von Jochen Wieloch

Cinebar Lux heißt die neueste Soundbar im Teufel-Sortiment.

Durch die in Berlin entwickelten Klangerweiterungen Dynamore Ultra und Dynamore 3D wird der Klang durch seitlich abstrahlende Töner in der Horizontalen und durch an die Decke abstrahlende Töner auch in der Vertikalen erweitert. Das Ergebnis ist ein einhüllender dreidimensionaler Klang, der aus allen Richtungen auf den Hörer einwirkt, heißt es.

Zwei mittige Töner

Die Cinebar Lux wird mit Strom versorgt und mit dem Fernseher verbunden – damit ist die Installation bereits abgeschlossen. Dynamore lässt sich auf Wunsch jederzeit über die Fernbedienung an- und ausschalten. Mit ihren zwei mittigen Tönern wird der im Heimkino für die Dialogverständlichkeit so wichtige Center-Kanal abgebildet.

Mit vier passiven Basstreibern soll die Cinebar Lux einen überzeugenden, stimmigen Bassteppich mit einer Grenzfrequenz von 45 Hertz auslegen – und das ganz ohne zusätzlichen Subwoofer. Wer nicht genug Bass bekommen kann, hat zudem die Möglichkeit, kompatible Funk-Subwoofer aus dem Teufel-Programm kabellos anzuschließen.

Zusätzlich bietet die Cinebar Lux die Möglichkeit, die kabellosen Surround-Lautsprecher Teufel Effekt direkt anzusteuern. Durch die zusätzlichen Rear-Lautsprecher gibt die Cinebar Lux echten Surround-Sound aus. Käufer, die sich zusammen mit der Cinebar Lux auch für die Rear-Speaker Effekt entscheiden, sparen 100 Euro im Vergleich zum Einzelkauf.

Raumfeld, Bluetooth und Spotify

Die Teufel-Streaming-Technologie Raumfeld ist ebenso in die Cinebar Lux integriert wie Bluetooth und Spotify Connect. So spielt die Soundbar nahtlos im Verbund mit anderen Teufel-Streaming-Lautsprechern und kann von jedem Spotify-Player (erfordert Abonnement) direkt angesteuert werden. Für den Anschluss an den Fernseher stehen sowohl HDMI 2.0 mit CEC und ARC sowie ein optischer digitaler Eingang zur Verfügung. Dank zusätzlichem HDMI-Eingang geht in Summe kein HDMI-Anschluss am Fernseher verloren.

Alle Einstellungen werden über die Metallfernbedienung zusammen mit dem großen, dimmbaren Dot-Matrix-Display auf der Gerätefront sowie dem On-Screen-Display auf dem Fernseher vorgenommen. Zusätzlich finden sich Tasten für häufig benötigte Funktionen wie Quellenwahl und Musiksteuerung direkt auf der Oberseite der Cinebar Lux.

Die Cinebar Lux ist in Schwarz und Schwarz/Weiß ab sofort im Teufel-Webshop sowie in den Teufel Stores zum Preis von 799,99 Euro erhältlich. Ebenfalls zu haben ist die Soundbar in Kombination mit den kablellosen Rear-Lautsprechern Effekt als Cinebar Lux Surround zum Preis von 1.099,99 Euro.

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
394_22246_2
Topthema: Revox STUDIOMASTER M500
Revox_STUDIOMASTER_M500_1679062955.jpg
Das einzigartige Audio System

Mit der einfachsten Bedienung - weltweit. Patentiert von Revox.

HiFi Test 02/2023 urteilt: REFERENZKLASSE 1+

>> Hier mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 27.10.2019, 09:10 Uhr