Kategorie: 2.1-Surroundsets

Einzeltest: Genelec Syno 20+


Desktop Highend

2.1-Surroundsets Genelec Syno 20+ im Test, Bild 1
6428

In der professionellen Studiotechnik haben Genelecs Aktiv-Schallwandler eine weltweite Führungsposition inne. Mit ihrer Syno-Serie wollen die Skandinavier ihr enormes Klangniveau nun auch in europäische Wohn- und Arbeitszimmer liefern.

Radiostationen, TV-Sender, Aufnahme- und Tonstudios auf der ganzen Welt schwören seit jeher auf Abhörmonitore des Lautsprecher- Spezialisten Genelec. Dank ihres akribischen „Acousticworks“ hat die 1976 gegründete Audiomarke heute eine weltweit führende Rolle in der Produktion professioneller Abhörmonitore inne. Nach gleichen Maßstäben entwickelt, offerieren die Finnen seit einiger Zeit auch diverse Serien für den Heim-Audio-Bereich – und zwar mit großem Erfolg. Das hat mich neugierig gemacht, weshalb ich das Kompaktpaket Syno 20+ einmal ganz genau unter die Lupe genommen habe.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung Syno 20


Als Erstes fällt die hervorragende Verarbeitung der beiden schwergewichtigen 8020er-Satelliten ins Auge. Hier glänzen das ohne spitze Kanten auskommende Gehäuse und das rückseitig integrierte Aktivmodul durch eine perfekte Fertigungsarbeit. Dass auch die Technik nicht zurücksteht, beweisen die in der Schallwand sitzenden Chassis, die zum Besten gehören, was es in dieser Klasse zu kaufen gibt. Zunächst ist hier der 19 Millimeter durchmessende Metallkalotten- Hochtöner zu nennen, der seinen Platz in einer leichten Vertiefung findet, deren Form als Schallführung dient. Unterhalb des Tweeters, von einem stabilen Metallgitter vor mechanischer Beschädigung geschützt, thront die 10,5 Zentimeter durchmessende Tiefmitteltoneinheit. Und da Verzerrungsarmut, Linearität und Zuverlässigkeit die wichtigsten Voraussetzungen für einen Genelec-Lautsprecher sind, spendierten die Aktiv-Spezialisten aus dem hohen Norden auch dieser Box einen integrierten Doppel-Verstärkersatz. Die Vorteile dieser Konstruktion liegen klar auf der Hand, denn so können Endstufe und Lautsprecher perfekt aufeinander abgestimmt werden, ohne dass filternde Bauelemente zwischengeschaltet werden müssen.

2.1-Surroundsets Genelec Syno 20+ im Test, Bild 22.1-Surroundsets Genelec Syno 20+ im Test, Bild 32.1-Surroundsets Genelec Syno 20+ im Test, Bild 42.1-Surroundsets Genelec Syno 20+ im Test, Bild 5
Darüber hinaus brilliert die aktive Frequenzweiche durch ein üppig ausgestattetes Anschlussterminal, das neben einem XLR-Eingang auch über eine ausgefeilte Filtereinheit verfügt. Diese besteht aus vier sogenannten DIP-Schaltern, die die Anhebung und Absenkung der Höhen und Bässe und die Einstellung der Übergangsfrequenz und somit die bestmögliche Anpassung an Raum, Zuspieler und Hörgeschmack erlauben. 

Ausstattung Subwoofer 5040


Dass dieser Bassist speziell für den Wohnraum gestaltet wurde, wird aufgrund seiner kompakten Abmessungen schnell klar. Dank seiner geringen Bauhöhe von knapp 25 Zentimetern lässt sich der zum Set gehörende Sub nahezu überall unterbringen. Verstecken muss er sich aufgrund seiner abgerundeten Bauform auf keinen Fall – im Gegenteil, denn gerade in modernen Wohnräumen macht er optisch eine ausgezeichnete Figur. Dabei hat die Formgebung einen weiteren entscheidenden Faktor, denn im Inneren des ohne gerade Wände auskommenden Gehäuses geht die Wahrscheinlichkeit des Auftretens stehender Wellen gegen null. Trotz seines geringen Volumens gingen die Genelec-Entwickler bei der Entwicklung dieses Subwoofers keine Kompromisse ein und bestückten den 5040 mit einer leistungsstarken 150-Watt-Endstufe und einem 160 Millimeter durchmessenden Basschassis. Wie der strömungsoptimierte Reflexport findet Letzteres seinen Platz im Gehäuseboden und gibt seine Schallanteile im definierten Abstand Richtung Fußboden ab. Hier befindet sich im Übrigen auch das üppig ausgestattete Aktivmodul. Üppig deshalb, weil das Anschlussfeld neben dem obligatorischen Lautstärkeregler gleich sieben Niederpegelein- und fünf -ausgänge sowie eine clevere Filtereinheit (ebenfalls 4 DIP-Schalter) zu Verfügung stellt, über die sich Phasenlage und Übergangsfrequenz anpassen lassen.

Klang


In den Disziplinen Verarbeitung und Ausstattung konnte dieses 2.1-Setup bereits Bestnoten einheimsen. Auch in klanglicher Hinsicht wissen die kompakten Genelecs durchweg zu überzeugen. So reproduzieren sie alle ihnen übergebenen Musikstücke mit einer Spielfreude und Dynamik, wie ich sie sonst eher von ausgewachsenen HiFi-Anlagen gewohnt bin. Ihr Meisterstück liefern Subwoofer und Satelliten dabei in Daft Punks „Something about us“ ab, mit dem sie eine saubere und zugleich druckvolle Basswiedergabe kredenzen. Neben ihrem energiegeladenen und bei Bedarf auch wuchtigen Abstieg in den Tieftonkeller verwöhnt das Set durch eine unglaublich präzise Stimm- und Detailreproduktion. Und das bei jeder Art der Musikzuspielung, denn egal ob elektronische Soundeffekte, Ober- oder Kontrabass, die Genelecs bleiben jederzeit Herren der Lage und verwöhnen das Ohr mit einem Höchstmaß an Präzision, Spielfreude und Natürlichkeit. Dank der perfekten Abstimmung zwischen Lautsprechern und Antriebselektronik, wie es eben nur bei vollaktiven Lautsprechern der Fall ist, wird scheinbar ganz nebenbei eine breite und ebenso tief gestaffelte Bühne aufgebaut, die einen glauben macht, Künstler, Backgroundsänger und Instrumente stünden direkt in unserem Hörraum.

Fazit

Hervorragend verarbeitet, sehr gut ausgestattet und potent bestückt ist Genelecs Syno 20+ die perfekte Lösung für anspruchsvolle Musikconnaisseure. Wenn man klanglich keinerlei Kompromisse eingehen möchte, zugleich wenig Platz im heimischen Wohnraum hat oder nach einer Zweitanlage fürs Arbeitszimmer sucht, ist dieses 2.1-Setup eine echte Empfehlung.

Preis: um 1350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

2.1-Surroundsets

Genelec Syno 20+

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

08/2012 - Roman Maier

Bewertung 
Klang 50%

Praxis 50%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Export, Heilbronn 
Telefon 07131/26360 
Internet www.genelec.de 
Ausstattung Zwei 20-Watt-Endstufen pro Satellit, 150-Watt-Subwoofer, 7 Niederpegeleingänge, flexibler Tischfuß, Wandhalter, 
Preis/Leistung hervorragend 
+ dynamische Grundtonwiedergabe 
+ exzellente Verarbeitung 
+ sehr gute Räumlichkeit 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil: 1,0 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 31.08.2012, 09:13 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages