Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Argon Audio Forte A5


Kompakte Aktivbox für Bluetooth und Vinyl

Aktivlautsprecher Argon Audio Forte A5 im Test, Bild 1
20383

Dänischen Herstellern wird gerne ein Faible für elegantes Design nachgesagt. Auch Argon Audio legt bei seinen Geräten Wert auf ein schönes Äußeres, doch bei der Forte A5 gibt es noch deutlich mehr zu entdecken.

Aktivboxen sind ein ausgezeichneter Einstieg in die HiFi-Welt. Gerade heute, wo das Smartphone in der Lage ist, viele Quellgeräte von einst praktisch vollständig zu ersetzen, ist man mit einem guten paar aktiver Lautsprecher bereits ausgezeichnet aufgestellt. Dafür müssen die Schallwandler der Wahl aber auch gewisse Voraussetzungen erfüllen, um wirklich Spaß zu machen. Argon Audio möchte mit seiner kompakten Forte A5 alles bieten, was man für modernes Musikhören benötigt.   

45
Anzeige
Sofanella einmal live erleben. Besuchen Sie eine unserer zahlreichen Roadshows !
qc_SOF_Roadtruck_Insta_MG_0171_1631540106.jpg
qc_SOF_Roadtruck_Insta_MG_9895_2_1631540106.jpg
qc_SOF_Roadtruck_Insta_MG_9895_2_1631540106.jpg

>> Hier mehr erfahren

Dänische Eleganz

 
Mit dem Anspruch praktisch die einzige sichtbare Komponente eines HiFi-Systems zu sein, müssen die Forte A5 natürlich entsprechend präsentabel sein. Argon findet hier eine gute Mischung aus moderner Form und elegantem Minimalismus. Gerade in in der weißen Ausführung machen sich die beiden Lautsprecher gut in modernen Wohnumgebungen. Die schwarze Variante, bei der die silbernen Zierringe um die Treiber durch bronzefarbene Elemente ausgetauscht werden, ist optisch ein wenig mutiger und wird wohl nicht jeden Nutzer überzeugen können. Die stabilen Gehäuse mit ihren abgerundeten Kanten sind gut verarbeitet und wirken angenehm hochwertig. Da die beiliegenden Abdeckungen magnetisch an den Lautsprechern angebracht werden können, gibt es keine Löcher in der Front, die die klare Linie der Forte A5 im unverhangenen Zustand stören würden.   

An alles gedacht

 
Für die meisten Nutzer ist heute das Smartphone der Schlüssel zur Medienwiedergabe, weshalb auch die Forte A5 die kabellose Verbindung per Bluetooth unterstützt. Dabei geht Argon Audio über den geltenden Standard hinaus und bietet neben AAC-Kompatiblität für iPhones auch eine aptX- Unterstützung, mit der Musik in CD-Qualität an die Lautsprecher übertragen werden kann. Dazu werden auch unterschiedliche klassische Quellen unterstützt. Ein Paar Cinch-Buchsen ermöglicht den Anschluss von CD-Playern oder DACs, während ein zweiter Anschluss speziell für die Verwendung von Plattenspielern mit MM-Tonabnehmersystemen gedacht ist. Auch AV-Geräte wie Fernseher können die Forte A5 dank zwei optischen Digitaleingängen für die Audioausgabe verwenden, wobei ein Subwoofer-Ausgang zusätzliche Möglichkeiten eröffnet. Oder man nutzt die Anschlüsse für die Verbindung mit Streamern, die dann HiRes Audio mit bis zu 96 kHz bei 24 Bit übertragen können. Selbst an einen USB-A-Port für die Stromversorgung eines Chromecast Audio oder ähnlicher kleiner Netzwerkschnittstellen wurde gedacht. So lassen sich auch Smartphones im Betrieb aufladen, um bei der Dauer der Wiedergabe nicht auf den Akku allein angewiesen zu sein. Die große Auswahl an vorhandenen Anschlüssen, macht die Aktivboxen so wunderbar vielseitig. Arbeitsteilung Die Forte A5 ist als Master- Slave-Set konzipiert. Während die linke Box also über alle Anschlüsse und die Stromversorgung verfügt, wird der rechte Lautsprecher mit einem beiliegenden Kabel an die Mastrer-Box angeschlossen. Wem die drei Meter lange Verbindung nicht ausreicht, kann alternativ auch Varianten mit sechs oder 10 Metern Länge nutzen. Das Zwei-Wege-System nutzt eine Ein- Zoll-Hochtonkalotte mit Neodym-Antrieb, die von einem Fünf-Zoll-Tiemitteltöner unterstützt wird. Auf eine klassische Frequenzweiche wird bei Argon Audio zugunsten einer aktiven DSP-Steuerung verzichtet. Vier Class-D-Endstufen mit jeweils 80 Watt Leistung kümmern sich dann um den Antrieb der verbauten Treiber. So elegant zurückhaltend sich die Aktivboxen optisch präsentieren, so lebendig ging es im Labor zur. Hier zeigten die A5 eine leichte Betonung im Hochtonbereich, kombiniert mit dem eher zurückhaltenden Bassbereich, der bis knapp 80 Hz reicht, weichen die Ergebnisse von der, als ideal geltenden Linearität, teils merklich ab. Dafür bietet das Pärchen ein tolles Abstrahlverhalten unter Winkel und der Hochtöner arbeitet absolut sauber und Resonanzfrei.   

50
Anzeige
VORTEIL-AKTION: Das Revox STUDIOART 5.1 Kinoerlebnis!
qc_01-01_1631787635.jpg
qc_Neu_2_1631860280.jpg
qc_Neu_2_1631860280.jpg

>> Hier mehr erfahren

Sound und Praxis  


Das Theorie in der Realität nicht immer gänzlich auf die Praxis übertragbar ist, zeigt sich dann aber im Betrieb der Lautsprecher. Per Tablet wird ein Titel ausgewählt, der über den angeschlossenen Streamer gespielt wird. Dank Auto-On-Funktion versetzen sich mit dem Tippen auf das Cover auch die Boxen sofort in Betriebsbereitschaft. Der vermeintliche Fokus auf den Hochton macht sich dabei keinswegs negativ bemerkbar. Stattdessen wirkt das Spiel der Forte A5 angenehm klar und detailliert. Dazu bieten die Aktivlautsprecher eine tolle Räumlichkeit, mit schöner Tiefenstaffelung. Der Bassbereich könnte hier und da vielleicht noch ein wenig Körperhafter sein, doch insgesamt wirkt die A5 erfreulich stimmig und ausgeglichen. Im Pucto Leistung sind Argons Kompakte ebenfalls gut aufgestellt. Die potenten Endstufen sind in der Lage, auch recht große Räume in gehobener Lautstärke zu beschallen. Selbst sehr weit oben im Leistungsspektrum arbeitet die A5 dann immer noch erfreulich sauber und verliert nichts von ihrer klaren Frische. Die Kompaktboxen spielen deutlich größer auf, als35 es ihre Abmessungen vermuten lassen und bieten genreunabhängig einen tollen, dynamischen Sound.

Fazit

Mit vielseitiger Ausstattung und elegantem Design treffen Argon Audios Aktivboxen den Nerv der Zeit. Die Forte A5 bietet tollen Sound von zahlreichen Quellen und kann auch mit größeren Systemen problemlos mithalten. Hier bekommt man jede Menge Musikspaß für einen mehr als fairen Preis.

Preis: um 460 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Argon Audio Forte A5

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Argon Audio, Nørager (DK) 
Telefon Nein 
Internet www.argonaudio.com 
Ausstattung
Ausführungen Mattschwarz & Kupfer/ Mattweiß & Silber 
Abmessungen (B x H x T in mm) 165/270/230 
Gewicht (in Kg) Master: 4,4 kg, Slave: 3,6 kg 
Bauart 2-Wege/ Bassreflex, Master-Slave 
Eingänge: 2 x Toslink optisch, 1 x RCA Stereo, 1 x RCA Phono (MM), Bluetooth aptX 
Ausgänge 1 x RCA Subwoofer, 1 x USB-A 5V 
Tiefmitteltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 5 Zoll/4,5 Zoll 
Hochtöner (Membrandurchmesser) 1-Zoll-Kalotte 
Verstärkerleistung 2 x 80 Watt · Eingänge: 2 x Toslink optisch, 1 x RCA Stereo, 
Kurz und knapp:
+ vielseitige Ausstattung 
+ gute Verarbeitung 
+ + schöne Detailwiedergabe 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Testurteil: Nein 

HD Lifestyle Gallery

/test/aktivlautsprecher/argon_audio-forte_a5_20383
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 09.03.2021, 09:58 Uhr
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Dreiwege-System_der_Spitzenklasse_1630916015.jpg
Audio System X 165/3 Evo2

Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 6/2021

Es ist uns eine große Freude, Ihnen die EISA AWARDS 2021-2022 präsentieren zu dürfen. Zusammen mit den Kollegen von 60 Testmagazinen und -Websites aus Europa, Amerika, Asien und Australien kürt unsere Redaktion als exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group jedes Jahr die besten Geräte der Welt.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 6/2021

Ich freue mich, Ihnen ein ganz sicheres Jahreshighlight zu präsentieren. Voll im Wohnmobiltrend und frisch vom Caravan Salon erreichte und Pioneers neues Camper-Navi AVIC-Z1000DAB zum Test. Zugegeben nicht ganz billig, dafür aber voll ausgestattet mit allem, was den Urlaub im eigenen Wohnmobil vom ersten Meter an entspannt und stressfrei macht. Darüber hinaus haben wir natürlich noch über zwei Dutzend weitere Geräte im Test. Da ist alles dabei, günstige Verstärker und Lautsprecher, bezahlbares High-End, die perfekte Mini-Steuerzentrale mit 9 DSP-Kanälen und natürlich jede Menge Subwoofer. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 6/2021

Die neue "LP" ist da!
Und wie üblich haben wir einen genauen Blick auf neue Dinge geworfen, mit denen der Analogfan das Erlebnis Schallplatte zu etwas Besonderem machen kann. Wir hätten unter Anderem drei potente Phonovorstufen in verschiedenen Preisklassen im Angebot, zwei sehr besondere Lautsprecher und einen feinen, erfreulich bezahlbaren Plattenspieler aus Italien. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Hifi Test TV HiFi 6/2021

Es geht wieder in Richtung Herbst und Winter - wegen der doch eingeschränkten Möglichkeiten, sich draußen zu betätigen, die Hauptsaison der gemütlichen Musik- und Filmabende in den eigenen vier Wänden.
A propos Wände: In dieser Ausgabe finden Sie eine Reportage über die Zukunft des Lautsprechers als Begleiter des täglichen Lebens, nämlich unsichtbar in der Wand eingelassen, versteckt hinter der Tapete oder sogar Putz!
Aber auch die klassischen Hifi-Themen kommen nicht zu kurz: So haben wir die PS-Audio-Stellar M1200 Endstufen getestet, mit deren Leistung von über 1000 Watt pro Kanal dynamisch keine Wünsche mehr offen bleiben.
Viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.17 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 11.35 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (deutsch, PDF, 3.15 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik